Pornocaching

Powertrails kann man lieben, muss man aber nicht. Die heute veröffentlichte Serie „Ratzetown Reloaded“, das sage schreibe ich ganz direkt, prangere ich an!
Mehr als 300 Dosen auf engstem Raum, mit ziemlicher Sicherheit nicht mit den betroffenen Förstern/Jägern abgesprochen und natürlich die Abstandsregel bis an die Grenze ausgereizt. Etwa alle 161m darf sich der bekennende Pornocacher* :sm: bücken und in ein Logbuch eintragen. Selbstverständlich werden durch die maßlose Anzahl an Gummipunkten wieder einmal die Cacher wie Fliegen von der Scheiße angezogen. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen wurde auch die Guideline bezüglich der Beständigkeit beinahe ganz ausgereizt.

Nun das wichtigste: Diese Runde wird nur bis einschließlich 31.05.13 bestehen. Es wird auch keine „verlängerung“ geben.

Quelle: Bückstück Nr. 1

Die Cacher haben sage und schreibe 14 Wochenenden, von denen eines schon vorbei ist, Zeit, um die 311 Dosen zu suchen. Unter der Woche dürften die ansässigen Geocacher vermutlich auch noch unterwegs sein, egal ob Tag oder Nacht. Nicht einmal eine Einschränkung auf die Tageszeit wurde vorgenommen, nur das kleine Attribut „Not available 24 hours“ zeugt von etwas Verstand beim Erstellen dieses Pornotrails, dürfte aber mit ziemlicher Sicherheit von der Mehrheit der Geocacher übersehen werden. Das schreit förmlich nach Problemen mit Jagd und Forst. Warum hat man als Reviewer, angesichts der zum Teil massiven Probleme durch Massenbedosungen, nicht die Cachesättigungs-Karte** ausgespielt? :-?
Geocaching ohne Rücksicht auf Verluste, nur die Punkte zählen… da man sich mit dieser Serie immer schön innerhalb der Grenzen der Guidelines aufhält, kann wohl nicht einmal ein Reviewer etwas dagegen sagen. Die Dosen dürften noch die Alten sein, schließlich wurde die erste Auflage des Powertrails erst vor kurzem archiviert – neues Logbuch, neues Listing, es lebe die Gummipunktmaschine! Langsam glaube ich nicht mehr, dass es lediglich ein paar schwarze Schafe unter den Geocachern sind, die das Hobby derart in Verruf bringen, so dass man teilweise sogar schon gesetzlich versucht dagegen vorzugehen oder Geocaching als Plage bezeichnet. Es ist schlicht und ergreifend die geringe Voraussicht einer großen Masse an Geocachern, die die unter deutscher Flagge fahrende MS Geocaching bombenfest auf Kurs hält.
Ich geh dann schon mal mit meiner Schwimmweste und mit einem „This sucks“ auf den Lippen an Deck, ich möchte noch etwas der Musik lauschen… :verzweifelt:

* „Powercachen ist Pornocachen-die reine Nachempfindung des Mechanischen.“ frei nach Zappo
** Siehe „Wie sich die Zeiten ändern“


Nachtrag (25.02. 11:45 Uhr)
Aussage der Kreisverwaltung Herzogtum Lauenburg zum Powertrail Ratzetown Reloaded:

… Einem gemeinsamem Konsens steht nichts im Wege, dies hier ist aber definitiv der falsche Weg.

Quelle: NA-Log

300…250…200… der Dosencounter läuft wieder rückwärts.
Danke an die Owner für die Einsicht. :)

Tags » «

Autor:
Datum: Sonntag, 24. Februar 2013 20:06
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

43 Kommentare

  1. 43

    […] 2 Mio Cache Ratzetown Reloaded – Meinung von jr849 Nationalpark Harz – Brocken Die verlassene Seilbahnstation Cache – Funivia del Furggen […]

  2. 42

    Diesen Artikel wollte ich eigentlich schon damals schreiben: StoerteBreker und die Powertrail-Problematik

    Aus zeitlichen Gründen kam ich aber erst jetzt dazu. Der Vollständigkeit halber reiche ich den Link dazu noch einmal nach. ;-)

  3. 41

    Ich frage mich schon länger, warum man so eine tolle Sache wie die Vergabe der „Favoriten-Punkte“ (alle 10 Caches 1 Fav.-Punkt zur freien Vergabe) nicht auch für „Owner-Punkte“ einführt. Einfach bei jeweils 100 gefundenen Caches einen „Owner-Punkt“ vergeben, und für das Legen eines Caches wird dieser „Owner-Punkt“ benötigt. Geht ein Cache ins Archiv, bekommt man den Punkt nicht zurück. Das hätte gleich 3 Vorteile:
    1) Mehr Qualität bei den Caches
    2) Man benötigt 100 Funde, bevor man seinen ersten Cache legen kann
    3) Power-Trails werden deutlich erschwert.

