Sat.1 auf den Leim gegangen?

Vor einem Jahr glänzte Sat.1 mit einer überwältigenden Reportage über Geocaching. Eine Art Parodie oder derb unterbezahlte Praktikanten, die den „Reportern“ einen kleinen Streich gespielt haben? Es wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben.

Gibt es Cacher, die durch diesen Bericht auf das Hobby aufmerksam wurden, für die das letzte Jahr täglich (oder zumindest am Wochenende) Ostern war, die nicht bei der verzweifelten Suche im Unterholz verendet sind, … , die die moderne Schatzsuche immer noch als Geocatching bezeichnen und Dank der Reportage von damals einen neuen Spaten und ein Metallsuchgerät haben?
Was für eine Meinung hat man von Akte [Jahreszahl], wenn man nach ein paar Dosen erkennt, dass man als Zuschauer irgendwie auf den Arm genommen wurde?

Tags » , «

Autor:
Datum: Mittwoch, 22. Juni 2011 6:22
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

24 Kommentare

  1. 24

    hab mir mal die logs und Kommentare des Sat1-Reporters bei den 2 Caches durchgelesen. Das relativiert das ganze schon etwas. Anscheinend war das ganze schon bewusst etwas ins Lächerliche gezogen und ihnen war schon klar, dass man in Wirklichkeit nicht mit Spaten und Metalldetektor loszieht und auch nicht auf Privatgrundstücken sucht. Die Frage ist dann nur, wie sollten die Muggel diese Witze verstehen?

  2. 23

    Also die art der Navigation find ich am besten.
    Soweit ich weißt hat das etrex einen Kompass…
    Aber die art is auch spannend… 8O

  3. 22

    Spaten und Metalldetektor ?
    da hat jemand wohl nicht gelesen …
    Geokätsching ?
    Was erwarten die da ? Ne Schatzkiste voller Gold?
    :wallbash:

  4. 21

    Wir haben uns weggeschmissen :bravo: :D
    Wo findest Du nur immer solche Sachen?
    Wir mussten feststellen, dass uns immer noch
    die Basisausrüstung fehlt (Spaten und Metalldetektor) ;-)
    :doh:

    Gut dass alle CATches magnetisch sind, somit mit
    dem Detektor einfach zu finden…..

    Danke für das Fundstück!

  5. 20

    „Das ist Geokätsching halt“ Ich frage mich doch, wo die bei dem Textzug „GEOCACHING“ Ein >T< lesen. Und eine "vertrauliche" Liste mit den Startkoordinaten zu seinen gelegten Caches. :lachtot:
    Und dann noch die Koordinaten ins Fernsehen bringen – mir alles unverständlich. Typisch Sat1.

  6. 19

    Nee, jetzt ernsthaft:
    das kann sich doch nur um Titanic-Redakteure handeln, die Sat 1 einen Beitrag verkloppt haben? :bravo:

  7. 18

    Den Kätsch Tankstelle GC1M21Q werde ich Anfang Juli auch noch
    machen. Vielleicht trifft man ja noch weitere Kätscher :ugly: .
    Es ist zum Weinen :wallbash:

  8. 17

    und nun frag ich mich, ob andere Beiträge in der Qualität ähnlich sind… :o :cry:

  9. 16

    eigentlich möchte ich das nicht kommentieren, aber es tut so furchtbar weh :-?
    Was können die überhaupt.
    Recherche : mangelhaft
    Englisch : mangelhaft
    Physik : ungenügend

    Aber hauptsache unnötig Luft wegatmen. Ihr Fernsehfutzis haltet einfach die Luft an, dann erledigt sich das alles von ganz alleine. :wallbash: :wallbash:

  10. 15

    Catcher, ich bin nicht so stark, …

  11. 14

    Kanns mir immer wieder ansehen. Weiß bloß nie, ob ich lachen oder weinen soll…

    Achso, schönstes Zitat: „Das ist Geokätsching halt!“

  12. 13

    “ ————“ (sprachlos)

  13. 12

    Aber, der ist doch Spezialreporter! Dann muss doch das stimmen mit dem Catching und das mit Hilfe von GPS Satelitten gesteuert werden…

  14. 11

    Geökätsching – Spaten – Sonde – „Das ist genau dreidreiundsechzig“…

    Au Backe…
    An eine Satire glaube ich nicht.
    Dafür sitzen zu viele Muggels vor der Glotze, die eine diesbezügliche Satire nicht verstehen würden.
    Das Ganze ist einfach besch….eiden recherchiert. :roll:

    Aber immerhin hat’s beim Reporterteam für einen kompasslosen STF gereicht… :lachtot:

  15. 10

    moenk bringt es auf den Punkt. Hier erkennen wir welche Qualität die Recherchen der Medien häufiger aufweisen. geocaching scheint für den/die Redakteur/e derart aberwitzig zu wirken dass ihre Beschäftigung damit für uns zur Situationskomik verkommt. Man schämt sich eindeutig fremd.

  16. 9

    … wir wurden letztes Jahr von einer Gruppe Motorradfahrer angesprochen, wobei einer von denen sagte :“ … ich weiß was das ist … das nennt man GeoCOUCHing …“ :lachtot:

  17. 8

    http://www.geocoaching.com

    8O

    Viele Grüße
    Gerald

  18. 7

    Der Superschatzsucher würde beim GEOCÄTSCHING :ugly: noch weniger ziellos durch den Wald stapfen, wenn man ihm die Kompassfunktion des GPSGerätes gezeigt hätte….. :pfeif:

  19. 6

    Was auch immer dieser Beitrag gewesen sein soll, Glosse o.a.: ich habe mich gerade gut amüsiert.

  20. 5

    Na, na, na, man hat sie doch wenigstens den Berliner Cache GC1M21Q finden lassen. :D :D :D

  21. 4

    Es gibt auch einen Kompass im gerät, inkl entfernungsangabe :mrgreen:
    Grüsse aus dem Norden

  22. 3

    Das ist wie wenn jemand ohne wissen ein Auto reparieren will. Er kriegt es vielleicht irgendwie hin, macht aber totalen Blödsinn (in den Augen eines Könners)
    Die Leute im Fernsehen haben gelernt, wie man Fernsehen macht, sonst meist nichts. Sie können alles nicht, wollen aber über alles berichte machen. Was soll dabei auch rauskommen, ausser Schwachsinn?

    (Und ich glaube nicht, dass die sich (bei diesen Kurzreportagen) mehr darauf vorbereiten, als ein Schüler auf sein Referat, auf das er keinen Bock hat)

  23. 2

    Wir werden von denen grundsätzlich verarscht. Diesmal konnten wir es nur merken, weil wir wissen wie es eigentlich ist.

  24. 1

    Der Beitrag treibt einem die Schamesröte ins Gesicht. Man erkennt, dass der einstige Glücksrad-Sender in einigen Sendeformaten das Niveau des Deppenkanals RTL2 erreicht hat. Wenn es nur die schlechten Recherchen wären… da wurden arge Wissenslücken mit infantiler Phantasie gestopft und unschuldige Menschen nebst einem sinnvollen Hobby für dumm verkauft. Hirnmasse ade!