Geocaching – 29 Jahre nach dem Mauerfall

Geocaching in Deutschland, Ost-West

In Anlehnung an diverse „x ways to divide whatever“-Bildchen hier mal eines mit Bezug zum Geocaching.
Doof wenn man ein Wessi ist…*

Gibt es, außer dieser offensichtlich reviewer-hausgemachten Ost-West-Grenze, noch weitere seltsame, kuriose oder lustige Unterschiede in denen sich Geocaching innerhalb Deutschlands unterscheidet?

* Bevor sich wieder die üblichen Verdächtigen beschweren: Nein, es geht nicht um die exakte Abgrenzung, selbst die Grenze auf der Karte ist offensichtlich nicht genau und ja, es sollen tatsächlich auch noch im Westen vereinzelt T5er und LPCs ohne Genehmigung veröffentlicht werden. Wer zum Lachen allerdings in den Keller geht oder auch nach fast 30 Jahren noch Probleme mit dem Begriff Ossi oder Wessi hat, darf gerne seinen „Dieser neue Scheißartikel stimmt doch mal wieder vorne und hinten nicht, du Schwätzer“-Kommentar hier unten reinhämmern und solange nur ich und nicht andere beleidigt werden, besteht sogar Hoffnung auf Veröffentlichung. Alternativ kann man sich auch einfach diese Ironie-Tags [Ironie][/Ironie] schnappen und weiter oben an beliebiger Stelle einsetzen.

Tags » «

Autor:
Datum: Dienstag, 30. Januar 2018 10:20
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

8 Kommentare

  1. 8

    @TomHardy
    „Auch solche Blogs wie diesen hier sind nur ein Lacher wert!“: nö!

    Natürlich ist der Artikel eine kleine Provokation, aber in meinen Ossi-Augen nicht gegen Ost und West, sondern gegen das nach Nase publishen der einzelnen Reviewer.
    Ich wollte vor Jahren auch einen LP publisht haben, der Reviewer hatte sich sonst nicht so keinlich mit dem Publish von LPs, aber in meinem Fall ging da garnichts. Dann ist das eben so, hab den LP auf OC veröffentlicht https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC12B10, da machen den allerdings sehr wenige, gibt ja auch keine Punkte die bei GC zählen würden, lohnt sich also nicht. Immerhin fällt somit der Wartungsaufwand weg den die Horden der Nach-mir-die Sinnflut-Cacher hinterlassen hätten.
    Ansonsten, ja, wir Ossis sind LP verwöhnt, dafür haben wir Jahrzehnte lang die Brudermacht ertragen müssen, als Wiedergutmachung gabs dann viele LPs.

  2. 7

    LPC, man o man, es klingt manchmal echt bescheuert, was man darüber liest! Warum denken einiger Geocacher, Urbexer, Paintballer und weiß ich was, dass der LP ein geheimer Ort nur für deren Hobby sei??? Sich dann noch darüber aufregen, dass andere diesen Ort aufsuchen und dort ihr Ding drehen, ist für mich nicht nachvollziehbar! Wenn ein aufwendiger MC dort zerstört wird durch Paintballer und Co, dann ist es halt so, wenn es Geocacher zerstören, dann muss man ebenfalls damit leben!
    Das ist Bestandteil des Hobbys! Klar, nicht schön, gehört aber dazu!

    Leider musste ich schon erleben, dass einige Geocachers hinsichtlich Naturschutz auch nichts übrig haben! Ich denke da nur an alten Bunkeranlagen und den Fledermausschutz. Um den GC noch weiter zu nutzen wurden entsprechende Schutzbauten für die Fledermäuse zerstört!
    Da muss man sich dann auch nicht mehr darüber aufregen, dass einige Förster und Co unser Hobby als Übel ansehen!

    Seitdem ist mir das Thema zu wider, und bin dafür sämtliche Rottenplaces den LPC zu entziehen! So kann man wenigstens dieses Klientel fernhalten!

    Wie will man auch verhindern, dass eine Familie mit ihren kleinen so einen Ort aufsuchen… die Eltern haben scheinbar kein Sinn für Erziehung, daher soll ruhig was passieren…. aber auch dann stehen wieder einmal negativ Schlagzeilen in der Zeitung … „Geocacher wurde von der Feuerwehr aus Baum befreit“, „Geocacher löst Polizeieinsatz aus“ ….

