Geocaching-Eventmanager/in

Du hast schon mal eine Gartenparty organisiert und hälst dich jetzt für einen Geocaching-Eventmanager? Weit gefehlt, denn in dem Job musst du Galadinner für Hunderte Gäste ausrichten, bis tief in die Nacht arbeiten und kommst mit dem Gehalt kaum über die Runden.

Geocaching-Eventmanager/innen konzipieren, planen und führen Veranstaltungen (Events) im Bereich Geocaching durch. Neben den organisatorischen und kaufmännischen Tätigkeiten können sie auch Aufgaben im Marketing übernehmen.
Geocaching-Eventmanager/innen finden Beschäftigung z.B.

  • bei normalen Events, CITOs, Mega-, Giga-Events,…
  • auf geocaching.com, opencaching.de, opencaching.com und vielzähligen anderen Plattformen
  • zu Lande, zu Wasser und in der Luft
  • morgens, mittags, abends, nachts
  • bei der Auswahl der Location, Erstellung des Listings und der kompletten Umsetzung des Events

Geocaching-Eventmanager/in ist eine Aus- bzw. Weiterbildung, die durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelt ist. Die Dauer ist unterschiedlich.

Wer schon immer mal in der Oberpfalz ein Event ausrichten wollte, den weiten Weg allerdings gescheut hat, hier ist die, bereits zweisprachig vorhandene, Lösung vom vermutlich 1. Geocaching-Eventmanager in der Oberpfalz in Bayern in Deutschland in der Welt im Universum:

geocaching-eventmanager

Quelle: Profil vom Geocaching-Eventmanager

Die Liste an Referenzen wird stetig länger. Wer möchte darf sich gerne bei den anstehenenden Events gerne ein Bild von den Qualitäten des 1. Geocaching-Eventmanagers überhaupt machen…

geocaching-eventmanager-referenzen

Quelle: Referenzliste

… oder dem Aufruf im Profil folgen, ein Event in einer der entlegendsten Ecken Deutschlands veranstalten und aus der Ferne winken. Ob man als Auftraggeber das Event ohne physisch vor Ort zu sein auch auf gc.com loggen darf ist aktuell nicht bekannt, dürfte aber vermutlich kein Problem sein, es braucht nach den Guidelines ja nicht einmal der Logbucheintrag gefälscht werden. :ja:

Ich wünsche auf jeden Fall viel Erfolg, auf dass das neue Eventmekka der Geocacher „D-95666 Mitterteich und Umgebung Tirschenreuth, Marktredwitz, Weiden usw“ ordentlich rockt!

Smilie by GreenSmilies.comSmilie by GreenSmilies.comSmilie by GreenSmilies.comSmilie by GreenSmilies.comSmilie by GreenSmilies.comSmilie by GreenSmilies.comSmilie by GreenSmilies.com

Tags » «

Autor:
Datum: Dienstag, 28. April 2015 8:42
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

37 Kommentare

  1. 37

    […] der Eventmanager keine Aufträge hat, muss er sich halt mit eigenen Events beschäftigen… … zum […]

  2. 36

    […] eines derartigen Events bedarf etwas mehr Aufwand als die einer Grillparty. Hier wäre selbst der Geocaching-Eventmanager überfordert, geht es doch um ordentliche Summen: Seit zwei Jahren ist das Organisationsteam mit […]

  3. Jochen SchröderNo Gravatar
    Montag, 4. Mai 2015 15:37
    35

    Ein Event Manager kann hier belegt werden:

    http://www.studieninstitut.de/bildung/231/eventmanager.htm?gclid=CNSK3_2ZqMUCFYfHtAodEA4AFQ

    sogar mit IHK Abschluss. Mittlere Reife ist Voraussetzung. Also sollten auch diese englischen Kenntnisse schon vorhanden sein.

