VERBRECHER!!!

EDIT: Auf Wunsch der beteiligten Personen wurde dieser Artikel entfernt.
Ich bitte um Verständnis. Danke.

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 24. Juli 2011 6:15
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.

13 Kommentare

  1. 13

    http://www.detektiv-tudor.com/Referenzauftraege/beobachtung-bestrahlung.html

  2. 12

    @ JR (zur Weiterleitung an den Spezialisten Dr. *** :lachtot: )

    klasse Recherche Doc … da muss ich bei meinem E-Technik Studium wohl nicht ganz aufgepasst haben :lol:

    tomcat_nrw
    aka Dr.Mett.Wurst :lol:

    Edit von JR849: Name entfernt

  3. 11

    Der Text ist soetwas von wirr dass ich ihn nicht verstehe.
    Und das schlimme ist: Solch Unfug von Elektrosmogphobikern und selbsternannten Elektrosmog-Wunderheiler habe ich schon häufiger gefunden. Der Tin-Foil-Hat war gestern, heute verhökern die auf Kaffeefahrten mit Alufolie ausgeschlagende Steckendosen für ein paar hundert Euro das Stück.

    PS: Wenn ich meine Cachebox mit Alufolie auskleide, findet die dann niemand. Wegen der GPS-Sender darin?

  4. 10

    Haha, klasse.
    Vielen Dank.

  5. 9

    Endlich jemand, der die Wahrheit ausspricht :bravo: !

    Die BNetzA muss hier unbedingt eingreifen, Geocaching muss lizenzpflichtig werden – und ohne Standortbescheinigung, Erklärungen zur EMV und Einhaltung strenger Herzschrittmachergrenzwerte geht zukünftig gar nix mehr!

  6. 8

    Ob mein Anti-Weltraumstrahlung-Aluminiumhütchen auch hiergegen hilft? :-?

  7. 7

    Gehirn mit Mikrowelle verstrahlt – das erklärt so einiges!

  8. Jörg (DWJ_Bund)No Gravatar
    Sonntag, 24. Juli 2011 10:50
    6

    …ähem :irre:

    YMMD

    Dass es weltweit Forschung zu Mikrowellendurchleuchtung oder gar Mikrowellenwaffen (tödlich/nichttödlich) gibt, ist glaub ich unbestritten.

    Aber da einen solch abstrusen Zusammenhang herzustellen, oje…

    Und ist Seattle da jetzt die Geheimzentrale, oder wie??

    In welcher Anstalt kann man die Insassen besuchen? :ugly: :roll:

  9. 5

    :lol: :lol: :lol:

  10. 4

    Das ist doch nur ein Scherz, oder? :o

  11. ChiefControllerNo Gravatar
    Sonntag, 24. Juli 2011 9:30
    3

    Hey, ich bin Teil einer Weltverschwörung, cool! Da erinnert man sich doch gerne an den seligen Robert Born … :irre:

  12. 2

    Sollte ich zur Sicherheit meine GPS-„Waffen“ im Keller aufbewahren, damit ich nicht zerstrahlt werde? Oder reicht es die Batterien rauszunehmen? 8O :wallbash: :hilfe:

  13. 1

    So spassig sich das ganze liest, so quälend ist das für die Betroffenen. Als Laie sieht alles wie eine hochgradige Paranoia mit wirklich komischen Details aus (köstlich die als Tomatenrankhilfen getarnten Spezialantennen bei den Nachbarn), aber für den Kranken sind diese ganze Angriffe und die daraus resultierenden Folgen absolute Realität.

    Ausserdem darf man nicht vergessen, daß es (nicht nur im ehemaligen Ostblock) traurige Realität war und ist, störende Elemente zu psychiatrisieren und ggf. in eine geschlossene Anstalt zu stecken… die Stasi (und nicht nur die) hatte perfide ausgearbeitete Methoden, Oppositionelle auf diese Weise auszuschalten. Nicht alles, was wie Paranoia aussieht, ist auch eine…

    Ok, ich muss jetzt mal wieder nach Bielefeld, die Wirkung lässt nach ;-)