2013 Qualitätsdosen…

… wo der Otto-Normal-Cacher scheinbar nicht einmal eine einzige „Schön gemacht“ – Dose hinbekommt?!? Das MEGA-EVENT „Projekt Twentythirteen!“ hat sich einiges vorgenommen.

2013 Dosen,
2013 FTF-Chancen,
2013 mal etwas ganz Besonderes erleben!

Versteckt von den Leuten, die ihre Gegend am besten kennen: Versierte Cacher aus der jeweiligen Region, die sich absprechen, um etwas ganz Besonderes zu bieten. Denn uns geht es nicht um die schiere Masse, uns geht es um die Qualität.

Die Dosen des Projekt 2013 unterliegen einem strengen Qualitätskodex, den wir uns selbst auferlegt haben. Jede Dose soll und wird etwas besonderes sein. Sinnlose Hideouts oder illegale Aktionen nur der Punkte wegen wird es mit uns nicht geben.

Quelle: Listing

Qualität und Quantität?!? Noch nicht ganz die Kinderüberraschung, aber immerhin versucht man zwei Wünsche auf einmal zu erfüllen. Widerspricht aber irgendwie allem, was ich bisher in der Geocaching-Szene so erlebt habe.
Klar gibt es immer wieder Owner, die einem auch bei einer Serie von mehr als zehn Dosen noch ein Lächeln ins Gesicht zaubern… die sind aber recht rar gesäht. Es fällt mir schwer zu glauben, ohne den Begriff „Qualität“ derart herabzusetzen, dass hier wirklich 2013 Knaller entstehen.
Wobei… 100 Vogelhäuschen + 100 Steinattrappen + … + 100 andere Verstecke, die einen spätestens nach dem zweiten Fund auch nicht mehr wirklich vom Hocker hauen… ich denke da kann man schon auf 2000 Dosen kommen. :ugly:
Wie auch immer, ich werde mich definitiv nicht davon überzeugen. Mega-Events mit ihren künstlich rausgeblasenen Event-Dosen in Hülle und Fülle sind irgendwie immer weniger mein Ding. Massen, die über den Parkplatz rennen und alle Trackingnummern der Autos abschreiben, zum Loggen anstehen, massive Spuren an jedem Cache hinterlassen, in Tarnklamotten durch die Stadt rennen, trotz Muggels die Dose aus dem Versteck zerren, alles in „Nach mir die Sintflut“-Manier hinterlassen, etc. pp. … nee, lass mal. Man muss kein Mega-Event besuchen um zu erkennen, dass die wachsende Zahl an Geocachern immer fremderes Verhalten an den Tag legt und der gemeinsame Nenner mit den eigenen Vorstellungen scheinbar immer weiter schrumpft.
Während sich also am 1.06.2013 die Cacher um die Dosen/die FTFs und wasauchimmer klopfen, werde ich vielleicht mal dieses Geocaching ausprobieren. Denn mit Geocaching haben solche „Höher – schneller – weiter“- Aktionen in meinen Augen herzlich wenig zu tun. :roll:
Just my 0,02 Euro

Tags » «

Autor:
Datum: Mittwoch, 5. September 2012 18:48
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

18 Kommentare

  1. 18

    @jr849: Das dürfte von den Veranstaltern in Bezug auf “illegal” vermutlich nicht bedacht worden sein.

    Leider ist der dienstälteste Österreichische Reviewer nach wie vor der irrigen Meinung (und von der nicht abzubringen), dass dieses prinzipielle Zustimmungsprinzip nur für Privatgrund gilt, aber nicht für öffentliche Eigentümer wie Gemeinde, Land, Bund.

  2. 17

    @bevema: Bei allen Caches die Zustimmung des Grundstückeigentümers… ein guter Punkt! Das dürfte von den Veranstaltern in Bezug auf „illegal“ vermutlich nicht bedacht worden sein. ;)

  3. 16

    @jr849: Sorry für die falsche Anrede, ich hab mich hinreissen lassen ;) .
    Ich stimme deinen Aussagen vollinhaltlich zu. Dieses MEGA-Event hat Potential, der Schwanengesang des Geocaching in Österreich zu werden.

  4. 15

    „keine illegalen Caches“? Also keine Missachtung von Eigentumsrechten, keine Störung des ruhigen Besitzes. Und bei allen Caches eine Zustimmung des Liegenschafteigentümers? Nie und nimmer. Schafft ihr niemals. Bei meiner Ehr‘.

  5. 14

    Ach herrje, das hab ich ja jetzt erst entdeckt:

    Wir werden daher diesen gemeinschaftlichen Rekordversuch von uns allen auch bei Guinness World Records anmelden

    :doh:

  6. 13

    @jr … wahre Worte und genau diese Auffassung vertrete ich bereits nach dem Besuch (m)eines ersten (und letzten) Mega-Event 2010. Ich habe überhaupt keinen blassen Schimmer, was so etwas soll. Wildes Durcheinandergerenne, Fast-NULL Kommunikation (weil die nächste Dose wartet), „getarnte“ Gleichgesinnte (einer kam mir wie ein Scharfschütze vor (LOL), offensichtlicher Kommerz und platt gelatschte „Autobahnen“ zu den Dosen … nicht wirklich was für mich!

    have fun ;-)

  7. 12

    zitat:Ab 21:00 Publishing Nachtcaches im Rahmen der 2013 Event Caches

    ja,geil 5000 leute rennen gleichzeitig :wallbash: :wallbash: :wallbash: durch den wald…..

    der ärger mit den förstern ist da mal sowas von vorprogrammiert…. :hilfe: :hilfe: :hilfe:

  8. 11

    So erzeugt man ganz schnell ein Event für Statistiker.
    Da wird es dann auch wieder Cacher geben die alle 2013 Dosen an den beiden Tagen finden wollen. Wenngleich es vermutlich Spaß macht diese Leute zu beobachten.
    Eigenlicht waren Events mal zum miteinander Reden oder kennenlernen gedacht. Solche Veranstaltungen verkommen zum reinen Massenhype- oder Stressevent.
    Gut das es hier ab und zu noch kleine Events gibt.

