Spaß-Attribute

Mit den Attributen hat uns Groundspeak ein einigermaßen sinnvolles Werkzeug an die Hand gegeben, welches eine grobe Einteilung der Cacheflut in Kategorien ermöglicht.

Mit Attributen lässt sich der Ort des Caches beschreiben. Cachebesitzer sollten sie bereits beim Anlegen des Cachelistings angeben; maximal 15 sind auswählbar. Im Cachelisting werden die Attribute auf der rechten Seite angezeigt.Anhand der Attribute lassen sich Geocaches gezielt über Pocket Querys auswählen und filtern.

Quelle: gc-reviewer.de

Das funktioniert hervorragend, zumindest solange die Cacheowner die Attribute auch wirklich richtig setzen…

Wer wandern möchte, kann sich mit Hilfe von Pocket Queries und dem passenden Icon für (längere) Wandercaches Significant Hike die zugehörigen Dosen heraussuchen lassen. Wenn die Wanderung eine bestimmte Weglänge nicht über- oder unterschreiten soll, können auch hier die Attribute helfen: Short Hike (Less than 1km) Medium Hike (1km-10km) Long Hike (+10km)
Eine tolle Sache, oder etwa nicht?

Erst vor ein paar Wochen hat mich ein Neucacher auf einen Attribut-Fauxpas bei einem meiner Caches hingewiesen. Keine Frage, Available at All Times und Not recommended at Night schließen sich irgendwie gegenseitig aus. #SelfFail Selbstverständlich habe ich diesen Fehler behoben und mich bei dem Cacher bedankt.

Mit dem relativ jungen Attribut Abandoned Building lassen sich Caches zu verlassenen Gebäuden oder Orten recht schnell finden… und seit kurzem kann sich der geneigte LP-Freund und Attribut-Verwender über ein extravagantes Schmankerl, einen „besonders sehenswerten“, in den Schulferien verlassenen Parkplatz einer Schule freuen. :ugly:

Vielleicht hätte der Owner der kleinen Augenöffner-Serie in Nordrhein-Westfalen anstatt

Hier irgendwo in der Nähe hat vor vielen Millionen Jahren mal ein römischer Legionär seine Sandalen ausgezogen. Deshalb ist das hier ein LOST PLACE

Quelle: Cachelisting

lieber diesen Satz verwendet:

Hier irgendwo in der Nähe hat ein Lehrer am letzten Schultag vor den Sommerferien seine Kippe vor der Heimfahrt ausgedrückt. Deshalb ist das hier ein LOST PLACE

Dann hätte man den vermeintlichen LP-Cache noch als verspätete Parodie ansehen können.

Wenn es irgendwie möglich ist, vermeidet bitte derartige Spaß-Attribute. Die Cacher, die über einen als Lost-Place bezeichneten Schulparkplatz lachen, tun das sicher auch ohne das Attribut. Allen anderen macht es möglicherweise das Cachen etwas leichter.

Danke :)

Nachtrag: Vielen Dank an den Owner für die schnelle Reaktion. ;)

Vielen Dank an Carsten für den Tip

Tags » «

Autor:
Datum: Samstag, 17. August 2013 11:04
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

Ein Kommentar

  1. 1

    In meinem Erleben sind falsch gesetzte Attribute viel zu selten, um sich darüber aufzuregen. Wenn sich jemand deutlich erkennbar über den Lostplace-Kult in der Cachingszene lustig macht, habe ich sogar ein bißchen Verständnis dafür.

    Als echtes und ziemlich alltägliches Ärgernis empfinde ich nicht gesetzte Attribute, wo es sinnvoll oder gar notwendig wäre. Bspw. für Spezialwerkzeug, oder bei Multis „weniger als 1h Zeitaufwand“. Und natürlich irrtümlich falsch gesetzte Attribute, wie letztens erlebt an einem Aussichtspunkt an der ungeschützten Kante eines Steilhangs, der als kinderfreundlich deklariert war.