Nein, Nein, Nein!

99 Geocacher in knapp 5 Jahren, von denen 23% Favoritenpunkte dagelassen haben. Das erscheint nicht viel und dennoch haben vermutlich mehr als 100 Personen das Final bestaunt und viele eben jenes gelobt… Doch ist das wirklich lobenswert?
Befestigung am Baum

Ich bin die Logs mal durchgegangen und habe die Reaktionen der Geocacher aufgelistet:

… Dafür vergeben wir gerne einen Favoritenpunkt
… Schön gemacht
… und es hat uns gefallen
… dank des Hints konnte ich das schöne Finale dann doch noch finden
… ans optisch schöne final gelangt
… Tolle Idee
… Klasse Versteck!
… zum Schluß ein schönes Final
… Herrliches Final! Das ist allemal ein FP wert.
… mit dem sehr schön gemachten Final!
… Eine suuuper „Dose“ – wirklich sehr originell!
… Final mit der wunderschönen Dose
… Für die nette Idee hinterlassen wir ein blaues Schleifchen.
… Final mit der originellen Dose
… toll gemacht
… Cool gemacht
… Das nett gemachte Final war dann schnell gefunden
… das Final ist echt gut gelungen
… tolle „Dose“
… das Finale ist einfach nur klasse
… super Final-Dose! Fav-Punkt dafür
… diesen coolen Cache
… Toll gemacht
… gutes Final
… Was für eine tolle Dose!!
… Wirklich sehr schön gemacht.
… Cooler cache … Cooles Versteck
… das tolle Final
… Super Idee, meine Freundin ist ganz begeistert
… zu dem hübschen Final
… Super Versteck!
… Schöner Finalbehälter
… Toller Cache
… gut gemachte Finalbox
… besonders das Döschen war Originell
… Das geniale Finaldöschen
… Sehr schön gebastelt!
… mit einem schönen Finale
… Sehr schön gebastelt!
… schönes Versteck!
… das sehr originell versteckte Logbuch
… Cache und die Finalverpackung haben mir gut gefallen. Nette Idee!
… geniale Dose
… am Final hatten wir eine Menge Spaß (geiles Teil)

Quelle: Logs

Nur einer, ein Einziger der 99 gestandenen Geocacher, hatte hier den Mut die Befestigung zu bemängeln.

Das Final hat mir sehr gut gefallen, die Befestigung allerdings überhaupt nicht!!

Quelle: Log

Wer jetzt immer noch auf dem Schlauch steht, dem möchte ich folgende kleine Konversation mit Kurt, welche erst die Tage im Blog von Team 76 zu lesen war, nicht vorenthalten:

ICH: Na Alter, textest du wieder die Leute voll? Von wegen dass wir die Natur kaputt machen?
ER: Auch dir einen guten Abend. Heute Morgen wieder erfolgreich gewesen?
ICH: Häää? Ey stalkst du mich oder was?
ER: Eher weniger. Hatte den Publish gesehen und habe vor dem Event da vorbei geschaut. Da sieht es ja aus, als hätte da eine Horde Wildschweine den Boden umgegraben.
ICH: Keine Ahnung. Bei mir war heute Morgen noch alles okay.
ER: Und? Hast du deinen Cache mit den Schrauben schon umgebaut?
ICH: Ey geh mir nicht auf den Sack. Hast du nichts Besseres zu tun als mich zu nerven?
ER: Also nein?
ICH: Was geht es dich an?
ER: Naja bei dem Cache ist das Kind schon in den Brunnen gefallen. Der Baum wurde beschädigt …
ICH: Und weiter?
ER: Neucacher sollen sich Dosen wie deine nicht als Vorbild nehmen und selbst auf die Idee kommen, Schrauben in die Bäume zu drehen, weil sie denken es wäre okay.
ICH: Jaja blablabla. Der Bäume werden schon nicht wegen den paar Schrauben umfallen.
ER: Umfallen nicht, aber der Baum wird beschädigt. Falls du es noch nicht mitbekommen hast – das nennt sich Sachbeschädigung.
ICH: Alter geh mir nicht auf den Sack.
ER: Okay machen wir es anders. Wo steht dein Auto?
ICH: Was geht es dich an? Was willst du mit meinem Auto?
ER: Ich war vorhin im Baumarkt und hab neue Spax gekauft. Und einen Akkuschrauber müsste ich auch noch im Kofferraum haben.
ICH: Und weiter?
ER: Dann gehen wir mal zu deinem Auto und ich spax dir ein paar Schrauben in die Motorhaube.
ICH: Was willst du? Du fängst dir gleich ein paar ein!
ER: Warum?
ICH: Wenn du mir ein Loch mit einer Schraube in die Haube machst, ruf ich die Polizei und zeig dich an.
ER: Warum? Ich kann dir 20 Schrauben in die Motorhaube drehen und dein Auto fährt ohne Probleme.
ICH: Das ist aber Sachbeschädigung.
ER: Ach und bei deinen Schrauben im Baum ist das was anderes?
ICH: Das kannst du gar nicht vergleichen.
ER: Warum nicht? Der Baum hat auch einen Besitzer. Der findet das bestimmt auch nicht witzig, dass du da Schrauben in seinen Baum drehst.
ICH: Alter du nervst einfach nur. Verpiss dich einfach und lass mich in Ruhe.
ER: Kannst du es nicht verstehen oder willst du es einfach nicht?
ICH: Lass mich einfach in Ruhe und kümmere dich um deinen Scheiss.

