Zu wissen, wann genug ist…

Es ist genug!… ist für viele Cacheowner eine Fähigkeit, die mit Abwesenheit glänzt. 249 Letterboxen und 18 Tradis wandern ins Archiv, weil man mal wieder einmal nicht auf die Karte der Schutzgebiete geschaut hat und mit der Masse deutlich über dem liegt, was erträglich wäre.

Während ein paar, tatsächlich naturverträgliche „Tradis im Letterbox-Mantel“ vermutlich nicht aufgefallen oder mit entsprechender Argumentation und Aufklärung hätten bestehen bleiben dürfen, war irgendjemandem der Porno-Trail zu Wasser ein Dorn im Auge. Nicht alle der archivierten Caches liegen im Vogelschutz- oder FFH-Gebiet, dennoch sollte man sich im Klaren sein, dass eben im Uferbereich viele Vögel leben und brüten. Angesichts dieser Tatsache haben Aussagen wie…

Cachen und Naturschutz
Klar gehen Cacher sorgsam mit der Natur um!
Selbst die verrücktesten Paddler und Kletterer haben ein großes Herz für die Natur.

Quelle: Listings der archivierten Serie

… fast schon ironischen Charakter.
Archiviert wurde die Serie nicht von einem Reviewer, sondern direkt von Groundspeak…

Archiviert aufgrund der Beeinträchtigung der Flora und Fauna.

Quelle: Archive-Log

… und wohl wissentlich auch gleich noch gesperrt. Man kennt wohl seine Pappenheimer, der Anreiz auch den archivierten Caches noch Punkte abzuringen ist somit dahin.
Gerade mal ein paar wenige Geocacher hatten die Gelegenheit, die Caches zu suchen. Hauptsächlich die Owner, denn es wurde geschickterweise ein gemeinsamer Account verwendet, vermutlich damit auch alle Letterbox-Statistik-Enlargement-Beteiligten in den Genuss aller Punkte kommen. :ugly:

Warum muss eigentlich immer übertrieben werden? Warum jede Drecksecke bedosen, nur weil man es kann? Warum immer gleich 5, 10, 20, 50 oder 250 Dosen auswerfen? Kann man nicht einfach mal einen Gang runterschalten? In der gestern gestarteten Fastenzeit wird auf alles Mögliche verzichtet, sogar auf das Auto. Wie wäre es da mal mit 45* Tagen Scheißdosen-Statistikdosen-Auslegen-Fasten und vielleicht auch gleich noch Statistik-Fasten**?
Erinnern wir uns bis Ostern an den Sinn der Morsix-Regeln*** (hier auch interaktiv), achten mehr auf die Natur anstatt es nur im Listing oder Log scheinheilig zu heucheln, nehmen jene Dosen aus der Queue, die nur der Statistik dienen und eben diese Probleme verursachen, die wir im Grunde gar nicht haben wollen. Nur um zu schauen ob es vielleicht doch keine Schmerzen bereitet und ob man mit einer einzelnen, nett gemachten Dose oder schicken Location vielleicht mehr lobende Worte, Ruhm und Ehre erlangen kann, als mit der nächstbesten Bückorgie zu Lande, zu Wasser oder in der Luft.
Deal? Smilie by GreenSmilies.com

* Eigentlich 40, aber Geocacher gehen ja auch Sonntags cachen/auslegen
** Nee, vergesst es. Das würde ja bedeuten die virtuelle Schwanzpumpe bis Ostern in der Schublade zu lassen… Geht selbstverständlich nicht. Jaja, ich verstehe.
*** Ohne gleich wieder in alte Muster zu verfallen

Tags » , «

Autor:
Datum: Donnerstag, 2. März 2017 9:10
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

9 Kommentare

  1. 9

    Schafft endlich diese unsäglichen Challenge“caches“ ab. Dieses Zeuchs fördert das Statistikcachen und degradiert andere Caches zu Punktebringern.

  2. 8

    Mittlerweile gibt es auch Auswirkungen in Bayern dank dieser @!#%&-Aktion:
    Für alle Runden ab 6 Caches ist eine schriftliche Genehmigung vorzulegen. Selbst für 6 Stück von 1/1er Dosen an Parkbänken.

    Klar – die Genehmigung wird so oder so gebraucht, aber es gibt auch genügend Fälle wo die Caches dem Waldbesitzer / Förster / Amt bekannt sind und geduldet werden. Eine explizite schriftliche Genehmigung würde der Besitzer / Förster / Amt aber aus Angst vor Regressansprüchen niemals austellen.

