Auch ein T1,5er kann schmerzhaft sein…

… zumindest wenn man die Cachebeschreibung nicht bis zum Ende liest.

ACHTUNG !!! Der Cache ist nicht von der Autobahn zu erreichen. Nutzt den Parkpunkt und lauft dann mal ein paar Meter.
An der Raststätte gibt es keine Parkplätze.

Quelle: Cachebeschreibung

Wer nicht hören lesen will…

Ein 39-jähriger Schweizer wollte am Parkplatz Rodaborn nahe Triptis (Saale-Orla-Kreis) über einen Zaun klettern, um zum Imbissstand zu gelangen. Wie die Polizei am Diernstag mitteilte, verlor der Mann dabei einen Finger.

Quelle: Zeitungsartikel

Immerhin hatte man mit dem Imbissstand eine gute Ausrede parat und musste nicht die moderne Schatzsuche erklären. Am Ende gab es dann trotzdem noch den „verdienten“ Punkt zum Glück

Dieser wird mir für immer in Erinnerung bleiben, hat doch einer aus dem Team hier einen hohen Blutzoll bezahlt.

Quelle: Log

Give me five… eh… four(?) :|

Vielen Dank an Michael für den Tip

Tags » «

Autor:
Datum: Donnerstag, 5. Juli 2012 12:15
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

16 Kommentare

  1. 16

    Olala… wie ist den das Neun-Finger-Faultier ins Logbuch gekommen? :pfeif:
    Der Hubschrauber hat wohl eine Extrarunde gedreht oder wurde sich dieser Strich einfach mal so auf den Schrecken gegönnt? :mrgreen:

  2. 9-Finger-CacherNo Gravatar
    Montag, 16. Juli 2012 10:00
    15

    Tja, wie das Leben so spielt – aber ich denke mal auch bei den besuchten Lost Places oder in den verschiedenen Höhlen hätte schon mal was passieren können. Und in der Tat, die Fahrt in den Norden war wohl das grösste Risiko an dieser Tour…

    Bleibe trotzdem weiter dran – semper fidelis!

    Wiggi sen. II

  3. 14

    @cache-matze: Einen Favoritenpunkt hat er dem Cache aber nicht gegeben… :lachtot:

  4. 13

    Hihi, Humor hat er ja, hat nach dem Unfall gleich seinen Cachernamen geaendert:
    http://www.geocaching.com/profile/?guid=2e8c87b2-62f8-4c3e-82be-ce92b18fd3d3
    :o

  5. 12

    Ach, die Dose war das. Da können wir ja froh sein, daß wir über Thüringen zurückgefahren sind^^

  6. 11

    Was machts ihr auch komische Sachen 8O

  7. 10

    Wäre nicht der erste Käscher, der der beim T 1.5er den Finger verloren hat :o :o Da gibts noch so nen Spezialkandidat aus der deutschen Top100 ^^ :XD:

  8. 9

    Also wir haben vor kurzem die freundliche Dame am Imbissstand nach dem Weg zu Ihrer Raststätte gefragt. :idee:

    Der Weg war zwar trotzdem nicht ganz einfach zu finden, aber es klappte auf Anhieb und wir konnten das Dösle gefahrlos loggen. :freu:

  9. 8

    Unfälle können überall passieren und besonders wenn man konsequent Hinweise und Verbote ignoriert. :hilfe:
    Was ich aber sehr markaber finde ist die Tatsache, dass man nicht auf den Punkt verzichtet hat und ist „nachdem“ der Freund mit dem Hubschrauber weggeflogen wurde noch auf die Suche nach der Dose gegangen ist. 8O

    Ich finde es traurig, dass heutzutage scheinbar nur noch zählt, dass man den Punkt am Ende auch wirklich erntet. Kaum einer läuft zwei Stunden durch den Wald und absolviert dabei einen Multi deren Final er nicht findet und geht trotzdem zufrieden nach Hause, da man sich doch zwei Stunden in der Natur bewegt hat und wohl auch seinen Spass hatte. Der Punkt MUSS mit. Egal um welchen Preis. :|

    Das Erlebnis, der eigentliche Sinn des Geocachens, geht immer mehr verloren. Wobei… dieses Erlebnis wird, wenn auch selbst inzeniert, eine Weile in Erinnerung bleiben. :doh:

  10. 7

    Der arme Kerl.
    Gut, jeder von uns hat wohl schon mal die eine oder andere Dummheit beim Cachen begangen, dieser Vorfall zeigt aber wieder einmal, dass es Dich jederzeit und überall erwischen kann

  11. 6

    Zum Abreissen eines Fingers an einem Zaun braucht man idR auch noch einen (Finger-)Ring. Zumindest ist es das Normal-Szenario von nächtlichen Fingerabrissen an Freibad-Zäunen.
    Daher meine dringende Empfehlung, vor solchen Versuchen Uhren und Ringe in die Hosentaschen zu stecken.

  12. 5

    Wie bitter, genau das Gleiche ist einem Bekannten von mir auch passiert :/

  13. 4

    Also als wir dort waren Samstag Abend, war nix los, aber dann in den folgenden Tagen, Autounfall, verlorener Finger. Wir hatten nur einen verwirrten Ausreisser in der Nähe eines T5 erwischt und die Polizei gerufen. Soiwas erlebt man nur im Osten ;-)

  14. 3

    Bleibt zu hoffen, daß der Troll den Einsatz des Hubschraubers selbst bezahlen muß. :irre:

  15. 2

    Das ist ja mal krass! 8O

  16. 1

    Ist nicht der Erste Finger der dem Hobby zum Opfer fällt. Ansonsten gilt wie immer: „Wer lesen kann ist klar im Vorteil!“