    Daher begrüße ich jeder Zerstörung in dieser Hinsicht, wer es zerstört ist mit Egal!
    Ich selbst suche keine LPC mehr auf, ist einfach nur langweilig das Thema!
    Und nein, ich zerstöre keine LPC’S! Das macht ja schon ein großer Teil von euch 👿
    Auch solche Blogs wie diesen hier sind nur ein Lacher wert!

    :lachtot:

  3. 6

    […] GC nach dem Mauerfall […]

  4. 5

    Dieser neue Scheißartikel stimmt doch mal wieder vorne und hinten nicht, du Schwätzer. :irre: :hilfe:
    Klar gibt es regionale Unterschiede in der Handhabung bei unterschiedlichen Reviewern und unterschiedlichen Gegebenheiten. Narrenfreiheit gibt es nirgends! Eine Grenze, die zwischen Ost und West verläuft, gibt es definitiv nicht! Wenn man diese regionalen Unterschiede in einem Artikel thematisiert (was prinzipiell gut und interessant ist), sollte man lieber mit einer genauen Auflistung glänzen aus der hervor geht, was wo wie geregelt ist bzw. gehandhabt wird.
    Die Grafik ist derart plakativ, sugeriert einen nicht vorhandenen Zusammenhang und ist weit unter Bild-Zeitungs-Niveau. :2Cents:

  5. 4

    Ich bin jedem Reviewer dankbar, der einen LP genehmigt und zumindest mit der Archivierung wartet, bis es Probleme gibt.

    Tatsächlich gibts immer weniger LPCs in „Westdeutschland“ als in der „SBZ“. Ob das aber nur an den Reviewern liegt, kann ich nicht beurteilen. Es gibt aber in W-D tatsächlich noch ein paar LPCs, die teilweise regelkonform sind. In Hessen gibt es mittlerweile sogar LPCs mit abgeschlossenen Häusern und Zutritt nur für Geocacher.
    Warum die Lage so ist? Vielleicht liegt das an den höheren Grundstückspreisen in W-D, so daß LPs schneller verschwinden, weil neu bebaut wird. Denkbar wäre auch, daß aufgrund der dichteren Besiedlung es häufiger zu Ärger mit Nachbarn, Polizei, Grundstückseigentümer kommt. Zudem sind wohl viele LPs im Osten faktisch herrenlos, da manchmal die Eigentümer nicht mehr auffindbar sind.
    Ob es an den Cachern liegt, könnte zweifelhaft sein. Denn die Westcacher cachen ja auch im Osten und die Ostcacher auch im Westen. Die Probleme, die es zB bei Ölav oder dem großen L gab, gab es ja bei 7° auch. Und die Gründe der Aufgabe der Wampenschleifer (im Osten) oder der TrauDich-Serie in Leipzig düften ja auch nicht nur in W-D zu suchen sein.
    Hast Du nicht eine Notification über Archivierungen laufen? Dein Archiv von LPs und Archivierungen dürfte ja überbordend sein. Mach doch mal paar Statistiken über die Veröffentlichung von LPC in den Bundesländern und den Archivierungen. Oder den aktuellen Zahlen bestehender LPCs. Du musst ja irgendwie auf die Rot/Grün-Einteilung gekommen sein.

    Ach so: Dieser neue Scheißartikel stimmt doch mal wieder vorne und hinten nicht, du Schwätzer!

  6. 3

    @mic@: Vermutlich hätte es, wäre Geocaching damals schon erfunden gewesen, auch für das geteilte Berlin jeweils eigene Reviewer gegeben. Heute regiert der Ost-Reviewer auch in West-Berlin, allerdings ohne „Russ“.

  7. 2

    Also wurde Westberlin von Ostdeutschland übernommen? Cool, das ich auf der richtigen Seite bin 🙂

  8. 1

    Im Prinzip kannst du das Grüne auch auf viele andere Länder ausweiten. Sehr viele „Probleme“ sind hausgemacht und rein (west-) deutsch.