  4. 40

    […] Anhänger von Powertrails und StoerteBreker gleichermaßen nichts dazugelernt zu haben. Nach der Pornocaching-Diskussion von vor einer Woche gibt es trotz der höchstwahrscheinlich wieder einmal fehlenden Genehmigung* […]

  5. 39

    Und jetzt liegt da vom gleichen Owner ein neuer Pornotrail. :zensur:
    Der hat ja einiges dabei gelernt. :wallbash:

  6. 38

    Hallo,

    Ich muss da (leider) voll und ganz zustimmen.
    Eine kleine Runde durch den Wald ist mal schön, aber 311 Caches alle 161m … Ne, das ist kein Geocaching. Punktegeilheit nennt sich diese Krankheit.
    Ich finde PTs gehören genauso verboten, wie es mittlerweile (leider, aber andererseits doch aus gegebenen Gründen) mit den LPs läuft.

    Grüße,
    Mönch

  7. 37

    @SaMeLi2010: Ja, der PT wurde archiviert (siehe Nachtrag im Artikel) ;-)

  8. 36

    offensichtlich wurd der schon kompl. archiviert … der Link funzt nicht mehr und eine Suche danach brachte auch nix.
    Wer auf den schnelle Log steht dem sei doch der PT gegönnt, mag sich halt nicht jeder an nem Seil in einen Baum hängen.

    „Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden.“ Rosa Luxemburg

    Ich mag persönlich auch lieber die Dosen die durch ihre Tarnung eins werden mit ihrer Umgebung oder nur mit Phantasie oder Hirnschmalz zu finden sind. :idee:
    Aber zwischendurch darfs auch mal eine schöne Runde durch Wald und Flur sein wo am Ende dann eine zweistellige Zahl an Caches zu loggen ist.

  9. 35

    […] Pornocaching! […]

  10. 34

    Du sprichst mir aus dem Herzen, man muss PTs ganz schnell wieder verbieten um diesen Irrsinn zu stoppen!
    :wallbash:

  11. 33

    Hehe, wem es gefaellt :-)

  12. 32

    @Iceman_GK: Ich bereite dann schon mal die Petition gegen die Petition vor. :maul: :D
    Der Avatar kommt in dem Fall von gravatar und wird in Verbindung mit Name und E-Mailadresse automatisch eingefügt. ;-)

  13. 31

    Lesenswert finde ich dieses Log bei der Nummer 1

  14. 30

    :bravo: :gott: :bravo: :gott: :bravo:
    Danke für diesen Artikel, damit wurde ein weiterer möglicher Schaden von der Community abgewendet!

    Wo starten wir jetzt die Petition: „JR849 for Powertrailreviewer“ ?? :lol:

  15. 29

    muhahaha, sorry, aber mein Mitleid hält sich in engen Grenzen :lachtot: Spannend wäre zu erfahren ob die Dosen denn auch wirklich wieder eingesammelt werden :maul:

  16. 28

    Mir persönlich wäre dieser Powertrail zu langweilig, so 15-20 Dosen mag ja noch lustig sein. Aber darüber hinaus, wäre mir das zu blöde. Wer das aber mag und die Natur entsprechend keinen Schaden nimmt, kann gerne so was machen. Kommt eben auf die Situation vor Ort an, ob ich mich in einem Naturschutzgebiet bewege oder auf einem geteerten Feldweg im Weideland.

  17. 27

    Und schwupp, weg ist er wieder… Man man man…

  18. 26

    So und nun ist der Pornotrail Geschichte… Nach einem SBA des Schaalsee Verbandes archivieren die Owner Ihren ach so aufwendigen Trail (von uns gibt es hierfür sogar eine kleine Dose Mitleid #Ironiemodus aus)..
    Ach und unser Postfach quillt über ( am Freitag die Archive Liga der Vorgänger, gestern die Publish und Update Coordinates Mails und dann heute die Archieve Mails) …
    So jetzt können wir wieder ein wenig Platz schaffen auf unserer mentalen Ignorliste…

    Liebe Grüße aus Ratzeburg im Land zwischen den Horizonten

    Katrin und Gerwin

  19. 25

    Aussage der Kreisverwaltung Herzogtum Lauenburg zum Powertrail Ratzetown Reloaded:

    … Einem gemeinsamem Konsens steht nichts im Wege, dies hier ist aber definitiv der falsche Weg.

