Für den eigenen Cache werben

Es kommt immer mal wieder vor, dass Cacher, zumeist Anfänger, für ihre neu veröffentlichten Dosen in irgendeiner Form Werbung machen.
Sinn oder Unsinn?
Die erste selbstgelegte Dose ist meist etwas Besonderes, zumindest für den Owner. Da ist man natürlich gespannt was die anderen Cacher dazu sagen/schreiben. Mit zunehmendem „Cacheralter“ legt sich diese Euphorie etwas. Natürlich ist man bei einer kreativen Idee oder ausgefallenen Location neugierig, was die Cacher dazu sagen, aber man sieht es gelassener.
Werbung braucht man für die ausgelegte Dose nicht machen. Wenn ein neuer Cache veröffentlicht wird, bekommt es die regionale Community meist recht schnell mit. Die Notwendigkeit, die Dose in anderen Cachelistings in Form eines Logs (Note, Fund, …), wahllos per E-Mail an irgendwelche Cacher, welche schon andere Dosen in der Gegend gefunden haben, durch Foreneinträge oder sonstige Formen von Werbung für den eigenen Cache bekannt zu machen, besteht eigentlich nicht. Da wird es mal wieder Zeit für eine Umfrage. :-)

Hast du schon einmal Werbung für den eigenen Cache gemacht?

Loading ... Loading ...

Pauschal würde ich behaupten, dass ein guter Cache sich sowieso herumspricht. Da braucht man als Owner nicht seine eigene Dose werbender Weise in den höchsten Tönen loben. Auch wenn auf anderen Webseiten behauptet wird, dass Eigenlob nicht stinkt, in dem Fall hat es zumindest a Gschmäckle!

Tags » «

Autor:
Datum: Samstag, 6. November 2010 23:39
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

25 Kommentare

  1. 25

    Ja wir stehen auch öffentlich dazu, Werbung für einen Cache gemacht zu haben.
    Allerdings ist die Frage, wie man das anstellt.

    Wir haben die Werbung weder in Foren gemacht, noch irgend welche Mails verschickt. Wenn allerdings die eigenen Caches jedoch untereinander verlinkt sind, ist das unserer Auffassung das gute Recht eines jeden Owners.
    Wenn ein Owner, so wie wir, einen Post im unseren Blog setzen finden wir da auch nichts verwerflich.

    Was aber richtig nervt, sind erfahrene Cacher, die auch noch in nem Micro ihre Werbelaminate stecken.

    Habe vor einiger Zeit ca. 7 davon aus nem Cache von uns geholt, der von der Größe ein größerer Micro ist.
    Was soll das?

    grüße aus dem verschneiten Dessau

    Bonnie&Clyde

  2. 24

    Abstimmung: nein
    Aber ich hab schon mal aufgrund des sehr wohlwollenden Logs für meinen Cache ein paar Cacheurlaubern (oder Urlaubscachern) Empfehlungen für andere Caches gegeben. Wie ich nach ein paar Tagen feststellen durfte haben sie auch fast alle gemacht und noch ein paar Tage später kam ein Dankschreiben und eine Einladung. Das gefällt mir besser als meine Caches zu bewerben. :D

  3. 23

    „So langsam finde ich es nur noch nervig das in jedem Homezonencache eine Note für diesen Cache ist“

    @ helianthus02: Wow! Ich weiß nur von einer Note eines Erstfinders in hitec2@night, da dort auch viel Technik verbraten wurde. In welchen Caches noch? Sind das wenigstens Qualitätscaches :o ?? Wer meint es so gut mit uns, dass er Deinen Heinzelkreis (in BW?) mit Notes „zuknallt“?? Ob Fake oder nicht, gemeinsam finden wir es heraus! :winken:

  4. 22

    So langsam finde ich es nur noch nervig das in jedem Homezonencache eine Note für diesen Cache ist. Bei mir würde ich diese Note einfach löschen. Ist es überhaupt ein Cacher??? oder nur ein Fake???