    Also das Thema „Pate“ hört sich schon nach Mafia an. ;-)

  4. 34

    […] Eventmanager: Ein Mann für alle Fälle. jr849 redet […]

  5. 33

    Und wo kann ich jetzt den VHS-Kurs als Cache-Event-Manager buchen? :-?

  6. 32

    Und genau solche Leute, die keine Ahnung haben wer die Person dahinter ist und es selbst nicht besser können, müssen hier über so n verkackten Blog der vor Selbstbeweihräucherung stinkt (und damit meine ich nicht diesen diffamierenden Artikel über andere) urteilen. Dich langhaarigen Typen lache ich aus…

    @BlueGerbil, bzw. Jan, dannke dass du mein Bild über dich bestätigt hast… Soll ja Leute geben, die kein Englisch können aber zumindest andere nicht ausschließen…

  7. 31

    Als ich in Berlin das Event gehalten habe, habe ich einen Paten benötigt.
    Im Ausland Egypt, Turkey, usw brauchst wieder keinen.
    Hier muss man reinschreiben ins Listing das ein Logbucheintrag freiwillig ist, im Ausland musst reinschreiben das Logbucheintrag Pflicht ist. Ist überall anders.

    Wie gesagt den Richtlinien zufolge braucht man bei weiterer Entfernung einen Paten der einspringen bzw das Event adoptieren könnte, falls z.b. durch irgendwelche Umstände verhindert sein sollte.

    Ich bin kein Reviewer, ich halte mich nur die Regeln. Deswegen hab ich in Profil geschrieben das wenn jemand bei uns ein Event halten möchte ich gern die Patenschaft übernehme. Ich kenne hier in der Gegend auch viele Geocacher und falls ich keine Zeit habe suche ich jemanden.
    Ich finde es toll wenn andere Geocacher bei uns Events halten. Hier bei uns gibt es keinen Neid oder so wie in Städten.
    Dieser Post beweist doch das es genug Neider gibt die versuchen unter allen Umständen anderen die Spass haben das zu vermiesen.

    Wenn ich den Beitrag lese, da stimmt gar nix zusammen, es gibt keinen Kurs oder Weiterbildung, es gibt keinen Titel Eventmanager, Es halten durchaus andere mehr Events (z.B. als es die 31 Souvenir gab im August 2013 haben viele 31 Events gehalten. Ich nicht).

    Ich weis nicht wer mir da eins reinwürgen will oder wieso die auf mich kommen.

    Der gesamte Beitrag hier ist Müll und sollte entsorgt werden.

  8. 30

    Was ich mich grad frage: seit wann braucht man einen Eventpaten für Event-Listings ausserhalb der Heimat? Ich dachte das gilt nur für Dosen? :-?

  9. 29

    @Kitac Ronaro:

    Wieso meint ihr das da Google-English steht?

    Na weil Du es selbst dort hingeschrieben hast!

    Viele Grüße
    Gerald

  10. 28

    Eine kleine Lektüre für die Trollfraktion: http://jr849.de/allgemein/zensur-bei-jr849/
    Spart euch einfach eure Zeit, lohnt sich nicht. ;-)

  11. 27

    @Robert: Danke für den Hinweis. E-Mailadresse hab ich übersehen, ist korrigiert. ;)

  12. 26

    Hallo JR849.

    Ich möchte mich nicht zu der Sache selber melden, jedoch aber zum Inhalt deines Beitrags.
    Es ist schon grenzwertig jemanden, der nicht im öffentlichen Interesse steht, namentlich zu nennen – und dann auch noch die Profil-Seite des betreffenden zu posten, dürfte über das Ziel hinaus geschossen sein. Zumal in diesem Screenshot auch die Mail-Adresse des Betreffenden steht.
    Diese Profil-Seite erhalte ich nur, wenn ich bei Geocaching.com angemeldet bin – und jetzt können diese Profil-Daten aber alle lesen.
    Unabhängig, ob es nun Satire sein soll, oder nur ein humorvoll gemeinter Beitrag: Es gibt in Deutschland immer noch so etwas wie die informationelle Selbstbestimmung.
    Und da es sich hier nicht um eine Person des öffentlichen Interesses handelt (geocaching.com ist auch nicht öffentlich zugänglich), hätte ich es besser gefunden, wenn Du zumindest die persönlichen Daten verfremdet hättest.
    Es ist halt einfach befremdlich, wenn Du in Lost-Place-Beiträgen einen auf geheimnisvoll machst und nix verraten willst (selbst Fragen über PN lehnst Du ab), aber bei persönlichen Daten dritter plötzlich eine ungewohnte Freizügigkeit vorhanden ist.

