Das Jahr 2015 – Ein Rückblick

feuerwerk.jpgDas „Needs Archived“ für das Jahr 2015 ist geloggt, es kann sich nur noch um Stunden handeln bis es endgültig ins Archiv geschoben wird!
Vorausgesetzt der NA ist ohne DNFs überhaupt gültig, nicht dass noch ein paar Reviewer-Hörige Logbücher in die Landschaft werfen und auch 2016 das alte Jahr noch fleißig weiterloggen.
Wobei man das Logbuch ja nach anderweitiger Aussage nicht mitbringen darf.geocaching-howto_0 Dem Fotolog-Gesindel ist das alles aber egal, Hauptsache der Zähler stimmt. Dass man dabei nodnfabstumpft, ist meist ohne Belang. Immer getreu dem Motto: „Heinzelfrei, bescheiss dich dabei“ – mit der Anleitung zum professionellen Geocaching fragt man nicht nach dem „Warum?“ oder macht sich anderweitig Gedanken. Nebenbei mal eben den Beifang am Wegesrand schnell gefunden, später vielleicht mehr.

favoritenpunktManchmal ist weniger zwar mehr, bei Favoritenpunkten kriecht man als Owner aber schon auch mal mit einem Bittgesuch zu Kreuze. Gebeten hat man Groundspeak um die neue, verkorkste und leider immer noch nicht wirklich brauchbare Suchfunktion nicht, ebensowenig wie um eine neue Nachrichtenfunktion noyntrcmit nervigen Mängeln in erster Instanz. Wieder einmal war man als Geocacher bei Groundspeak nicht das, was als Nächstes bei Geocaching kam, trotz aller Versprechungen. Die Kundenzufriedenheit glänzt in Seattle eher mit Abwesenheit, aber vielleicht ist die durchschnittliche Leserschaft eines kritischen Blogs schlicht nicht repräsentativ.

Geocaching Souvenir PiIm Schnitt dürfte die Anzahl der Souvenir-Jünger unter den Groundspeakern vermutlich in der Überzahl sein, anders kann man sich Aktionen wie das Pipi-Souvenir, Dutzende  CITOs in der Brut- und Setzzeit oder unterwürfiges Gebettel von fußkranken Souvenierern nicht erklären. souvenir-geocachingVermutlich rennen demnächst auch alle mit Deppenzepter und Gasmaske, in der darauf abgestimmten Geocaching-Kombi und mit dicker CU@LP-Goldkette im Mr. T – Style durch die Gegend. Der Geocacher von heute braucht halt einfach eine Plattform um sich zu präsentieren, da kann man trotz aller Kreativität mit einem Winke-Queen-Souvenirs und einem Stickeralbum ohne Groundspeak-Logo einpacken.

Gut eingepackt war man zusätzlich zu dem üblichen Tarnklamotten-Gerödel auch mit der offiziellen Signal-Penis-Mütze. Selbstverständlich darf dabei der passende Pullover im Rentier-Style nicht fehlen, dann klappt es vielleicht auch mit einem grausamen Zeitungsartikel aus niederen Beweggründen. Und wenn es mit der Bewegung mal nicht klappen sollte, kann man seine Earthcache-Statistik ja bequem vom Sofa aus polieren.geocaching Die alternativen 74 Gratis-Gummipunkte sind ja leider weggebrochen und auch die riesige Liste mit Finalkoordinaten ist, jeglicher Toleranz zum Trotz, online nicht mehr verfügbar. Unter der Hand boomt der Finalschwarzmarkt aber mehr denn je, da braucht sich der Statistiker mit entsprechenden Kontakten zur Final-Dealerszene keine Sorgen machen.

trackable_lockMachen konnte man gegen die Discover-Honks jahrelang auch nichts, nur eine Beschwerde bei Groundspeak brachte Abhilfe. Da aber steter Tropfen den Stein Jeremy höhlt, man muss scheinbar nur die  richtigen Trackingnummern unters Volk bringen, kann seit ein paar Monaten nun jeder selbst sein Blech der juchzenden Gier der Discover-Jünger entreissen.

opencaching-maskottchenDem Leben entrissen wurde in diesem Jahr auch Opie – Garmin stieg endlich von der Totgeburt und setze der Plattformleiche den Fangschuss. Die extreme Seite des Geocachings krankt auch hochoffiziell und manch ein renommierter LP-Owner ist mit der Klientel der „Wir machen Werbung mit LPCs, aber ohne Genehmigung hast du gc2t194_gruppenfotooffiziell keine Chance auf Veröffentlichung“-Plattform irgendwie auch nicht mehr zufrieden. Kein Wunder, purzeln deren Kunden doch auch anderweitig 48-fach aus einem Bus um ein TB-Hotel mit LP-Charakter an einer befahrenen Kreuzung zu überfallen. Stealth-Modus Fehlanzeige, selbst wenn man das passende Attribut setzt.