Quelle: Artikel

Da der Owner auf meine E-Mail…

Hallo XXX,

ich habe heute deinen Cache „YYY“ (GCXXXXX) gesucht und gefunden. Leider musste ich feststellen, dass du hier zur Befestigung des durchaus netten Cachebehälters am Baum Schrauben verwendet hast.
Ich gehe nicht davon aus, dass du vom Grundstücksbesitzer eine Genehmigung bekommen hast. Angesichts der Problematik, der Beschädigung fremden Eigentums (siehe auch http://jr849.de/allgemein/186-logs-und-kein-schwein-interessiert-es/ und http://jr849.de/allgemein/jenseits-des-guten-geschmacks/) und das Problem der fehlenden Vorbildfunktion für andere Geocacher möchte ich dich bitten, zeitnah eine andere Möglichkeit zur Befestigung der Lampe zu finden.

Vielen Dank und viele Grüße
Jürgen aka JR849

Quelle: E-Mail an den Owner

… nicht reagiert hat, logge ich nun ein NM mit eben der gleichen Bitte. Wenn das nicht fruchtet bleibt mir wohl nur noch ein NA… oder habt ihr eine andere Idee?
Dabei müsste das alles nicht sein. Es gibt durchaus alternative Befestigungsmöglichkeiten, mit denen man sicher genauso viel Lob in den Logs gekommt… wenn nicht sogar noch mehr!
Alternative Cache-Befestigung am Baum
 
Traurig, dass es auch im Jahr 2017 scheinbar immer noch keinen nur einen Bruchteil der Geocacher interessiert und der Rest das Maul einfach nicht aufbekommt… :nein:

Tags » «

Autor:
Datum: Montag, 23. Januar 2017 12:54
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

12 Kommentare

  1. 12

    … wenn es auch schonender gehen würde?

    Dies ist ein Aspekt, den eigentlich sowieso jeder Cacheowner beim Legen berücksichtigen sollte: Lege einen Cache so, dass er sich im Zweifelsfall RÜCKSTANDSFREI wieder entfernen lässt! Das ist bei einer Schraube im Baum definitiv nicht gegeben. Und wenn man ein klein wenig überlegt, dann gibt es in den allermeisten Fällen auch eine andere Möglichkeit, den Cache zu platzieren, ohne die vorhandene „Infrastruktur“ zu verändern / beschädigen.

    Viele Grüße
    Gerald

  2. 11

    Wie mein Vorgänger schon geschrieben hat, lege ich wirklich jedem Leser das Buch von „Peter Wohlleben vom Geheimen Leben der Bäume“ ans Herz.

    Es tut nicht weh! Einfach mal Lesen!

    Im Umkehrschluss eventuell mal Hirn einschalten (sofern vorhanden), wenn es mein eigener Baum, Auto, Körper wäre….. würde ich dann mit Schrauben was daran befestigen wenn es auch schonender gehen würde?

  3. 10

    Vielleicht sollte der ein oder andere hier das Buch von Peter Wohlleben vom Geheimen Leben der Bäume lesen, damit er etwas mehr Respekt vor diesen Lebenwesen bekommt. Der Vergleich von JR ist komplett richtig!