  9. 10

    Tjaaa, die Homezone wäre dann ja nochmal gut gefüllt (zum Glück ist es nicht in meiner), aber ich stimme hier voll und ganz zu:

    bei 2013 Caches, die alle qualitativ hochwertig sein wollen und das auch noch gleichzeitig wird es meiner Meinung nach zwangsläufig zu Wiederholungen kommen.
    Ich habe für meine Homezone kürzlich zwei Dioramen gebastelt, die auch sehr guten Anklang finden. Das freut mich natürlich, denn dafür habe ich die Arbeit, die Zeit und natürlich auch das Geld investiert.
    Ich hätte noch Ideen und Material für einige Dioramen im Hobbykeller liegen, aber ich habe mich erstmal entschlossen, das die Idee jetzt fürs erste ausgereizt ist, weil, liegen zu viele Dosen in diesewr Art, ist meiner Meinung nach das Besondere und auch der Überraschungseffekt weg, weil man schon fest damit rechnet.Wäre auch als Sucher persönlich nicht mein Fall. Das Geheimnis ist, das Denkstübchen nicht unbeheizt zu lassen und neue Ideen auszubrüten.
    Aber wie oben geschrieben, auf begrenztem Areal wird das Phänomen des (unbewussten) kollektiven Gedankenpool gnadenlos zuschlagen.

  10. 9

    Oh man… Also ich bin ja eher ein Neuling und bekomme die Diskussion um die Massenbedoserei und Qualität über Foren mit und ich kann mich selbst als Newbee meistens (99%) den alten Hasen anschließen.
    Ich brauche nicht jede Dose und selektiere stark und wegen meiner Anzahl an bisher gefundener Caches mögen mich einige als Gelegenheitscacher oder Mitläufer bezeichnen. Zusätzlich kommt dazu, dass ich eben auch ein Smartphonecacher bin :ups: (Das alles scheut mich allerdings tatsächlich auch recht massiv einen realen Kontakt zur Szene aufzunehmen – ist auch mein erster Kommentar, den ich in einem Blog hinterlasse. Beiträge in Foren gibt es ebenfalls noch nicht von mir :roll: )
    Auf jedenfall kann ich mir ebenfalls nicht vorstellen, dass man in dieser Masse qualitative Caches legen kann. Und selbst wenn stellt sich mir immer noch die Frage, ob das wirklich nötig ist…, nun ja…
    Außerdem Frage ich mich, wie überhaupt eine solche Masse an Geocaches auf begrenztem Raum gelegt werden kann, ohne Abstandsregeln zu missachten. Meiner (Anfänger-)Meinung nach nicht möglich.
    Ich hoffe jedenfalls, dass ich auch in Zukunft ein paar schöne, ausgewählte Dosen suchen darf, denn eine Repression ist zu erwarten, so wie dieses wirklich wunderbare Hobby ausgeschlachtet wird :wallbash:

    DieMooseidechse

  11. 8

    @Daniel da es auch in Deutschland schon Arealeader gibt (geiler Name), wirst du wohl oder übel in den Genuß der Dosen kommen. Glaube nicht das sich Österreicher mal eben 2013 Qualitätsdosen antun. Vermutlich schreibt einer MEGA 2013 in die Landschaft mit 300 Dosen und das ist dann der Qualitätscache. Welch sonderbares Verhalten von den Veranstaltern, zum Glück ist es ja ein Individualhobby und ich kann sowas ignorieren.

  12. 7

    Ich sehe das jetzt mal mit Absicht von einer anderen Seite aus.

    z.B. erst letztens in Leipzig, etliche neue Dosen (ca.200) aber wenn da 5000 Leutchen durchrauschen (ok, nicht jeder hat alle gemacht) sieht es am Ende böse aus.

    Wenn dann aber 2000 Dose liegen teilt sich das Ganze auf und jede Dose bekommt weniger Finder und wird damit weniger belastete. Könnte doch ein Verbesserungsansatz sein. Ob das funktioniert wird sich zeigen.

    Ist wie gesagt NICHT meine Meinung, nur ein anderer Denkansatz.

  13. 6

    @JR849: Wahre Worte…

  14. 5

    Das Volk bekommt wonach das Volk begehrt… ;)

  15. 4

    Bin Ich froh, dass sowas nicht in meinem Einzugsgebiet stattfindet. Es wird auch so schon mehr „Masse“ veröffentlicht, als Natur und Hobby zuträglich sind.
    Ich finde es es pervers, dass man einerseits auf Naturschutz Wert legt (zurecht!), aber andererseits über 2000 Dosen gleichzeitig freischalten will. Die Folgen davon kann sich jeder selbst ausmalen…

  16. 3

    Wenn auch nur 10% dieser Dosen irgendwas besonderes darstellen, mache ich dann freiwillig bei der nächsten Anti-„G$“ Aktion mit :mrgreen:

  17. 2

    @JR: Just my 0.02 Euro too :doh:

  18. 1

    Na, zum Glück macht keiner sowas in meiner Homezone. Da würden ja meine PQs „explodieren“ und ich bräuchte mindestens 2 Jahre, um das auch nur annähernd abzubauen…