1000 und 1 Grund für dein Event

1000 GründeDu willst ein Geocaching-Event veranstalten und brauchst irgendeinen Grund, warum du ein x-beliebiges Event an einem x-beliebigen Ort, an einem x-beliebigen Tag, zu einer x-beliebigen Uhrzeit, mit einer Länge y veranstalten möchtest?
Selbstredend ist x hier tatsächlich x-beliebig ist und y entsprechend statistik-zeitschonend >=30 Minuten (you god damn guidelines) und <= 120 Minuten.
Dann brauchst du jetzt nicht länger zu suchen, du bist soeben auf einen sprudelnden Quell an Gründen gestoßen. Hier gibt es sogar 1000 und x Gründe, viel Spaß beim Stöbern und inspirieren lassen. ;-)

1000 und x Gründe für dein Event

  • XYZ hat Geburtstag
  • 10. Fund
  • 100. Fund
  • 1000. Fund
  • Mittagspause
  • Entspannung nach dem Ikea-Einkauf
  • x-tausendster Fund
  • Winke-Winke am Bahnhof
  • Winke-Winke an der Autobahn
  • Triff xyz
  • 30 Minuten Handshake an der Tanke
  • Trackable-Tausch a`la Drogenübergabe am Schmuddelparkplatz

… zu einfach, zu langweilig, zu durchschnittlich? Na dann:

  • Nur noch 11 Monate bis Weihnachten
  • Nur noch 10 Monate bis Weihnachten
  • Nur noch 5 Monate bis Weihnachten (Grund leider in Benutzung)
  • Nur noch 1 Monat bis Weihnachten
  • Das erste Halbjahr beginnt
  • Das zweite Halbjahr beginnt (Grund leider in Benutzung)
  • Das erste Vierteljahr beginnt
  • Das vierte Vierteljahr beginnt
  • Die 1. Woche beginnt
  • Die 55. Woche beginnt
  • Nur noch 364 Tage bis zum 31. Juli!!! (Grund ist wieder zu haben)*
  • Nur noch 1 Tag bis zum 31. Juli!!!
  • Nur noch 364 Tage zum 30. Juli!!!
  • Nur noch 1 Tag bis zum 30. Juli!!!

Dem geneigten Leser fällt hier sicher noch der ein oder andere Grund für ein Event ein… hiermit erkläre ich die Kommentare für eröffnet. Die vielen Geocacher, die einen Grund zum Eventen suchen, werden es euch sicher danken.
Sollte wider erwarten jemand nicht fündig werden, wie wäre es einfach mal mit einem „Brauchen wir einen Grund zum eventen?“-Event? :XD:

* Artikel-Inspiration via Twitter (@nicht_sicher), vielen Dank.

Tags » «

Autor:
Datum: Dienstag, 28. Juni 2016 12:52
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

8 Kommentare

  1. 8

    […] 1000 Gründe für ein Event […]

  2. 7

    Ich habe bei meinen Events zum Glück noch nicht solche Erfahrungen machen müssen wie „Dosenpfand“ und „Uwe Meier“.
    Und einen Grund für ein Event brauche ich auch nicht außer dem Wunsch nach einer guten Zeit.
    „schlappen & schnacken“ findet auf Hütten im Pfälzer Wald statt zu denen man Minimum ca. 30 Minuten laufen muss (meist mehr und fast immer bergauf).
    Für die schnellen „Punkteabgreifer“ ist das nicht wirklich interessant. Mit meist um die 20 „attended“-Logs (ca. 30 – 35 Personen einschließlich Kinder) ist es sehr gemütlich und eine gute Zeit.
    Alternativ findet sich auch immer wieder ein Kreis von Leuten, die gemeinsam auf Tour gehen und die Hütten unsicher machen ohne jeden „Punkt“.
    Das „schlappen“ vor dem „schnacken“ trifft auch eine klare Vorauswahl der Leute, die überhaupt kommen.
    Grüße aus der Pfalz
    Uwe aka UFausLD

  3. 6

    Nicht zu vergessen:
    100. Fund bei meinem Cache XY
    500. Fund bei meinem Cache XY
    1 Jahr Publish meines Caches XY
    5 Jahre Publish meines Caches XY
    10 Jahre Publish meines Caches (leider vergeben, https://coord.info/GC6K1XB)
    1 Jahr Archivierung meines Caches XY
    5 Jahre Archivierung meines Caches XY

  4. 5

    Ich hätte da noch ein:

    Wochenendstartevent GC6DMQJ
    und ein
    Wochenendendevent GC6E98E

    im Angebot.

