Kostenlose Trackables – Free Trackables

Free - KostenlosWährend man 2011 die Werbejodler noch mit Schimpf und Schande vom Hof gejagt hat und die Kommerzdosen noch mit NAs (damals vermutlich noch SBAs) in die Knie gezwungen wurden, ist man heute deutlich offener für Werbung und sei sie noch so plump verpackt.

Da fährt ein Geocacher, der nebenbei seine Brötchen mit Geocachingtouren verdient, im Namen eines Outdoormagazins mit dem Fahrrad quer durch Deutschland, verbreitet seine frohe Kunde auf Dutzenden Events und bringt seine Trackables mit Werbeaufdruck unter das Volk, auf dass der gierige Klüngel – Juchuuu, gratis Trackables – die frohe Werbebotschaft noch fleißig weiterverteilt. Zusätzlich gibt es noch ein Gewinnspiel, bei dem man seine Accounts auf Instagram, Twitter oder Facebook für die Werbung missbrauchen und anderen mit eben dieser noch gezielt auf den Sack gehen darf.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, muss der Teilnehmer innerhalb des Aktionszeitraums ein Foto auf dem eigenen öffentlichen Profil posten, dabei den Hashtag #cachingwalden verwenden und @walden-mag taggen. Zusätzlich kann eine kurze Information zu der Umgebung unter dem Bild sowie bei Bedarf eine kleine Nachricht an die Redaktion angegeben werden.

Quelle: geocaching.com

Als I-Tüpfelchen macht ein Teil der bloggenden Community auch noch semi-kostenlos* Werbung für die Aktion – im Vergleich zu früheren Aktionen scheinen sich die Geocacher heutzutage über Werbung sichtlich zu freuen.
Man kann diesen Artikel selbstverständlich auch als Werbung ansehen, denn jede Erwähnung, egal ob positiv oder negativ, hat einen gewissen Werbeeffekt. Man sollte sich aber auch über eines im Klaren sein:
Wer schweigt, scheint zuzustimmen!

Und eben jenes möchte ich nicht, denn mir persönlich missfällt diese, ebenso wie die ähnlich klingende und parallel laufende „Gehe in den Laden, hol dir deinen Trackable ab und teile die Werbung in den sozialen Medien“ – Aktion. Man kann damit argumentieren, dass sich das Spiel weiterentwickelt hat und Neues von den Alten gerne ablehnt und verteufelt wird. Ich für meinen Teil werde tagtäglich mit Werbung überschüttet – sei es im Radio, im Fernsehen, im Briefkasten oder im Internet. Das Hobby war in den letzten Jahren mit Ausnahme einiger wenigen Aktionen und der trotz PM-Beitrag auf der Webseite geschalteten Werbung ansonsten nahezu frei von eben jener, aber scheinbar setzt Groundspeak hier verstärkt an, um noch mehr – oder alternativ – Brötchen zu verdienen. Der Mehrzahl der Geocacher scheint das zu gefallen**, auch wenn sie damit ihre Seele schon bereits für ein kleines billiges Stück China-Blech mit Trackingnummer und die mickrige Chance auf einen Gewinn verschleudern. Aber heeeey, kostenlose Trackables!!!!11Elf
Man kann alles in irgendeiner Form ignorieren, man kann schwiegen und damit gewollt oder ungewollt zustimmen. Man kann aber auch einfach seine Meinung darüber kundtun, denn manchmal befreit das, regt andere zum Nachdenken an und manch eine Geschichte kann man/ich durch den ein oder anderen Kommentar noch einmal aus einem anderen Licht betrachten.
Stell die vor es gibt gratis Werbe-Trackables und keiner will sie haben! #shocked
Herrje, wer hat hier mal wieder bewusstseinserweiternde Drogen in meinen Kaffee geleert? Smilie by GreenSmilies.com

* Doubletime! Schreib darüber und ich schicke dir zwei Trackables gratis – Zitat aus der Blogger-Akquise-Mail von der Geheimpunkt GmbH: „Falls ihr darüber berichten wollt, würden wir euch 2 Trackables zukommen lassen, die ihr gerne verlosen könnt. Oder behalten“

* Oder gibt/gab es irgendwo kritische Stimmen dazu?

Tags » «

Autor:
Datum: Dienstag, 18. Juli 2017 9:02
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

7 Kommentare

  1. 7

    @glider74: Die gibt es doch nur bei Lobeshymnen und entsprechender Verlinkung. ;-)

  2. 6

    Und was machst Du jetzt mit den 2 Trackable?

  3. 5

    Gibt’s hierfür ein Souvenir? *Ironie off* :doh: :doh: :doh:

  4. 4

    „Wer schweigt, scheint zuzustimmen!“

    Nö, wer schweigt, den kratzt es einfach nicht. Ich habs zur Kenntnis genommen und werde die Tour verfolgen, weil ich einen Heidenrespekt davor habe, 1600 Kilometer „am Stück“ zu radeln. Aber ob da Trackables verteilt werden oder GS dafür Werbung macht, kratzt mich null.

    Immerhin: Es hat etwas mit Geocaching zu tun, was man von manchen Kooperationen in der Vergangenheit nicht behaupten kann. Das ganze Hintergrundrauschen ändert jedenfalls nicht meine Art zu Cachen oder mein Erlebnis.

  5. 3

    Ich glaub ich liege schon ganz richtig damit, seit einiger Zeit die Groundspeak Newsletter ungelesen in den Papierkorb zu schieben, oder wie hätte man sonst von dieser Aktion erfahren sollen? Da ich zugegebenermaßen eher zu den nicht so lauten Mitgliedern der Community gehöre, möchte ich zumindest hier meine völlige Übereinstimmung mit diesem Artikel kundtun.

    Viele Grüße
    Gerald

  6. 2

    Die Tour will ich auch mal fahren, evtl. nächstes Jahr, aber das mache ich für mich und ohne dass mich jemand sponsort oder ich etwas bewerbe. Und jeden Abend ein Event ausrichten, auf keinen Fall.

  7. 1

    Ich hab der Firma mit dem geheimen Punkt schon vor geraumer Zeit untersagt mich zu bespammen 8)

    Aber es stimmt natürlich was du schreibst, schließlich herrscht in Deutschland nun mal die „Geiz ist geil“ Mentalität und sobald es etwas kostenfrei gibt, drehen die Leute durch.