Das ist sowas wie Geocaching

Scheinbar allem, was heutzutage in irgendeiner Form mit Satellitennavigation zu tun hat, wird eine starke Ähnlichkeit mit Geocaching bescheinigt.
Aufkleber an Straßenlaternen kleben und sich an den Punkten ergötzen… weder Schatz, noch geheimes Lager und in den meisten Fällen keine wirkliche Suche nach dem schnöden Bäpperle*.

Munzee is based off of the fundamentals of geocaching and adds another layer of fun to the hunt.

Quelle: Munzee

Wobei man die Jagd nach Punkten vielleicht noch mit dem heutigen Geocaching vergleichen könnte…

Bei Realgame hingegen kann ich persönlich keine wirkliche Gemeinsamkeit zur „modernen Schatzsuche“ herstellen.
Challenges, Events, Sammeln, … im Ansatz könnte der geneigte  Leser bei den Begrifflichkeiten eventuell an Geocaching denken. Spätestens wenn virtuelle Items, Lebensbalken und Vergleiche mit World of Warcraft und GTA gemacht werden und die Dose allerhöchstens noch fürs Butterbrot herhalten muss, ist Geocaching wohl nur ein Begriff, der aufgrund mangelnder Ideenfindung den Kopf hinhalten muss.

Der entscheidende Unterschied ist, dass du nicht vor dem Rechner sitzt und dich durch die Welt klickst. Geocaching lässt grüßen…
Im Gegensatz zum Geocaching heben wir in rlgm die spielerischen Elemente hervor.

Quelle: Realgame

Es ist ein bisschen wie Geocaching und doch anders

Quelle: Realgame

… würde ich eher als „Es hat mit Geocaching genauso wenig zu tun wie der Papst mit Sexspielzeug“ bezeichnen. :roll:

Wo wir gerade schon beim Vergleich von Äpfeln und Birnen** sind…

Hier in der Nähe gibt es einen Lauftreff, bei dem sich rüstige Rentnerinnen jeden Mittwoch früh zum Laufen treffen. Mindestens eine davon hat regelmäßig ein GPS-Gerät dabei…

Für Katzen gibt es GPS Tracker, mit Hilfe dessen der Katzenpapa / die Katzenmami schauen kann wo sich die kleine Muschi aufgehalten hat…

Dank des Preisverfalls sind viele neue Digitalkameras mit GPS-Empfängern ausgerüstet…

In jedem zweiten Auto findet man Navigationsgeräte…

… herrje, diese Geocatcher sind aber auch wirklich überall! :ugly:

Für alle die nicht wissen was Geocaching ist und sich fragen warum Lauftrefftante Gerda oder der japanische Tourist mit der modernen Kamera am Schloss Neuschwanstein nichts mit dem Geocachergruß anfangen können, informieren sich bitte hier. ;)

* Aufkleber auf Schwäbisch
** Man vergebe mir die geringe Voraussicht beim Einkauf, sonst hätte ich ein Real-Life-Bild eingestellt.

Tags » «

Autor:
Datum: Samstag, 27. Oktober 2012 23:03
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

8 Kommentare

  1. 8

    Dann gibt’s da noch Socialcache in Stuttgart:
    http://www.socialcache.de/startseite.html

    In der Presse wurde das mehrfach mit „Geocaching“ erklaert.

  2. 7

    Ich persönlich sehe zwei Gemeinsamkeiten:

    – Beides sind Spiele.
    – Beide nutzen irgendwie ortsbezogene Daten im Spielverlauf.

    Damit hat es sich aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Deshalb drängt sich mir (ebenfalls?) der Eindruck auf, dass die Begrifflichkeit „Geocaching“ von den Machern von Realgame in erster Linie deshalb verwendet wird, um von dessen Bekanntheit und Image zu partizipieren.