  5. 4

    Von meinen bisher 10 ausgerichteten Events, kann ich leider ähnliches berichten. Immer wieder gibt es welche die kommen, unterschreiben und ganz schnell wieder weg müssen. Oft werden halt Events als reine Punktebringer betrachtet. Übrigens traf ich schon auf ungläubiges Kopfschütteln, wenn ich erzähle das ich bisher keines meiner 10 Events als Fund gelogt habe. Ich betrachte es nämlich so, das ich der Owner bin und meine eigenen Käschs natürlich nicht als Fund loggen kann. Ob ich weitere ausrichte, weiß ich noch nicht.

  6. 3

    Natürlich braucht es keines plausiblen Grundes, um sich regelmäßig oder sporadisch, gut geplant oder spontan zu treffen. Okay, spontan geht beim Marktführer natürlich nicht. Da brauchen die Aufpasser schon mindestens 2 Wochen Bedenkzeit, um das „wir haben endlich mal Sonnenschein – da könnten wir ja mal grillen!“-Event freigeben zu können.
    Doch einfach so ein Event raushauen – selbst mit rechtzeitiger Anmeldung – geht eben auch nicht. Zumindest nicht, ohne dass es Kritik hagelt. Zunächst im Vorfeld:
    „Warum denn am Samstag-Nachmittag?! Da spielen doch die Blau-Gelben zuhause!“
    „Frühshoppen am Sonntag? Nein, da muss ich ausschlafen/ da bin ich seit zwei Stunden schon auf der Posemuckler Tradi-Runde und habe wahrscheinlich schon die ersten 50 von 321 Dosen eingesammelt.“
    „Nachmittags-Event am 17.? Da ist doch abends auch noch ein Event in Klein-Kleckersdorf – also zwei Events an einem Tag (=2x Schnitzel+Pommes) schaffe ich nicht/ das ist mir zuviel.“, usw.

    Nicht zu vergessen die Kritik, die einem während des Events oder danach entgegen schlägt:
    „Die Küche macht ja erst eine Stunde später auf/ schon zu!“
    „Der Eventowner ist nicht rechtzeitig (mindestens eine halbe Stunde vorher) da.“
    „Wie, es gibt kein Logbuch?!“ oder „Warum wählt der Owner einen Loggegenstand, wo ich meine Stempel/ Aufkleber nicht anbringen kann?“
    „In der Kneipe waren nur 20 Plätze reserviert!“ (nur 17 angemeldet, aber 43 erschienen)
    „Warum gab es keinen Raucher-Raum?!“
    „Es gab keine veganen Gerichte auf der Karte!“ oder „Die hatten nicht mal Kokossaft!“ usw.

    Und sich tatsächlich Gedanken zu machen, das Event unter ein Motto zu stellen, die Teilnehmer zum Mitwirken zu animieren klappt oft auch nicht.
    „Weihnachts-Mützen-Event“ wird ebenso ignoriert wie „Ostereier-Suche im Stadtpark – wer mit Hasenohren kommt, darf mitsuchen“.
    Auch das weihnachtliche „Wichteln“/ „Julklapp“ wird von den meisten Eventteilnehmern ignoriert – sei es mit Verweis auf die heiligen Guidelines oder aufgrund eigener Faulheit oder anderer Priorisierung („Sorry, habe es nicht mehr geschafft etwas zu besorgen – da kamen mir die 3 FTFs dazwischen.“).

    So lächerlich die Events und deren Titel auch sein mögen, umso mehr muss man sich (wie bei den Dosen) fragen: für wen mache ich mir eigentlich die Mühe?! Für Leute, mit denen ich mich unter normalen Umständen – also ohne TBs und Punkte – NICHT treffen würde?!
    Die mich noch anmeckern, weil ich genau deren Wunsch nicht 100% entsprochen habe? Nee, danke! Ohne mich!

  7. 2

    @nicht_du: Stimmt, ist jetzt korrigiert. ;)

  8. 1

    Korrektur: „Nur noch 364 Tage bis zum 31. Juli!!!“ ist seit 3 Tagen wieder zu haben… :winken:

    Weiterer Grund für ein Event: Heute vor 364 Tagen hat JR noch ordentlich recherchiert :roll: