Cache-Recycling der religiösen Art

Der Reviewerwürfel scheint auch in der 2010er-Version kein „enable“ besessen  zu haben. So musste vor fast 1 1/2 Jahren ein Cache trotz Wartung durch einen anderen Cacher ins Archiv. Aus den Augen aus dem Sinn, natürlich interessierte sich niemand mehr für die Dose…

Wirklich niemand?

Gebetslogbuch

Bereits aus einiger Entfernung konnte ich einen Fahrradmuggel auf der Bank vor der Kapelle sitzen sehen. Also erst noch etwas in der schönen Gegend herumgedrückt, bis der Herr endlich das Weite suchte. Als ich kurz darauf meinerseits vor der Kapelle saß und gerade das Listing aus der Tasche gezogen hatte, kam auch schon der nächste Muggel auf dem Weg heran – diesmal auf einem Traktor schon etwas älteren Datums. Er hielt genau vor der Kapelle an und stieg – bei laufendem Motor – ab, um ein kurzes Gebet zu sprechen und ein paar Worte mit mir zu wechseln. Dann machte er mich auf ein kleines Büchlein aufmerksam, in das man seine Gebetsanliegen eintragen könne. Es steckte in einem durchsichtigen Plastikröhrchen, dieses in einer durchsichtigen Plastiktüte und diese wiederum in Augenhöhe direkt am Gitter der Kapelle. Bei genauerem Hinsehen entpuppte es sich tatsächlich als Logbuch dieses längst archivierten Tradis. Und nachdem mich der Herr schon so nachdrücklich dazu aufforderte, auch was reinzuschreiben („Da ist sogar ein Bleistift dabei !“), musste ich das doch auch tun . Und so findet sich in dem alten Logbüchlein inzwischen ein skurriles Nebeneinander von Logeinträgen und Gebeten …

Quelle: Log

Fehlt eigentlich nur noch ein TFTC DLG :lol:

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 16. September 2011 17:33
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

12 Kommentare

  1. 12

    Eine schöne Geschichte… aber die Reviewerkritik verstehe ich tatsächlich auch nicht. Ich glaube nicht, dass Reviewer sich (auch noch) alle Listings und Logs der Caches nochmal durchlesen sollten, die irgendwann angemahnt wurden.
    Er sieht, dass auf eine 6 Monate alte Reviewernotiz (scheinbar) nicht reagiert wurde und archiviert den Cache. Wundert mich nicht, denn: wenn der Owner 5 Monate nach der Wartung den Cache trotz Nachfragen der Finder in den Logs immer noch nicht enabled und nach der Archivierung die Dose auch nicht wieder vom Reviewer aus dem Archiv holen lässt (oder die Dose entsorgt), scheint ihm nichts an der Dose zu liegen…

    Schöne Grüße und danke für die Geschichte!

  2. 11

    Das ist ja lustig. :-)

  3. 10

    Wenn das Logbuch voll ist, wird es garantiert gemuggelt und dem örtlichen Pfaffen übergeben, damit er ein neues reinlegt. Der wird Augen machen.

  4. 9

    :)
    Einfach wieder eine tolle Geschichte
    Super

  5. 8

    Das ist ein super positive Geschichte.

  6. 7

    Schöne Geschichte, danke!

  7. 6

    :bravo:

  8. 5

    Astrein!

  9. 4

    Einfach herrlich.
    So was passiert, wenn die Stashnote nur auf englisch ausgedruckt wird. :idee:

  10. 3

    @Phil: Beim Archivieren hat er nach unten gescrollt und nach dem Datum vom Disabeln geschaut. Die Logs sind ihm sicherlich nicht entgangen, warum dann also nicht einfach wieder freigeben?

  11. 2

    Schöne Geschichte =)

    …aber warum du jetzt über den Reviewer herziehst verstehe ich nicht. Es wurde halt vom Owner vergessen den Cache wieder freizuschalten. Und schließlich hätte er ja auch bei entsprechender Reaktion wieder aus dem Archiv geholt werden können.

  12. 1

    kurios, finde ich aber gut