  5. 21

    Nachdem uns GC nach 9 Monaten Planungsaufwand und diversen nutzlosen Mails mit Groundspeak ein endgültiges NO verpasste, den Cache halt auf OC veröffentlicht. Ohne Werbung im Forum wäre die Arbeit nur einem sehr kleinem Teil der Cachergemeinde bekannt geworden. Dafür die Arbeit??

    Auch hier mal fett Werbung gemacht.
    http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=16&t=49606

    Also pauschal Werbung als bööööse und pauschales Geltungsbewußtseingeplappere abzutun zählt echt nicht.

  6. 20

    habe ich nie gemacht hald wenn dann andere Caches weiterempfohlen, aber sowas ist denke ich keine werbung :D

  7. ScandinavianMagicNo Gravatar
    Montag, 8. November 2010 16:48
    19

    [x] Ja. Klar! Meist war das in meiner Anfangszeit ein Link im Forum. Wenn man das als Werbung bezeichnen will. Das waren allerdings nicht die 08/15-Dosen, sondern z.B. lange Wanderungen, die durchaus einen Interessentenkreis ansprechen, der etwas weitläufiger verteilt ist als die Homezone-Cacher. Heute brauchts das nicht mehr unbedingt.
    Und ansonsten liegt es wohl in der Natur der Sache, dass man meist für eigene Dinge wirbt. Wobei man bei manchen Dosen, auf die dieser Artikel vermutlich hinaus will, etwas mehr Understatement empfehlen würde.

  8. 18

    Der betreffende Jungcacher hat seinen eigenen Cache auch noch geloggt, das zeigt die ganze Unerfahrenheit. Hat´s ihm schon jemand schonend beigebracht? :hilfe:

  9. 17

    @Mystphi: also ich empfinde das nicht unbedingt als (Eigen-)Werbung, wenn man Bookmark-Listen mit eigenen Caches veröffentlicht.
    Wenn man z.B. eine kleinere (oder grössere) Serie ausgelegt hat, dann sehe ich darin eher eine Hilfe für die anderen Cacher … :girl:

  10. 16

    Was ich in dem Zusammenhang übrigens auch immer sehr belustigend finde, sind öffentliche Bookmarklisten von Cachern, auf den sie ihre eigenen Caches gelistet haben.

  11. 15

    Werbung für den eigenen Cache hab ich persönlich schon immer als äußerst peinlich empfunden und dementsprechend vermieden wie der Teufel das Weihwasser. Einzige Ausnahme: Jemand fragt nach Caches mit ganz bestimmten Eigenschaften, die gerade genau auf Caches von mir zutreffen. Da hab ich dann auch schon mal auf diese verwiesen, allerdings nicht ohne auch andere Alternativen zu benennen.

    Viele Grüße
    Gerald

  12. 14

    na sowas macht man nicht :roll:
    was mich echt ärgert sind die „erfahrenen“ cacher,
    die packen andere dosen voll mit laminierten kärtchen ihrer eigenen caches, schreiben cacher an mit dem hinweis; doch mal ihren neuen cache zu besuchen und wenn man mal auf einen von denen bedoste location kommt, kleben da überall aufkleber mit eigenwerbung. 8O
    gibt’s nich? … doch! :irre:
    man kann eben alles auf die spitze treiben! :bravo:

  13. 13

    Klar habe ich das schon gemacht. Allerdings nicht um auf einen neuen Cache hinzuweisen, sondern einer Anfängerfamilie zu einem schönen Nachmittag zu verhelfen. Warum soll ich auch nicht auf meinen eigenen Cache verweisen, wenn dieser beosnders familienfreundlich ist.
    Wenn dann einer im Forum nachfragt führe ich auch eigen Cache auf.

  14. 12

    Du hast selbst sicher „Ja“ angekreuzt, oder…? ;)

    http://jr849.de/eigene-caches/hoch-oben-im-lost-place/

  15. 11

    Empfehlungen sollten sich aber nicht nur auf eigene Caches beziehen. Wenn ich in einem Listing z.B. andere, in der Nähe liegende Caches empfehle, sind das nicht zwangsweise eigene Dosen ;)

  16. 10

    Haloa!