Gesetzt wurden von Altensteig vermutlich mehr als 10600 Euro – und zwar direkt in den Sand. :evil: gutenberg_giga_mainz_2015Anderweitig setzte der GC-Tourismus erfolgreich auf Masse statt Klasse, gerne wurde auch mal auf Groundspeaks Kommerzprodukt, die Geo-Tour, zurückgegriffen – mega_stuttgartGeocaching muss sich schließlich rentieren. Auch Politikerinnen geben gerne werbewirksam ihren Namen dafür her, dann klappt es auch mit dem Gaga-Event. Man hätte anderweitig auch einfach mal den Ministerpräsidenten fragen sollen, dann hätte es vielleicht mit dem Mega in Stuttgart oder in Hamburg geklappt. Alternativ würde auch noch der Geocaching-Eventmanager zu Verfügung stehen… #Idee

Stehvermögen sollte man als Geocacher haben, anderweitig hätten es die Protagonisten des kanalisationweltweit ersten Geocaching-Pornos wohl auch nicht ins Fernsehen geschafft. Da kackt manch eine große Weltpremiere mit Kinoplakat als Morgengabe im Vergleich dazu gnadenlos ab und schwimmt beim Hinunterspülen vielleicht an einer Location vorbei, bei der selbst schon die Dose aus Sicherheits- und Haftungsgründen entfernt wurde.

Premium Member OnlyEbenso unterirdisch war manch Dosenqualität für Mitglieder, die so doof sind und für den Schund auch noch extra löhnen. Bei diesen miesen Tradis ist es kein Wunder, dass insgeheim der Multi des Cachers liebstes Kind ist und dabei nicht einmal so viel betrogen wird wie erwartet. zutrittverbotenAls BMler braucht man sich auch nicht über BM-Logs bei den vermeintlichen Super-Duper-Dosen aufregen, man muss dafür halt teilweise den Log bei Sitting Bull in Seattle „einklagen“. Allerdings würden sich mit flächig ausgelegten 0815-Pornotrails vielleicht keine weiteren Schäfchen mehr verirren, sie könnten dann mit Hilfe der Tradi-Krumen-Spur ins Licht zurück in die Zivilisation finden.

Geocaches kann man auch in anderen Ländern finden, große Unterschiede gibt es aber im Allgemeinen nicht. StrandSelbst eine unterdurchschnittliche Dosenqualität kann, wenn man mal vom GPSr und dem Punktezähler aufsieht, eine wunderschöne Location bieten, 11_kleinwalsertal selbst beim zweiten Mal noch. Ein DNF kann zuckersüß sein und nach einer langen Wanderstrecke zählt das Erlebte, der Punkt ist einerlei. Das alles macht einen nicht zum besten Geocacher, am Ende kann es ja auch nur einen Mister Geocaching – schönen Gruß an dieser Stelle.

Nicht jede Stelle war in diesem Jahr für das Geocaching geeignet, Spielplätze kann man aber zwischenzeitlich abstandsregelvon der Liste mit den Gründen für eine Archivierung streichen. #HappySpielplatzbedosing2016 Mit dem richtigen Reviewer wird auch im kommenden Jahr die eiserne Abstandsregel wachsweich und Trauernde können schneller wieder lachen wenn um sie herum GPS-Geräte piepsen, sollen sich einfach nicht so anstellen. Und bitte gegenüber den Reviewern nicht respektlos werden, sonst muss Seattle wieder Geocacher mit Accountsperren bestrafen.

seekers_geocaching-filmBestraft wurden wir in diesem Jahr mit dem neuen Geocaching-Horror-Wackel-Z-Movie zum Glück nicht mehr. Vermutlich wird es der, bereits jetzt schon in internationalen Filmdatenbanken als Rohrkrepierer deklarierte Streifen nicht einmal in die Kinos schaffen. #Danke