    @Kitac – wir sehen uns eh bald wieder.

    Gruß
    Robert

  13. 25

    Ich hab mich zu gar nix ernannt und ich halte auch von dem „Titel“ nix.
    Wieso meint ihr das da Google-English steht?

    Die Events die ich halte sind nicht nur in dieser Umgebung sondern überall da wo ich Lust hab. Mein letztes war in der Türkei.
    Ich halte keine Mega, kein Giga,…. Sowas bedarf sehr viel mehr Organisatorisches als das was ich hier mache. Wenn dann haben diese den „Titel“ verdient.
    Man bekommt auch nix davon wenn man Events hält, höchstens einen Arschtritt wenn was nicht passt.
    Ich liebe es kleine Events zu halten und zu dem Thema ob Events zu Geocaching gehören. Ja tun sie … ich habe durch Events so viele neue Freunde gefunden die das selbe Hobby toll finden wie ich. Ich halte Events weil es mir Spass macht und gerade treffen von Geocachern mitten in der Nacht, an Orten mitten in der pampa .. Sonnenaufgänge gemeinsam erleben….
    Das ist doch was Geocaching ausmacht .. man macht Sachen die einfach Geil sind, kommt an Orte die nur Einheimische kennen, durch die Events kann man gemeinsam Sachen erleben, Freunde finden und das ohne jegliche Verpflichtung und kostenlos..
    Es gibt Gegenden wo manchen meinen es darf hier nur der und der Events halten oder bekriegen sich wegen Caches…
    Mir ist das Scheissegal ob wer Motzt oder nicht… ich mach mein Ding und fertig.

    Schaut die Events von mir an, lest die Logs, schaut die Fotos an …

    Falls ihr hier mach Urlaub macht, seit gern eingeladen dazuzukommen oder ich biete die Patenschaft an falls ihr selber eines halten wollt.

    Nur durch Events haben wir hier in der Gegend uns Geocacher kennengelernt, haben gemeinsam Sachen erlebt, gefeiert, gelacht … sind Freunde geworden. Macht es erstmal nach das ihr gemeinsam ein tolles Hobby erleben könnt.

  14. 24

    Jetzt ist das Thema „Geokätschen“ auch in die entlegendsten Winkel Deutschlands (D-95666 Mitterteich und Umgebung Tirschenreuth, Marktredwitz, Weiden) vorgedrungen.

    Finde ich klasse daß es dort einen „Event Manager“ für Geokätsch Events gibt. Besser einen „selbsternannten Event Manager“ als einen „selbsternannten Regel-geilen Geokätsch Scheriff“.

    Macht eure Events, sammelt diese Träckabbles…. tanzt ums Feuer…. passt doch. Jeder so wie er es mag. Das Hobby ist vielfältig genug. Die Regeln der Ammis sind schwammig genug und so kann sich Jeder hier auf seine Art wohl fühlen. Es ist also auch Platz für Eventmanager mit einem „etwas holprigen Englisch“.