    Vielleicht noch etwas Hintergrundwissen wie es überhaupt zu dieser Runde gekommen ist:
    Ende September 2016 ist bei Yerington, NV ein Powertrail mit 713 Letterboxen rausgekommen: :hilfe::
    https://www.geocaching.com/play/search?origin=Nevada,+United+States&ot=1&g=29&types=5&t=2-5&owner%5B0%5D=Team%20SageBrushers

    Daher brauchte Player A dringend knapp 300 Letterboxenfunde mehr. Also wurden mal eben ein „paar hundert“ Petlinge in @r$|0€h-Höhe (eher 3m als 2m über Wasserspielgel = Boot mit festen Boden benötigt oder zumindest ein langer Stock zum angeln) mit jeweils einer Type eines „Stempel zum Selbersetzen Sets“ als „Stempel ins Schutzgebiet und viel befahrene Wasserstraße an die überhängenden Bäume/Büsche gehängt. Dass sich für alle Mitausleger und insbesondere Player B noch eine ganze Reihe an T5er ergeben hat, war noch ein nettes Nebenprodukt. Reicht aber trotzdem nur für Platz 2 im T5-Ranking für Player B.

    Wir haben die Runde nicht gemacht. Etliche haben die Runde zunächst bei Eis und mit Leiter gemacht, was ja mal überhaupt nicht auffällt. Die Schlauchbootfahrer bei Temperaturen knapp über den Gefrierpunkt, nachdem es getaut hatte, waren nicht minder weniger auffällig und wurden auch mißtrauisch von der Wasserschutzpolizei beäugt.

    Eigentlich hätte man die Runde komplett annulieren müssen #duhättestniegepublishtwerdendürfen :maul:. So hat das auslegende Team Ihr Ziel erreicht und der Rest der bayerischen Geocachingen Community darf es nun ausbaden.

    Danke für nichts :zensur:.

    :bravo:

  3. 7

    Hier entsteht die nächste Ausgeburt der Statistiker:

    https://www.geocaching.com/bookmarks/view.aspx?guid=10b2be7b-645d-4866-881c-44207a63f4f6

    Bundesweit (!) und Schwerpunkt östlich von Augsburg – ein 81 Feld, wo auch T3 schon mal bedeutet, dass die Dose in 5 m Höhe hängt – und am Baum keine Äste. :motz:

  4. ...noch ein GeoblogNo Gravatar
    Donnerstag, 2. März 2017 23:32
    6

    249 Mikroletterboxen Typ I, da reicht selbst ein epic double Facepalm nicht mehr aus. Was soll der Mist? Irgendwie scheinen einige so genannte Cacher es darauf anzulegen, unser schönes Hobby vollends gegen die Wand zu fahren.

  5. 5

    Ich gebe es zu, ich habe letztens auch einen kleinen Klettertrail in einem Artikel befürwortet. Da ging es jedoch „nur“ um 5 Tradis plus Bonus. Das finde ich auch noch überschau- und vertretbar. Aber die hier thematisierte Bootsfahrt schlägt ja echt dem Fass den Boden aus. Ganz zu schweigen von der Peinlichkeit, dass die Ownergruppe auch noch selbst geloggt hat… :ups:
    Auf dass die Statistik gepimpt wird! Da hilft nur Punktezähler, Grid, etc. abschaffen! Ob damit dann auch die Qualität der Logs steigen würde??

  6. 4

    […] wissen, wann genug ist. Cacheserie direkt vom HQ […]

  7. 3

    Ich weiß, es ist ein alter Hut, aber würden die Reviewer endlich mal mit einer Art „Sättigungs-Regel“ arbeiten, würde so was gar nicht passieren! Man fragt sich schon, warum wird sowas heutzutage überhaupt noch veröffentlicht? Warum halten die Reviewer die Cache-Owner nicht an, aus so einem Porno-Trail (kann man das bei Bootscaches sagen? Wer bückt sich denn da…? :-? )einen einzelnen Multi/Letterbox zu machen? Der „gemeine“ User wird immer wieder versucht sein, Quantität höher als Qualität anzusetzen… Also muss das eben „geregelt“ werden. Ist leider so

  8. 2

    @ghosty57: Es spricht überhaupt nichts gegen eine Bootsrunde, es sollte nur alles im erträglichen Rahmen bleiben.
    Hilf mir bitte kurz: Ist der Artikel irgendwie missverständlich geschrieben? Sollte ich irgendwo nacharbeiten, damit es wirklich jeder versteht? Nicht dass es noch mehr falsch verstehen. :-/

  9. 1

    Ich finde die Runde zwar etwas übertrieben aber grundsätzlich ist die Idee einer Bootsrunde mal was anderes und nicht so negativ wie hier dargestellt. ;)