Geschafft habe ich es jetzt auch und zwar nach der Blogpause endlich wieder einen Jahresrückblick-Artikel zu veröffentlichen. Auch diesen wird vermutlich wieder keiner lesen, es hat aber dennoch Spaß gemacht noch einmal das demnächst vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und in alten Blogartikeln und Kommentaren zu schmökern. Nun ist Zeit für einen gemütlichen Ausklang mit Sekt, Selters, Lull und Lall. Eines aber bleibt noch: Ich möchte euch Danke sagen!

d8nk3

Vielen Dank liebe Leser und Follower! Vielen Dank auch an alle, deren Caches ich in diesem Jahr fand, die meine Caches gefunden haben und die ich auf Events kennenlernen durfte. Danke für die netten Gespräche, die Kritik, die Kommentare, die E-Mails und für die vielen Tips, die ich von euch bekommen habe.
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein schönes, gesundes und erfolgreiches Cacherjahr 2016!

Smilie by GreenSmilies.com

Autor:
Datum: Donnerstag, 31. Dezember 2015 18:06
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

4 Kommentare

  1. 4

    Moin JR,

    den Dank und die guten Wünsche fürs neue Jahr kann ich ohne Umschweife und von ganzem Herzen zurückgeben. Zurückgeben an meinen Lieblingsblogger, der mir nicht immer aber sehr sehr oft aus der Seele schreibt. Es ist mittlerweile übrigens der einzige Blog, den ich noch im RSS-Feed habe. Von daher waren mir die meisten der im Rückblick verbratenen Themen durchaus vertraut. Aber es ist durchaus reizvoll, das ganze geballt nochmal Revue passieren zu lassen, und das auf gewohnt hohem JR-Niveau :bravo: . Dafür also nochmal einen ganz besonderen Dank, verbunden mit der Hoffnung, auch in 2016 wieder kontrovers spannungsgeladene Artikel hier lesen (und kommentieren) zu können.

    Viele Grüße
    Gerald

  2. 3

    Ich hatte ein angenehm ruhiges Geocatching-Jahr… Seit die grüne Hölle sich durch Optik-Update irgendwie nicht mehr benutzbar anfühlt und auch den Newsfeed nicht mehr obendrüber hat schaue ich da (und durch den fehlenden Newsfeed auch hier) nur noch alle paar Monate vorbei. Von daher hab ich in deinem Jahresrückblick echt viele Dinge gelesen, die komplett an mir vorbeigegangen sind.

    Genauso wie Nachrichten in dem komsichen Message-Center, die lagen da auch mal 3 Monate unbeachtet weil ich länger nicht mehr eingeloggt war. Die Anzahl an Dosen die ich 2016 geloggt habe war glaub ich einstellig, irgendwie hab ich nur wenig verpasst. Ich suche immer mal im Urlaub den einen oder anderen Tradi, hab mir für den anstehenden Urlaub auch gerade mal wieder ein paar ausgedruckt – aber wenn wirklich überall der Hint nur „siehe Spoiler“ ist macht das überhaupt keinen Spaß mehr ständig auch noch Bilder auszudrucken…

    Irgendwie hab ich das Gefühl früher war mehr Lametta und Webseiten benutzbarer. Oder ich werde einfach alt und mein Abstand zur Dosensuch-Welt vergrößert sich deswegen immer mehr weil ich mich weigere mit dem ganzen neumodischen Technik-Schnickschnack mitzugehen…

    Danke für die eine oder andere vergnügliche Stunde die ich durch Lesen deiner Artikel hatte!

    chrysophylax.de

  3. 2

    Ich habe den Jahresrückblick gelesen und es war der einzige für diesen Jahreswechsel. Schön gemacht…Sogar noch einige Sachen drin, die ich so noch gar nicht mitbekommen hatte, also gleich weiter lesen.
    Auch dir ein erfolgreiches Jahr und bitte beehre die nicht repräsentative Leserschaft deines kritischen Blogs auch 2016 mit neuen Kommentaren zu den Abgründen unseres gemeinsamen Hobbies!
    Ich freue mich drauf.
    Beste Grüße,
    SchatzheBÄRin

  4. 1

    Danke zurück!
    Auch wenn ich nicht immer Deiner Meinung bin, finde ich Deine Themen und wie Du sie anpackst super.
    Wünsche ein genussvolles Geocacher-Jahr 2016