Event, Event, ein Lichtlein brennt…

… erst eins, dann zwei, dann drei und dann ein ganzer Sack voll.
In der letzten Zeit wurde meine, auf gc.com eingerichtete Event-Notification mit 80km-Radius quasi zur Spamschleuder… und ist es immer noch. Mehr oder weniger lang dauernde Weihnachtsmarktevents, die Weltuntergangs-Treffen und vor allem das scheinbar magische Datum 12.12.12 wird von den Cachern mit unzähligen Event-Listings bedacht.
Man müsste sich mehr als nur einmal vierteilen, um auf jeder Hochzeit tanzen zu können. Alternativ gibt es ja wieder die Möglichkeit, wie bei Dönerstag-Events oft bestaunt werden konnte, mit einem Eventhopping möglichst viele Punkte einzusacken Events zu besuchen… mehr als ein „Hallo“ und „Tschüß“ wird dann aber bei der 12-12-12-Eventschwemme* nicht drin sein.
Wer etwas Besonderes veranstalten und mit einer logbaren Bustour eine Eventrundreise der speziellen Art machen möchte, sollte sich vorher den richtigen Reviewer raussuchen und selbst dann kann man nicht davon ausgehen, dass er grünes Licht gibt. Mal geht es und mal geht es nicht… auf dem Reviewerwürfel scheint die „Busfahrt als Event publishen“-Seite keine Seite, sondern eine Kante zu sein… oder hätte man es einfach als „Rundfahrt“ verkaufen müssen und nichts von „Ausstieg“ oder „Dosensuche“ schreiben dürfen? Könnte ich anstatt der Busrundfahrt auch ein Maximal-5-Personen-Autorundfahrt-Event anmelden und den Sonntagsausflug mit netten Cachern logbar machen? :-?
Alternativ braucht man für den schnellen Event-Punkt gar nicht mehr aus dem Haus gehen. Neuerdings darf man auch loggen wenn man per Skype schnell mal „Hallo“ sagt. Eventuell reicht auch eine SMS an einen Cacher, der gerade vor Ort ist, oder man darf schon alleine durch den puren Gedanken an das Event „Attended“ loggen… Geocaching – Nichts ist unmöglich. Wie auch immer, damit dürfte das Dönerstag-Event mit MegaIcon nächstes Jahr, sollte die Menschheit nicht am 21. dahingerafft werden,  problemlos machbar sein.
Wem das alles zu kompliziert ist, der kann heutzutage schon im Voraus loggen**, denn nach dem Weltuntergang kann man den Punkt laut Listing ja sowieso nicht mehr einsacken. Der Owner hat zwar registriert, dass hier scheinbar jeder loggt, wenn man aber höflich „Bitte-Bitte“ sagt, wird der Punkt nicht gelöscht. #JucheeEventPunkteFürUmme

Wenn jemand nicht kommen möchte, sich jedoch auch nicht von seinem „Punkt“ trennen kann, möge er mir bitte kurz eine Info schicken. Letztendlich soll das auch kein Problem sein, es geht mir nur um eine realistische Einschätzung der Teilnehmerzahl.

Quelle: Announcement

Wenn ich noch Resturlaub hätte würde ich ihn damit verbraten, alle Caches auf gc.com zu loggen. Schließlich komme ich gemäß der Prophezeiung diverser Weltuntergangs-Unken sowieso nicht mehr dazu die Dosen selbst zu besuchen. Da dies aber fester Bestandteil meiner Zukunft gewesen wäre, würde mir diese Apokalypse nicht dazwischen kommen, hätte ich irgendwann alle Caches gefunden, also kann ich sie auch gleich loggen. Hätte, wäre, wenn… so einfach ist Geocaching 2012. :ugly:
Die neuerliche Event-Manie lässt irgendwie den Wunsch nach Ruhe und Muße aufkommen… schön, dass man für sich selbst entscheiden kann, ob man daran teilnimmt oder nicht. Entsprechend werde ich am 12.12. die Events Events sein lassen, auf das Souvenir, mit welchem ich mich im worst-case nach dem 21.12. sowieso nicht mehr schmücken kann, pfeifen und mich bequem zurücklehnen, während der Rest der Community sich die Event-Kante gibt.
In diesem Sinne, Happy Caching Eventing ;)

* Aktueller Stand für Deutschland: 133 Events
** Vielen Dank an Dominik für den Tip

Tags » «

Autor:
Datum: Mittwoch, 21. November 2012 13:38
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

6 Kommentare

  1. 6

    @Beleman
    Nicht falsch verstehen, mir ist ein event mit wenigen Besuchern auch angenehmer. Wenn ich es aber schon künstlich klein halten will oder muss, dann lasse ich es doch lieber bleiben. Das von mir angesprochene Event ist in Stuttgart ;-)

  2. 5

    Und wenn dann noch seltene Länderpunkte dabei raus springen, wirds besonders assi!

    http://coord.info/GC3R9BJ

  3. 4

    @Schnuffelwuffel:
    Oft genug sind solche Mini-Events weitaus schöner und abwechslungsreicher als die besucherstarken. Vor allem aber ist das Cacher-Einzugsgebiet vielerorts nunmal nicht groß genug, als dass viele Event-Besucher aufschlagen.

    Darüber hinaus kann ich mich Elli und Mystphi sehr gut anschließen, was Events und Logs angeht (einschließlich des – leider zwangsarchivierten – Hexentanzplatzes bei Thale :) ).

  4. 3

    @Elli: Haha, genauso mach ich das auch. Für mich ist Geocaching schon zu einer Art Tagebuch geworden. „Sag mal, Schatz, wann waren wir doch gleich in Thale im Harz? Warte mal, da hatten wir doch den Hexentanzplatz geloggt. Ich guck mal eben …“.

    Viele Grüße
    Gerald

  5. 2

    Nun ja, was aber auch so eine Mode ist, das sind Mini Events.
    Da liegt die max. Besucherzahl bei 20 Personen oder drunter.
    Da könnte man jede FTF Jagd zum Event machen…..

  6. 1

    Ist doch schön, daß jeder für sich die Sachen raussuchen kann, die ihm Spaß machen.
    Events als reine Punktehascherei zu sehen ist Ansichtssache. Ich treff mich jedenfalls gern mit anderen Cachern, egal ob nun mit oder ohne Eventpunkt…

    Da die geloggten Funde mir weder finanzielle Vorteile noch soziale Anerkennung bringen, sondern lediglich einer schönen Erinnerung schriftliche Form geben, ist es mir ehrlich egal, wie einige sich selber betrügen.
    Logs sollen ja nicht nur Lob oder Kritik für den Owner enthalten, sie stellen für mich auch eine Form der Gedächtnisstütze dar, anhand meiner Logs kann ich mich meist recht gut an den betreffenden Cache oder das Event erinnern…

    Oft frag ich mich, wie Kurzlogger das mit dem Erinnern machen. Aber das müssen die ja selber wissen.

    Gruß aus Kassel,
    Elli