Keine Favoritenpunkte mehr? Hier ist die Lösung!

Favoritenpunkt-MaschineWas tun, wenn die zum Teil sehr begehrten Favoritenpunkte aufgebraucht sind? Man generiert Neue und muss dafür nicht einmal mehr vom Sofa aufstehen oder sich gar die Finger an den Dosen dreckig machen, die wohl nie eine einzige blaue Schleife sehen werden.
#Supergeil 8)

Für zehn gefundene Caches bekommt man als Bezahlkunde von Groundspeak einen Favoritenpunkt, den man dann bei schönen Caches vergeben oder verkaufen kann. Statistiker wissen i.d.R. nicht wohin mit den ganzen blauen Schleifchen, der Genusscacher hat im Gegensatz dazu eher einen Auszeichnungs-Mangel zu beklagen (zu viele schöne Caches, zu wenig Schleifchen).
Einer nicht ganz repräsentativen Umfrage zufolge gibt es unter den Geocachern 13% Leichenfledderer, also jene Geocacher, die ihre Favoritenpunkte nach der Archivierung der Caches wieder abziehen.

Umfrage zu Favoritenpunkten

Quelle: Twitter

So etwas müsste nicht sein, wenn man einfach mehr Favoritenpunkte besitzen würde, oder? Und eben dafür gibt es eine ganz einfache Lösung, für die man nicht mal mehr nach draußen muss.
Vorher:

Favoritenpunkte vorher

Die Favoritenpunkt-Maschine – The Favo Machine

1. Man loggt einen Geocache, den man noch nicht gefunden hat.

Schritt 1 beim Favoritenpunkt-Generator

2. Log wieder löschen.
3. Wenn der „Logs Until Next Favorite Point“ die Null erreicht hat: Über den zusätzlichen Favoritenpunkt freuen.

Nachher:

Favoritenpunkte nachher

Selbstverständlich kann man hier noch ein …
4. Goto 1.

… einbauen und die Schleife bis zum Erreichen der Wunschzahl laufen lassen. Sicher gibt es dafür auch schon das ein oder andere Skript, welches man entsprechend umbauen und sich die Favoritenpunkte automatisiert generieren lassen kann. #idee
Ausreden à la „Ich würde gerne einen Favoritenpunkt vergeben, hab aber keinen mehr übrig“ gehören damit der Vergangenheit an, ebenso das „Geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen!“ – Gejammer der Owner, welche ihre Felle die Auszeichnungen bei ihren archivierten Caches davonschwimmen sehen.

Viel Spaß mit der Schleifchenmaschine – Favo ex machina – aus dem Hause Groundspeak
:girl:

Tags » «

Autor:
Datum: Dienstag, 18. April 2017 11:17
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

16 Kommentare

  1. 16

    Moin
    Mal eins vorweg… Es gibt keine Genusscacher.
    Das ist nur ne faule Ausrede, für all die jenigen die keine Zeit finden, den Knopf auf der Fernbedienung zu finden um dann raus gehen.
    Egal wann, eagl wo, egal wie… Mittlerweile gibt es soviele Caches, das man bei jeder Art Spaziergang irgendwo immer was findet… wenn man das möchte. Somit kommt man Automatisch in den Genuss einen weiteren Punkt zu vergeben für nen Cache der gefällt.

    Ich selbst hole keinen vergebenen Favoriten Punkt von einem Archivierten Cache zurück weil…

    Der Owner hat sich mühe gegeben und mir hat sein Cache gefallen… Schleife
    Wird sein Cache Archiviert (schade) steckt doch seine Arbeit (Idee und Ausführung) drin und ich habe daran eine schöne Errinerung. Der Owner darf sich später auch noch dran erfreuen/erinnern wievielen Cachern seine Arbeit gefallen hat.

    Auf Stammtischen wird oft über Cache diskutiert selbst wenn diese längst Archiviert sind. Das Listing nochmal geöffnet und an eine schöne Zeit gedacht. Neue Ideen machen die Runde und der ein oder andere setzt diese nochmal um KLASSE :bravo:

    Gruß aus Bielefeld
    Matz66 (Ralf)

    PS: achja :D ich brauch keinen Fake Account um meine Meinung zu sagen :pfeif: und Fehler die ihr im Text findet, dürft ihr behalten, ich habe genug davon… Fund ist Fund :ja:

  2. 15

    Da ich öfters mal die Liste nach archivierten Caches durchblättere, ist mir jedoch aufgefallen, dass anfangs die Anzahl archivierter Caches in der Liste noch relativ hoch war, seit ca. einem Jahr jedoch kaum noch welche archiviert werden. Nach meinem Empfinden ein Ausdruck dafür, dass sich die entsprechenden Owner eben neben einer guten physischen Qualität von Dose und Listing auch viel Mühe geben, ihre Caches am Laufen zu halten. Ist ja irgendwie auch ein Qualitätsmerkmal.