    Gut, die „zweisprachige englische“ Information treibt einem schon die Tränen in die Augen…. sowas darf einem Eventmanager (engl. Bezeichnung) nicht passieren. :bravo:

  15. 23

    Eben drum…deswegen verstehe ich diese hier Zurschaustellung auch nicht um nicht zu sagen, dass ich sie überflüssig wie einen Kropf halte.
    Oder ist es nur der Neid derer, die selber nichts auf die Beine stellen können? Mir egal, ich gehe gerne auf Events und fahre dafür auch mal ein paar km mehr um neue Cacher kennenzulernen. Und dd ist mir jedes kleine Event lieber als ein kommerziell ausgelegtes Mega oder Giga. In diesem Sinne: Weiter so, „Eventmanager“

  16. 22

    @tschango1: Verstehe, bei 6 – oder vielmehr 7 (+Kitac Ronaro) – Cachern, welche überhaupt Events ausrichten, kann es schon problematisch werden wenn man im Schnitt mindestens zwei pro Woche veranstalten möchte. Da sind die Großstädter natürlich klar im Vorteil. :ja:
    Wie können wir euch helfen?

    ………………………………………………………………………………………………………………………………………………

    @*sunjammer*: Hmm, wenn du Pranger meinst, denkst du da an öffentlich zur Schau gestellte Schande, die ein Pranger üblicherweise darstellt?
    Irgendwie hatte ich jetzt nicht das Gefühl, dass du die Arbeit des 1. Geocaching-Eventmanagers als Schande ansiehst… :-?

  17. 21

    Gut in größeren Städten ist es nicht nötig, da genügend Events sind. Wir hier in unserer Region sind froh das es einen gibt der solche teilweise auch sehr Ausgefallene Events hält, da sowieso nur ca. 6 Leute in den Bereich Events Ausrichten. Wenn ich bedenke so was soll nichts mit den Grundgedanken des Cachen’s zu tun haben, dann frage ich mich bei einigen Dosen erst Recht.

  18. 20

    Ja, genau das mein ich…dieses „ich bin der Beste“-Denken und alles was Andere machen ist eh falsch. Die sind meines Erachtens ein paar Jahrhunderte zu spät geboren worden….weil das öffentlich an den Pranger stellen meines Wissens irgendwann mal abgeschafft worden ist…;)

  19. 19

    @JR:
    Das mit dem Gefährt bezog sich auf Kommentar Nummer eins.
    Bei dem Patienten kriege ich meinen Beißreflex.
    Aber keine Angst ich arbeite schon mit meinem Therapeuten intensiv daran. :mrgreen:

  20. 18

    Man findet immer irgendwo jemanden der was auszusetzen hat. Ich mag unsere Events…und da ich für manches auch mal nen Tag Urlaub nehme finde ich, dass es mt einer nach Feierabend gefundenen Hinfahrdose sehr wohl konkurieren kann…..noch Fragen?

  21. 17

    Naja. Jemand, der mehr Trackables geloggt hat, als Geocaches gefunden, der hat meines Erachtens ohnehin einen an der Waffel. Aber diese autistisch anmutende Geo-Sammelleidenschaft ist sicherlich ein Extra-Thema wert.

    Hans

  22. 16

    Hach wie drollig!
    Danke, mit dieser Diskussion auf hohem intellektuellem Niveau, bei denen jeder besser weiß, was dieses „Geocaching“ eigentlich ausmacht habt ihr meine Laune an diesem sonst so miesen Tag echt angehoben!
    Einfach klasse :lachtot: :doh:

    Ich hoffe nur, ihr lebt alle dieses „echte Geocaching“ von dem so gern gepredigt wird.

    Ach, wo und was in diesem Post nun ironisch gemeint ist, überlasse ich dem jeweiligen Urteil des geneigten Lesers.

  23. 15

    @Wallace&gromit:
    Ich dachte, der nachgeschaltete Smiley würde als Ironietag ausreichen. Außerdem, mal ehrlich … hier im Blog von JR auftreten zu dürfen, ist doch schon eines Skandales ebenbürtig, besonders wenn die Anzahl an Kommentaren den Wert 10 deutlich übersteigt.

