Sie waren jung und brauchten den Punkt

nodnfDNF? Did not find? Sorry, aber eine solche Zeitverschwendung kann man sich als Statistiker nicht leisten! Im streng geheimen Club der „Secret Society Of Statistic Addicts“, kurz SSOSA, wurde daher das Adverb „Nicht“ und damit der Begriff „DNF“ ersatzlos gestrichen!

Selbstverständlich gibt man die Suche nach dem Gummipunkt bereits nach den ersten Minuten auf und hinterlässt im vermeintlichen Versteck ein Ersatz, in welcher Form auch immer. Profis haben bereits vor dem Antritt der (Statistik-)Tour einen ausreichend großen Satz Filmdosen oder Petlinge vorbereitet, um die Anzahl DNFs zu drücken und das Soll/Ist-Verhältnis möglichst nah in Richtung 1 tendieren zu lassen. Sparsame Schwaben legen hingegen nur einen Zettel hin. Unter dem Strich natürlich nur, um dem Owner zu helfen und den nachfolgenden Cachern einen Fund zu ermöglichen – oh barmherziger Samariter, du! :girl:
Egal ob Profi- oder Schwabencacher, in einer Sache sind sie sich einig: Man kann nicht mit angedachten 100 Dosen am Tag* starten und am Abend nur 70 Punkte automatisiert auf den Counter addieren lassen! :nein: So etwas gefährdet direkt den geplanten Statistikzuwachs pro Jahr und verringert damit automatisch und unwiderruflich Ruhm, Ehre und die ehrfürchtigen Blicke der Statistik-Stiefellecker anderen Geocacher.

Der Ort war schnell gefunden… aus dem Loch zogen wir ein Stück Papier von „XXXX“ und „YYYY“: „Dose nicht im Versteck! Ersatz.“

In das Versteck (konnten wir Dank Spoiler eindeutig indentifizieren) haben wir dann mal eine Ersatzdose + Log gelegt. Ich denke das ist im Sinne des Owners, oder?

@XXXX und YYYY:
Kann man so etwas beim Loggen nicht mal erwähnen?

Quelle: Geocache

Helden Statistiker unter sich, sind sie nicht putzig? Vermutlich waren sie jung und brauchten (furchtbar dringend!!!) den Punkt. :sm:

* Zugegeben, in der heutigen Zeit ist das ein ziemlich schwaches Tagesergebnis

Tags » «

Autor:
Datum: Mittwoch, 12. August 2015 9:37
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

6 Kommentare

  1. 6

    Ich ergänze gern um eine mit Favoritenpunkten zugeworfene Runde bei Hockenheim, „Die Spur deiner Ängste“. Deren 5. Dose ist derzeit weg, das Listing wurde daher zeitnah deaktiviert.
    Okay, bei Glatteis und Minustemperaturen legt man nicht gleich am nächsten Tag eine Dose aus, vielleicht braucht der Owner auch noch etwas weitere Deko – auf jeden Fall ist der Cache seit einigen Wochen deaktiviert. Etwas über eine Woche nach dem Deaktivieren folgte aber bereits der Log „Haben in der Nähe einen Petling hinterlassen“ – und daraufhin natürlich weitere Funde.

    Eine Woche darauf folgte dann ein vertippfehlerter Copy-Paste-Log mit dem widersprüchlichen Satz „Die Dosen konnten alle gut gefunden werden zudem ein paar Ersatzdosen fehlende Orginale ersetzten“.

    Die Runde wird für kreative Dosen gelobt – und ein in den Wald geworfener Petling geht in vermutlich 99,999% der Fälle NICHT als kreativ dekorierte Dose durch. Und wenn ein Original fehlt, woher weiss der geneigte Statistikcacher dann, wie eine passende „Ersatzdose“ aussehen soll?

    Vielleicht missverstehe ich auch nur den letzteren Logeintrag. Vielleicht wurden auch alle gefundenen Dosen für „gut“ befunden und die nicht gefundenen Originale durch Ersatzdosen getauscht? Oder gefielen die gefundenen Dosen so gut, dass man ein paar davon mitgenommen und stattdessen Ersatzdosen hinterlassen hat? Oder wurden an allen Koordinaten Dosen gefunden und die ggf. hinterlassenen Ersatzpetlinge/Fresszettel/… fehlender Original-Dosen hat man durch „Ersatzdosen“ upgegradet – ganz im Sinne des Gummipunkts?

  2. 5

    […] ja nach anderweitiger Aussage nicht mitbringen darf. Dem Fotolog-Gesindel ist das alles aber egal, Hauptsache der Zähler stimmt. Dass man dabei abstumpft, ist meist ohne Belang. Immer getreu dem Motto: “Heinzelfrei, […]

  3. 4

    […] Stickeralbum, ist ja immer für besondere Blogbeiträge gut. Und so beklagt er in seinem Artikel Sie waren jung und brauchten den Punkt die “Raffsucht” mancher Geocacher die sich einen DNF einfach nicht eingestehen wollen. […]

  4. 3

    Das ist natürlich nur im Sinne des Owners, da wird auch mal gerne eine Filmdose für einen verschwundenen Large spendiert, nur für den Owner. Nicht etwa, um die Schmach eines DNF ertragen oder am Ende noch einmal wiederkommen zu müssen, bevor in dem abgecachten Planquadrat genug neue Caches nachgewachsen sind, um die Tagesfangquote einhalten zu können 8O

  5. 2

    Und ?
    Bei einem Powertrail bei dem die restlichen 99% der Caches auch nur aus Petlingen oder Filmdosen bestehen, sehe ich da gar kein Problem.
    Es soll sogar schom Trails geben bei denen bei der Nummer 1 ein Vorrat an Petlingen mit Logbüchern hinterlegt ist und man am Ende die Unbenutzten wieder ablegen soll. :bravo:
    Ps. Wenn man das lesen kann hab ich die Spamschutzhürde gemeistert. :lol:

  6. 1

    Würdest du hier wohnen, dann würdest du nur noch mit CAPSLOCK schreiben. So viel Mist machen die hier. Powertrail wird ausgelegt, eine Dose fehlt, alle FTF-ler loggen sie trotzdem.
    Trails werden ausgelegt, lange Beschreibung a la „nur Statistik, TFTC Log reicht“ und 3-4 Monate später wird alles archiviert und ein anderer Cacher veröffentlicht dieselben Caches (und Dosen) wieder.