    Quelle: NA-Log

    300…250…200… der Dosencounter läuft wieder rückwärts.
    Danke an die Owner für die Einsicht. :)

  20. 24

    Groundspeak versäumt es, hier sinnvoll einzuschränken.

    Früher oder später wird es von anderer Seite dazu Einschränkungen geben, wobei die Geocacher sicherlich nicht gefragt werden. Es geht eindeutig in die Richtung, wo Geocaching für die Öffentlichkeit als Störung empfunden wird.

    Nehmen wir diese Wendung einfach so hin?

  21. 23

    @D-Buddi: Sagen wir mal so, das Verhalten einiger Cacher mit Hang zu Gummipunkten könnte man als idiotisch bezeichnen… anders kann ich mir Geschichten wie „Den Powertrail durch den Wald mit dem Auto abgefahren“ nicht erklären. In dem Fall sind es wirklich Ausnahmen, aber es gibt Leute die lieber ein Knöllchen in Kauf nehmen als unnötig zu laufen…
    Ich würde behaupten, dass der riskanteste LPC weniger auffällt als dieser Powertrail. Die Masse kann sich einfach nicht verstecken und wenn schlicht jeder Waldbesucher in diesen drei Monaten alle 161m stehen bleibt und etwas sucht, fällt es auch dem dümmsten* Jäger/Förster auf. In beiden Fällen kommt es immer darauf an, wie der oder die Betroffenen reagieren. Als „LP-Besitzer“ kann man beispielsweise alle Cacher anzeigen, die den LP betreten haben inklusive Gerichtsverhandlung gegen die Uneinsichtigen oder einfach ein paar Cacher abfangen und die alleinige Androhung einer Anzeige reicht aus, dass der Owner seinen Cache abbaut…

    *Ebenso wie beim Geocaching gibt es auch unter den Jägern und Förstern Kandidaten, deren Licht nicht wirklich hell brennt.

  22. 22

    Moin,

    ich habe es jetzt nicht genau im Kopf, aber ist die Beschränkung der Haltbarkeit auf den 31.5.13 nichtbereits ein Verstoß gegen die Guidelines?
    Was würde passieren, wenn jetzt alle NA loggen?
    Oder sich bei appeals@groundspeak.com beschweren?
    Oder :evil: richtig gemein sein und mal den Grundstücksbesitzer informieren…

  23. 21

    Bleibt die Frage: Was tun?
    Ignorieren ist das eine… allerdings bekommt der Owner dann „nur“ positive Rückmeldungen durch die Found-Logs, was ihn dazu ermutigen wird, weitere ähnliche „tolle Runden“ zu legen.
    Die kritischen Notes im Listing find ich gar nicht schlecht. Man sollte jedoch aufpassen, dass es nicht persönlich wird, sondern (relativ) sachlich bleibt. Wenn er merkt, dass diese „tolle Runde“ solche Wellen schlägt, dann lässt er’s vielleicht beim nächsten Mal bleiben :-?

  24. 20

    @JR849 natürlich ist das eine Punktemaschine und die Terminierung lässt mich sogar vermuten das es nach der Archivierung gleich die nächste Runde geben wird mit gleichen Stellen und 3 Dosen mehr um wieder „größte, längste, geilste“ zu vermelden. Und obwohl sie bei mir vor der Tür liegt werde ich sie nicht machen da mir das Loggen schon viel zu viel Arbeit wäre. Nur wirklich gegen die Runde spricht eigentlich nicht wirklich was da die Naturverträglicher ist als manch schwer versteckter „normaler“ Cache und die Wahrscheinlichkeit für Ärger geringer ist als bei den meisten LPCs…

    Ich finde die Runde ja auch absoluten Müll, aber manche Argumentation oder gar Beleidigung hier nur weil manche halt anderes am Cachen mögen finde ich noch viel unangenehmer! Oder gibt es irgendwelche Gründe die es wirklich rechtfertigen Menschen als Idioten zu bezeichnen nur weil sie gerne Powertrails machen?