    Ja, ich habe schon Werbung für einen eigenen Cache gemacht.
    Aber ohne hätte das Konzept auch nicht funktioniert.
    Stichwort „Just FTF“. Und nein, ich habe ihn nicht gelobt.
    :XD:

    TJ.

  17. 9

    Naja, Werbung wie Werbung.

    Wenn z.B. in der Grünen Hölle jemand nach Cache-Empfehlungen für Bremen fragt und
    1.) ich gehört habe, daß div. meiner Caches empfehlenswert seien und
    2.) ich der Meinung bin, daß man die Caches machen kann, um eine tolle Location zu sehen,
    dann schreibe ich schon mal, daß ich den ein oder anderen meiner Caches empfehlen würde.

    Andere Cacher aber per Mail o.ä. zu informieren, wenn (m)ein neuer Cache rauskommt, das spar ich mir.

  18. 8

    Tja, sowas durfte ich in einem meiner Caches auch schon erfahren, da schreibt der Cacher ganz frech (zumindest im online Log) noch Werbung für seinen Cache dazu zu schreiben.
    Der gleiche Cacher schreibt dann auch noch E-Mails an mich und wirbt für seine „tolle“ Dose. :irre:

  19. 7

    Hi,
    ich denke das liegt zum Teil in der Natur der Sache. Ich denke wenn man die Sache analysiert kommt als Ergebnis heraus, dass die „Selbstbewerber“ zwischen 12 und 16 Jahre alt sind, sowie dass sie den ersten Cache legen, bevor sie 20 andere Caches gehoben haben :irre:
    Sie kennen die Spielregeln noch nicht, da sie selbst zu wenig Erfahrung haben. Vllt. haben sie auch „Wetten“ laufen, dass sie mehr Logs zu verzeichnen haben als ihre (Klassen)Kameraden – da wird dann zum vermeintlichen Geheimmittel gegriffen.
    Mich persönlich stört es nicht, entweder schreib ich ihm ein paar liebe Zeilen und erkläre ihm die NICHTNotwendigkeit, oder ich klicke den „Del“-Button.
    Das Thema der heutigen Jugend ist halt mehr als denn je: Höher, Schneller, Weiter :mrgreen:

  20. Cowboy of BottropNo Gravatar
    Sonntag, 7. November 2010 2:29
    6

    @imprinzip: Klar, wenn man sich auf Events über andere Caches unterhält, spricht mal auch schon mal eigene an. Das halte ich auch nicht unbedingt für Werbung im eigentlichen Sinne.

  21. 5

    Befremdlich ist es schon irgendwie, wenn man per Mail vom Owner (oder wie auch sonst immer) über den neuen eigenen gelegten Tradi informiert wird, aber das ist ja (Gott sei Dank!) eher die Seltenheit und somit kann man das alles doch ganz locker sehen – Cacher haben (in ihren eigenen Reihen) doch ganz andere Sorgen, die sie lösen können… :)

  22. 4

    Auf Events kanns schon mal passieren, dass man was sagt…
    Why not?

  23. 3

    Noch schlimmer sind die Leute, die Ihre gespannte Erwartung („Wird jemand den FTF machen?“) auch noch verbloggen.

  24. Cowboy of BottropNo Gravatar
    Sonntag, 7. November 2010 0:25
    2

    Ich persönlich stecke Caches, die vom Owner aggressiv beworben werden, gerne auf die Ignorlist, und den Owner gleich mit.

    Ich finde auch, dass die Cacher neue Caches in der Umgebung schnell mitbekommen. Teils, so wie ich als PM, gleich bei der Veröffentlichung. Von daher halte ich solche Eigenwerbung für unnötig.

  25. 1

    Klares „NEIN“.

    Die örtlichen Cacher beobachten ihre Homezone und bekommen sowieso jeden neuen Cache mit. Alles weitere regelt sich über gute Logs und Bookmarklisten.