    Viele Grüße
    Gerald

  24. 14

    Wieso bei einem Treffen keinen Punkt bekommen? Wo ist da das Problem? Wenn ein Event korrekt ist wird es freigeschalten, dafür haben wir Reviewer. Aber vielleicht sollte man über den Posten eines Reviewermanagers dann ebenso nachdenken? Mein für die, die sich eh immer über alles aufregen müssen und die Bessercacher?

  25. 13

    Also ich „halse“ gar nix…

  26. 12

    @wallace&gromit: Eine hübsche Glosseninterpreration, sehr schön. :-)
    Als Skandal könnte man es bezeichnen, wenn es bei einem der ersten deutschen WWFM-Beteiligungen nicht geblieben wäre, aber Flashmobs waren nach 2008 schon nicht mehr so kreativ. Mal abgesehen vom anderen Interpretationsfehler (hatte ich irgendwo behauptet, dass jemand diese Events loggt ohne anwesend gewesen zu sein?) danke ich dir für den Hinweis mal ein Bild vom aktuellen Gefährt einzustellen. Wobei ich mich frage was das eine mit dem anderen zu tun hat, aber bei der Impulsivität des Kommentars können einem schon mal inhaltliche Fehler unterlaufen. #EinenVirtuellenLappenZumAbwischenDerSpucktröpfchenVomMonitorRüberreich

  27. 11

    @ Mystphi:
    Es gibt keinen Skandal.
    Kitac Ronaro mag eben gerne Events und bietet Besuchern seiner Homezone die sich auch gerne im Urlaub mit anderen treffen an, ihnen dabei zu helfen, ein Event zu Organisieren.
    JR hat sich dann bemüht, eine Glosse zu schreiben die aber nicht witzig genug war. Die hinzugedichteten „Logs ohne Anwesenheit“ und der „Event-Manager“ wurden anscheinend von einigen für bare Münze genommen.

    Der Skandal wäre jetzt vielleicht, dass sich JR mit seinen zwei hochqualitativen Flashmob-Events verdammt weit aus dem Fenster lehnt oder dass manche nicht verstehen können, worum es im Text hier überhaupt geht. (Wobei wenn man seinen Geländewagen als besonders Umweltschonend betrachtet, ist man ja noch nicht mal mehr eine Wurst. :doh: )

    Zum Geocachen nötig sind weder Events noch ein Blog oder Kommentare dazu.
    Das ist eben der Social Part des des Spiels.
    Kitac Ronaro macht natürlich auffallend viele Events, das rechtfertigt durchaus den Tag „Kurios“ dieses Posts.
    Es sind da viele Events dabei, welche mir jetzt auch nicht unbedingt zusagen, diejenigen, welche mir dem Listing nach interessant erschienen, hat er aber super organisiert. :bravo:

    Horst: lass Dich nicht beirren. 8)
    JR: ich lese hier gerne, aber das war wirklich einer Deiner schwächeren Posts. :ja:

    Grüße aus der Oberpfalz und Oberfranken (Um das Klischee zu erfüllen, wir können uns hier selbstverständlich alle nicht artikulieren, sind dumm und tragen natürlich den ganzen Tag Lederhosen) :ugly:

  28. 10

    @D-Buddi: Zum Austausch unter Cachern ist das schon mal ganz nett. Wenn es für sowas dann noch einen Punkt und ein kostenloses Polish der Statistik im Bereich „Event“ gibt, ist es nur eine Frage der Zeit bis Grenzen ausgelotet werden. Die Frage warum Events seit kurzem eine Mindestlänge haben müssen ist eine Antwort aus Übersee zu ähnlich ausufernden Aktionen, aber das ist wieder eine andere, wenn auch ähnliche Geschichte.
    Und ein Treffen ohne Event oder Punkt… Jetzt hör aber mal auf!!!!11Elf #EmpörtDieFaustInDieLuftHebUndVorLauterEntrüstungDasWurstbrötchenAufDenMonitorSpuck ;-)