    Viele Grüße
    Gerald

  3. 14

    Ich lösche hier und da wieder Favoritenpunkte aus Cache die archiviert wurden. Kein Archivierter Cache braucht noch Favoriten…

  4. 13

    […] Favoritenpunkte leichtgemacht […]

  5. 12

    Das ganze geht übrigens auch mit Souvenirs. :irre: Cache in einem Land loggen, dann den Log wieder löschen. Souvenir bleibt. O_o

  6. 11

    Nun, ich seh das wie Mark – Zitat“ Der Cache ist einer meiner Favoriten, hat mir gut gefallen. Das ändert sich ja nicht, nur, weil er archiviert wird.“ Zitatende

    Bzw. ich WÜRDE es so sehen – aber ich vergebe garkeine Favoritenpunkte. Ich halte das irgendwie für ein ungeeignetes Instrument. Ich lese Listings und orientiere mich an Logeinträgen von Leuten, bei denen ich weiß, wie sie ticken.

  7. 10

    @Mystphi.
    Owner ? Mailflut ?
    Kein Problem. :idee:
    Sockenpuppe anlegen.10 wirklich sauschwere Mystery auslegen.
    Skript laufen lassen.

    Äh apropos Skript. Kann das nicht programmieren. :hilfe:
    Gibts das wo zu kaufen ? Ebay ? Darknet ? :2Cents:

    :irre:

  8. 9

    @Mystphi

    Für mich ist ein Favoritenpunkt der Ausdruck das mir irgendetwas an dem Cache gefallen hat. Und das ändert sich nicht nur weil er ins Archiv gewandert ist.

  9. 8

    @Mystphi Da scheiden sich die Geister. Ich für meinen Teil sehe es als Auszeichnug von mir für den Cache.

  10. 7

    @Mystphi: Touché. Damals wurden aber auch Trackables gesperrt, weil deren Besitzer ihre eigene Trackingnummer im Internet veröffentlicht haben. #AndereZeiten

  11. 6

    @Mark:
    Ein Foundlog an einem eigenen Cache hat meines Wissens nach keinen Einfluss auf den Favozähler.

    Der Sinn der Favos ist es doch, anderen Cachern die Suche nach lohnenswerten Caches zu vereinfachen. Da ein archivierter Cache nicht mehr für die Suche zur Verfügung steht, ist der Favo obsolet. Der macht dann an einem existierenden Cache mehr Sinn, als für die Schwanzverlängerung eines Owners herzuhalten.

    @JR:
    Es ist auch schon mal jemand wegen zu vieler Spoilervideos auf YouTube gesperrt worden, oder wegen des Verkaufs von Favos. ;-)

    Viele Grüße
    Gerald

  12. 5

    @Mystphi: Mit welcher Begründung sollten sie jemanden sperren? Erschleichung von Favoritenpunkten? Loggen und Log löschen dürfte nicht „strafbar“ sein und der Rest ist ein „Fehler in der Matrix“. Man könnte maximal noch das automatisierte Zugreifen auf die Webseite als Vorwand nehmen. Käme auf einen Versuch an. Hat mir jemand ein Script? :-))

  13. 4

    @Mystphi Wieso Owner finden, man hat doch eigene Caches :)

    Und wieso sollte man FP nicht bei archivierten Caches lassen? Der Cache ist einer meiner Favoriten, hat mir gut gefallen. Das ändert sich ja nicht, nur, weil er archiviert wird.

  14. 3

    Ich könnte mir auch durchaus vorstellen, dass der Accountstatus schneller auf „banned Member“ springt, als man „Favo“ sagen kann ;) . Außerdem muss man dazu erstmal inen Cacheowner finden, der die ganze Mailflut über sich ergehen lässt. Ach ja, und was die Leichen angeht, ich gehe regelmäßig die Liste durch und fledddere konsequent. Was sollen die Favos bei den Archivierten? Ist wie ein Fernseher für einen Blinden.

    Viele Grüße
    Gerald

  15. 2

    @Christyan: Schau mer mal, ich werde berichten.
    Aber wenn es korrigiert werden würde, dürfte ich theoretisch nur 561, 6 Favoritenpunkte haben und es sind aktuell 563,1. ;-)

  16. 1

    Besteht das den „Über-Nacht“-Test? Lange Zeit war es so, dass Funde zwar direkt hochgezählt wurden, wenn man aber einen Fund wieder löscht, warum auch immer, blieb der Zähler auf der vorherigen Zahl. Erst ein Datenabgleich, der einmal am Tag gemacht wurde von Groundspeak aus, hat das dann wieder korrigiert und die Zahl zurück gesetzt. Das geht inzwischen direkt, wie man auch auf den Bildern sieht.
    Aber ich könnte mir vorstellen, dass dieser Datenbankabgleich hier auch noch passieren könnte mit der Zeit.