  4. 9

    Da brauchen wir doch gar nicht so weit zu fahren – so was haben wir doch auch im Ländle. :(
    Im pforzheimer Raum gibt es einen Chacher, der bei mehr als einem Cache von sich die Dose im Baum (also bei einem T5er) mit dicken Schrauben gesichert hat. Da dieser Cacher mehrere 100 Caches ausgelegt hat und nahezu von Beginn an dabei ist, sagt da eigentlich niemand was.

  5. 8

    […] Nein, Nein, Nein! von Schrauben im Baum […]

  6. 7

    @TB_cache: Mit Erlaubnis kann gerne jeder einen Nagel in den Baum hauen. Man sollte das dann aber auch explizit im Listing erwähnen, nicht dass es „illegale“ Nachahmer gibt. ;-)

  7. 6

    Geht es auch eine Nummer kleiner? Nur weil GC Schrauben und Nägel in Bäumen verbietet – erst weiterlesen vor dem Aufregen – gibt es Alternativen: Alunägel verwenden, so wie es Waldarbeiter und Förster auch machen, und vorher natürlich den Förster um Erlaubnis fragen.

  8. 5

    @Michael
    Deine Aussage „jeder Förster oder Baumpfleger“ ist Blödsinn.
    Desweiteren kannst du dich gerne mal mit einem Waldbauern über den hinkenden Vergleich unterhalten. Der wird dir dann den Preisunterschied zwischen einwandfreien Stammholz und Brennholz erklären.
    Und auch wenn die Rechnung schon ein paar Tage alt ist … http://seventy6.agll.de/methode-ungeeignet/schrauben-in-baeumen/ … vielleicht sind die Zahlen einfacher zu verstehen.

  9. 4

    @Michael: Du hättest also nach dem Motto „Die anderen machen das auch“ in deinem fiktiven (ich gehe einfach mal davon aus dass du keinen hast) Garten kein Problem damit, wenn jemand was an deinen Baum schraubt? Was wäre, wenn du das Holz nicht nur verbrennen, sondern daraus was bauen möchtest und die Schraube, bzw. Feuchtigkeit oder Keime, das Holz rundherum braun gefärbt hat und du diesen Teil, den dicksten und ertragreichsten wohlgemerkt, nicht mehr verwenden oder nur noch verbrennen kannst? Wäre das nicht ein finanzieller Verlust?

  10. 3

    Der Vergleich mit der Schraube in der Kühlerhaube hinkt. Damit ist das Auto nachweislich beschädigt. Die Kühlerhaube hat ein Loch. Unabhängig davon, ob die Funktionalität des Autos eingeschränkt ist oder nicht. Der Baum hingegen wird durch die Schrsube schlichtweg einfach nicht beschädigt. Es macht ihm nichts aus. Das wird dir jeder Förster oder Baumpfleger bestätigen. Städte markieren teilweise ihre Bäume mit Schrauben, die im Kopf einen Chip haben und elektronisch ausgelesen werden können. Das würden die nicht machen, wenn der Baum beschädigt werden würde. Also, keine Beschädigungen, folglich keine Sachbeschädigung, die zur Anzeige gebracht werden könnte. Das Thema mit den Schrauben ist irgendwie nur unter Geocachern ein Thema … Wie oft habe ich schon Hochsitze von Jägern gesehen, die an Bäume festgeschraubt wurden ….

  11. 2

    Ja geh hin, schraub die Schraube raus, befestige den Cache so wie es sich gehört und die Lamentierei kann aufhören.
    Dann schreibst du einen Fundlog in dem du ihm erzählst das du seinen Cache jetzt ordnungsgemäß an fremdem Eigentum befestigt hast.
    Fremdes Eigentum ? Ja, schließlich gehst du ja davon aus das er keine Genehmigung hat Schrauben zu verwenden, dann hat er bestimmt auch keine um überhaupt einen Cache da anzubringen.
    Äh, ist das nicht eh laut Guidelines verboten.
    Also warum nicht gleich NA?
    Du wirst ddich nicht weich werden….
    Ähm, wo steht denn eigentlich dein Auto. Ich hätte da nämlich noch 100 Werbeaufkleber, nein keine Angst, dabei beschädige ich dein Auto überhaupt nicht….

    mfG

  12. 1

    Nun ja, wenn selbst Reviewer nichts gegen Schrauben in Bäumen tun, nein, im Gegenteil, so etwas noch auf Instagram teilen, was will man dann erwarten?