  29. 9

    @sunjammer tja, da hast du wohl was nicht verstanden… es geht gar nicht darum ob man sich gern versteht und wenn ihr gerne zusammen seid dann freut mich das schon sehr für dich :bravo: Aber warum muss es dafür ein Event geben oder gar einen Fund-Punkt? Und ein geselliges Beisammensein hat von daher immer noch nix mit Geocaching zu tun O_o Was jetzt „virtuelle Dosenwelt“ und „Keller“ damit zu tun haben erschliesst sich mir dann leider nicht :winken:

  30. 8

    Ich finde hier in dem Blog von JR849 überhaupt erwähnt zu werden ist schon WERBUNG genug. 8O

    Das schafft nicht jeder. :bravo:

    Was die Events im Geocachen suchen? Auch das verschliesst sich mir. Heutzutage wird doch jedes popelige Kaffee-, Döner- oder sonstiges Zusammentreffen als Event veröffentlicht. :wallbash:

    Aber gut, vielleicht müssen sich die Cacher „am Arsch der Welt“ über Events definieren. :lachtot:

    Jeder so wie er es mag.

  31. 7

    @D-Buddi:
    Ein Geocaching – Event hat mit Geocaching genauso viel zu tun, wie das regelmäßige Feuerwehrfest mit dem Löschen von Hausbränden.

    Gruß
    Gerald

  32. 6

    @Kitac Ronaro:
    Du weißt doch: Nichts ist eine bessere Werbung, als ein handfester Skandal ;) . Aber das Google-Englisch ist wirklich nicht schön. Wenn Du sowieso kein Englisch kannst, solltest Du das einfach weglassen (wie willst Du Dich denn mit einem potenziell englischsprechenden „Kunden“ verständigen).

    Viele Grüße
    Gerald

  33. 5

    Wenn man keine Probleme hat, dann schafft man sich welche. Wenn sich in eurer Gegend die Geocacher untereinander nicht verstehen…euer Pech. Hier am Arsch der Welt tun sie es…und sie sind gern zusammen. Und wem das nicht passt, der soll sich in seine virtuelle Dosenwelt verziehen oder im Keller weiterspielen. Ich gehe gern auf Events und sie sind nie langweilig. Meine Meinung: Weiter so

  34. 4

    Anprangern? Eigentlich ist das doch sogar Werbung?? Klar, jeder spielt das Spiel anders nur konnte mir noch keiner wirklich erläutern was Events eigentlich mit Geocaching so wirklich zu tun haben :idee:

  35. 3

    @Kitac Ronaro: Problem? Anprangern? Nee, ich hab nur den „Beruf“ Geocaching-Eventmanager definiert und dir den Titel des 1. Geocaching-Eventmanagers überhaupt zugestanden.
    Du sollst genauso wie jeder andere deinen Spaß haben und dein Ding sind halt Events… scheint ja auch in der Ecke eine besonders hohe Nachfrage zu geben… und vielleicht kannst du durch diese Werbung ja noch mehr Events veranstalten. ;-) :girl:

  36. 2

    Und wo ist das Problem?
    Falls du schonmal ein Event außerhalb deiner Homezone machen wolltest, solltest wissen das man da nen Paten benötigt.
    Englisch .. nee kann ich nicht deswegen Google-Englisch … steht ja auch da

    Logeintrag ist genauso wie Earthcachesfotos Ehrensache

    Jeder spielt Geocaching anders, der eine macht T5er, der andere löst Mysteries … ich halte halt gerne Events, treffe gern andere Geocacher und finde das Hobby Geocaching einfach klasse.

    Das ich hier angeprangert werde find ich lustig, Keiner muss auf die Events kommen, keiner muss daran teilnehmen, jeder kann diese Events ignorieren … diejenigen die daran teilnehmen wollen sind gerne gesehn :)

  37. 1

    Ein „Event-Manager“, der nicht mal in der Lage ist, einen fehlerfreien englischen Satz zu schreiben… oh weh… was´ne arme Wurst…
    pardon, what a poor sausage… :doh: