LED LENSER H14 – Für helle Köpfe

[Trigami-Review]
Wer mit leistungsstarken Taschenlampen beide Hände frei haben und sich dabei nicht unbedingt die Zähne ausschlagen möchte, ist mit einer Stirnlampe gut beraten. Dabei sollte das gute Stück nicht durch das eigene Gewicht Nackenschmerzen verursachen, ordentlich hell sein (können) und nicht nach kurzer Zeit neue Batterien/Akkus verlangen.
LED LenserMit der H14 hat LED LENSER ein neues Flaggschiff unter den Stirnlampen im Sortiment, welche über kurz oder lang die, besonders im Bereich des Kabels recht empfindliche H7 ablösen könnte. led-lenser-h14Die H14 kommt mit den LED-LENSER-üblichen Lichtprogrammen, sprich volle Leistung, geringe Leistung, stufenlos dimmen, blinken, SOS, Strobe und Morsefunktion, sowie mit den Energiemodi „Energy Saving“ (Lampe wird mit der Zeit dunkler) und „Constant Current“ (Lampe hält die gewünschte Helligkeit einigermaßen konstant). Die mit dem Advanced Focus System ausgestattete, multifunktionale  Stirnlampe kann mit der mitgelieferten Universalhalterung beispielsweise als Fahrradlampe eingesetzt, Dank der Clips auf Rückseite von Batteriefach und Lampe an der Kleidung angebracht oder als Minischeinwerfer, bzw. Arbeitslampe zusammengesteckt werden.

led-lenser-h14_funktionsuebersicht

Die H14 wird mit vier AA-Batterien betrieben, schafft es auf 210 Lumen und spendet bis zu 13 Stunden Licht (bei abnehmender Helligkeit).
Die Stromaufnahme bei voller Leistung ist mit ~750mA recht ordentlich, allerdings müssen die 210 Lumen natürlich auch irgendwo herkommen. Bei geringster Leistung sind es noch 80 mA. Im Vergleich mit der H7 sind diese Werte um 250mA, bzw. 60 mA höher. Wer mit einer Stirnlampe möglichst lange die Nacht erhellen möchte, sollte da eher auf das sparsamere Vorgängermodell setzen.
Die Verarbeitung ist gut, das Kabel entsprechend dimensioniert und hoffentlich auch über die Zeit weniger empfindlich wie das der H7. Mit vor einer Woche geladenen Eneloops der älteren Generation, die sich bei mir meistens als Backup-Akkus im Gepäck befinden, läuft die H14 bei voller Leistung im Constant Current Mode etwas mehr als 1 3/4 Stunden- Wobei nach knapp 1 1/2 Stunden die Lampe den zuneige gehenden Stromvorrat mit regelmäßigem, kurzen Blinken quittiert.

Volle Leistung der H14 - ab 23:26 regelmäßiges blinken

Am Batteriefach befindet sich eine Zustands-LED, an der der Batteriestand mit grün, gelb, rot, und weiß abgelesen werden kann. Allerdings muss man dazu die Stirnlampe abnehmen oder den Hintermann befragen, was diese eigentlich nette Anzeigefunktion mehr in Richtung „Gut gemeint, nicht wirklich gut umgesetzt“ tendieren lässt. H7 links, H14 rechtsDie Stirnlampe wirkt im Vergleich zum Vorgänger recht klobig und die vier AA-Batterien bringen zwar die benötigte Leistung, schließen die H14 allerdings aus der Fliegengewichtsklasse definitiv aus. Der Umbau von Stirnlampe zum Minischeinwerfer, oder zu einer anderen Einsatzmöglichkeit, geht nach den ersten zwei, drei Versuchen schon recht flott. Dennoch ist die benötigte Zeit immer noch mehr als nur ein schnelles Umstecken und dürfte für die normalen Zwecke einer Stirnlampe sowieso eher zweitrangig sein.
Unter dem Strich eine ordentlich helle Stirnlampe mit verschiedenen Einsatzmöglichkeiten, welche mit handelsüblichen AA-Batterien betrieben werden kann. Letzteres geht zu Lasten des Gewichts, was bei einer Stirnlampe nicht ganz zu vernachlässigen ist.

Hier geht es zur H14 und hier zur Akkuvariante H14R.

Tags » «

Autor:
Datum: Donnerstag, 5. Mai 2011 10:14
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

4 Kommentare

  1. 4

    ahh freu – ich hatte auf dem Vulkanevent den Prototyp in den Händen und hätte den am liebsten schon gekauft…..mal sehen wie lange ich Widerstehen kann……

  2. 3

    @Chris Race: Und mit der Oma, wird noch ein Kinderwagen, und dazu vermutlich noch die Pille verkauft… :mrgreen:

  3. 2

    Irgendwie, fällt mer zu diesem Beitrag nur eines ein, scheiß Werbung :pfeif:
    Wer tut sich denn heute noch, 4 AAA Batterien an :irre: wenn es um ne Lampe geht die leuchten soll :-?

  4. 1

    Och nööh, jetzt macht der auch noch Origami-Reviews :motz: ! Irgendwann wird dann bestimmt auch noch die Oma verkauft …