    Ich selbst bin bezüglich dieser Realgames eher skeptisch. Noch haben wir es mit virtuellen „Lebensbalken“ zu tun. Bleibt die Frage, wann sich die Mitspieler gegenseitig ihr reales Lebenslicht auspusten, wie z.B. in diesem Film: http://de.wikipedia.org/wiki/Das_zehnte_Opfer (ja, ich bin ein fürchterlicher Schwarzmaler)

    Viele Grüße
    Gerald

  3. 6

    Vielleicht geht es in Richtung Wherigo?

  4. 5

    Das Konzept von diesem Spiel hört sich sehr interessant an, auch wenn alles recht abstrakt beschrieben ist und man auch nicht mehr Infos bekommt weil das Forum down ist. Mit Geocaching an sich dürfte es aber wirklich kaum was zu tun haben, wenngleich sich die Zielgruppe sicherlich überschneiden dürfte.

  5. 4

    Das Realgame klingt ja recht spannend und macht bestimmt viel Spaß. Sofern ich es mal Spielen kann. Auf dem Land und weit weg von jeder großen Stadt.

    Aber die Parallelen zum Geocaching kann ich auch nicht herauslesen. Als einzigstes seh ich „Rätsel lösen“ und „Challenges“ und das ist nun nichts was fürs Geocaching erfunden wurde oder damit als erstes in Zusammenhang gebracht würde.

    World Of Warcraft in die Realität zu transportieren ist bestimmt ein tolles Konzept. Aber Geocaching ist da Meilen weit weg von.

  6. 3

    @Alex: Bezwecken möchte ich mit dem Artikel gar nichts, ich habe einfach meine persönliche Meinung zur Ähnlichkeit zwischen den beiden Spielen kundgetan. Allerdings verwundert mich die Art deiner Antwort. Etwas mehr Gelassenheit in Bezug auf Kritik hätte ich schon erwartet. Sofern ich noch einmal etwas über Realgame schreiben werde, versuche ich daran zu denken den Pingback zu unterbinden. Nicht dass du noch einmal mit so etwas belästigt wirst. ;-)
    Aber wo du gerade mitliest: Welcher Teil des Spiels, mal abgesehen von ein paar allgemeinen Begrifflichkeiten die auch im modernen Zehnkampf verwendet werden, hat Realgame mit Geocaching (Unter dem Strich das Suchen einer realen Dose mit einem Logbuch anhand von GPS-Koordinaten) gemeinsam? Als Geocacher kämpfe ich weder virtuell gegen Andere, noch habe ich in irgendeiner Form Lebenspunkte, die ich verteidigen müsste.
    Die Assoziation mit Geocaching ist meines Erachtens verdammt weit hergeholt und an dieser Stelle mehr ein Vergleich von Äpfeln und Birnen… aber vielleicht hast du ja noch ein paar schlagkräftige Argumente, auf die meine Leser sicher gespannt sind…

  7. 2

    Nun.. was du mit dem Beitrag bezwecken möchtest, sei einmal dahin gestellt. Von einem außenstehenden Betrachter aus hat rlgm.de sehr wohl Geocaching-Charakter. Es ist nunmal das ähnlichste Prinzip und wird genau aus diesem Grund auch aufgegriffen – denn bei einem neuen Spielprinzip muss man schlichtweg Parallelen herstellen um den Nutzer die Art und den Sinn des Projektes begreiflich zu machen. Und genau deshalb wird Geocaching als Vergleich/Ähnlichkeit herangezogen – es wird nie gesagt „Das ist caching“. Du schreibst es in deinem Artikel selbst noch rein! Das ist meine größte Verwunderung. Es GIBT DEFINITIV Ählichkeiten – und die wurden definiert. Alles darüber hinaus hat mit dem Geocaching nichts mehr zu tun. Und so wird es auch kommuniziert.

    Somit wäre es schön gewesen uns zu kontaktieren und zu recherchieren warum wir Parallelen ziehen anstatt gleich so einen Pingback rein zu bekomen.

    Ciao :D

  8. 1

    Schade, bei der Überschrift dachte ich, Du erklärst uns jetzt, was eine Schnitzeljagd ist.