Swinger-Geocaching

Die Aussicht auf Sex kann Männer eben wirklich motivieren, so der O-Ton der etwas anderen Geoca(t)ching-Reportage. Mit bestem Geocaching-Slang „Such und finde das Ding einfach! Ich hab echt keinen Bock hier noch weiter herumzusuchen, ey!“ begeben sich die Protagonisten dieser schon etwas älteren, aber immer wieder erneut dämlichen Hartz IV-Produktion auf dem Niveau von „Warum liegt hier überhaupt Stroh rum“ auf die Schatzsuche der etwas anderen Art.

Zu sehen sind die Teile, in denen selbstverständlich der Begriff „Geocatching“ und ein kleines Garten-Schäufelchen zum Einsatz kommt, auf dem Qualitätssender RTL2:
Vorgeplänkel und Geocatching*
Swinger-Geocaching Teil 1
Swinger-Geocaching Teil 2 (Leider wird hier aktuell ein falsches Video gezeigt)

Gesamtvideo in neuer Auflage

Wenn die Zuschauer** wüssten, dass die „moderne Schatzsuche“ deutlich unspektakulärer ist und sich die Geocacher mit semi-erotischen Dingen wie Socken befassen…
Allerdings ist der Schritt von Geocaching-Socken hin zu Geocaching-Kondomen nur logisch und eigentlich längst überfällig***. Der Durchschnitts-Cacher dürfte vermutlich voll auf die GC-Farben mit Fruchtgeschmack abfahren, aber auch Kondome in grün mit gelbem Reservoir und Froschgeschmack könnten der Renner unter den Groundspeakern werden. Diejenigen, die den Umsatz von Groundspeak bereits mit trackbaren Geocaching-Socken und Geocaching-Unterhosen mit Trackingnummer angekurbelt haben, dürften natürlich auch bei den Geocaching-Kondomen keine Ausnahme machen. So ist das Schäferstündchen mit der statistikverliebten Begleitung garantiert keine Nullnummer, selbst wenn man(n) die edlen Socken anbehalten möchte. :ugly:

Nachtrag 26.09.2017
Link zur Neuauflage hinzugefügt – Viel Spaß mit diesem Geocaching-„Highlight“ #kchkchkch

* Nur für die Harten, die die gesamte Geschichte sehen wollen
** Diejenigen, die nicht direkt bei den ersten dümmlichen Worten der Laien-Schauspieler umgeschaltet haben
*** Ebenso wie das Buch „Swinger-Geocaching“ aus der Reihe „Outdoor – Basiswissen für Draußen“ – aber vielleicht ist das ja schon in Arbeit

Tags » «

Autor:
Datum: Sonntag, 4. Oktober 2015 17:12
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

Ein Kommentar

  1. 1

    Für *** gibt’s schon immerhin schon das Buch „Nacktwandern“ 😜
    https://www.google.de/search?kgmid=/g/12bplmm9d&hl=de-DE&kgs=23d1fc68e1da2f35&q=Nacktwandern&shndl=0&source=sh/x/kp&entrypoint=sh/x/kp