  25. 19

    Da nützt das ganze scheinheilige Engagement auf „Jagd und Hund“ usw. nichts, wenn solche Serien veröffentlicht werden.
    Wer organisiert den Aufstand? Wir unterschreiben!
    lg Team punica

  26. 18

    Ich glaube ehrlich gesagt nicht das die Zielgruppe sich an eine Beschränkung auf Suche bei Tageslicht halten würde, zumal die Logs ja nicht gelöscht werden dürften wenn sich jemand nicht daran hält.

    Jeder Reviewer darf übrigens bei jedem Cache nach der Erlaubnis des Grundstücksbesitzers fragen wenn er Zweifel daran hat das es eine gibt.

  27. 17

    Das Produkt Powertrail findet offensichtlich seine (zahlreichen!) Abnehmer, so dass ich mich versucht sehe zu sagen:“Wem’s gefällt“. Auch ich kann mich nicht ganz der Versuchung entziehen auszuloten, wieviele Funde sich an einem Tag realisieren lassen…
    Dass derlei Projekte durchgewinkt werden, liegt schlicht daran, dass hier im allgemeinen keine Verletzung der allzu starren Guidelines vorliegt. In diesem Fall sehe ich jedoch ganz klar die Gefahr, dass die Natur massiv geschädigt werden wird – Probleme mit Jägern und Grundbesitzern sind vorprogrammiert. Hier hätte ich mir ein „Nein“ der Verantwortlichen gewünscht.
    Powertrails, die an öffentlich befahrbaren Straßen in nicht schützenswertem Gelände liegen, bedienen die Zielgruppe meines Erachtens besser.

  28. 16

    Geocaching ist nur die Infrastruktur, darauf spielt jeder sein eigenes Spiel. So wie sich Marathonläufer und Hobbyjogger auch dieselben Laufwege teilen, ohne das sich eine der beiden Gruppen die Augen ausheult.

    Ich mag keine Powertrails, einfach nicht mein Ding. Deshalb ignoriere ich sie und damit ist allen gedient (frei nach Stoertebreker).

    Zu insinuieren, das damit das Geocaching als solches den Bach runter geht, ist abseitig. Ein Fehlverhalten auf einem LP, ein angefressener Jäger schadet dem Hobby viel mehr als diese harmlosen Döschen, die in der Pampa herumliegen.

  29. 15

    Also ich muss mich schimi73 anschliessen, der an anderer Stelle geschrieben hat, dass er eigentlich dachte, dass die Zeiten solcher Powertrails vorbei sei :|

    Offensichtlich ist das nicht so :(

    @JR849 und @Mc Kay: Macht Platz an Deck ich will auch noch lauschen: ich muss jedesmal ne Träne verdrücken, wenn ich das höre… ähem… wenn ich sowas sehe ! :verzweifelt:

    Leider, leider wurde aber auch die gesamte Band (und deren letzten Zuhörer !) weggeschwemmt, als die Titanic in zwei Teile zerbrach und im Meer verschwand.

  30. 14

    Ich hoffe mal nur das die nicht durchgewunken wurden um an die 2 Millionen dranzukommen, kann
    ich mir bei dem Reviewer aber eigentlich nicht vorstellen. Ansonsten kann ich mir auch nicht vorstellen was interessant daran sein kann so eine Runde zu legen.

  31. 13

    Das Volk will möglichst viele Dosen, und wenn hinterher 300 Schneisen in der Landschaft sind, ist’s keiner gewesen, TFTC und so weiter. Da fühlt man sich fast versucht, bei dem einen oder anderen Cacher einen NC vor der Haustür zu platzieren (Nano, ausreichend Beleuchtung mitbringen, am besten im Team angehen)

  32. 12

    Da der Powertrail recht nahe an meiner Homezone liegt (Danke Gott, dass ich die Publish-Mails nicht bekommen habe!), muss ich auch mal was dazu sagen:

    Ja, ich stehe auch nicht so auf Powertrails, aber weil letztes Jahr das Wetter gut war und wir eine Gruppe gebildet hatten, ging es mit den Rädern auf einem Anhänger zu der Ratzetown-Serie. Wir haben also eine großzügige Runde mit den Rädern gedreht und die 150 Dosen gefunden. Billige Tradis hin oder her, es war sehr witzig und hat eine Menge Spaß gemacht. Natürlich habe ich die Caches auch geloggt, ich hab sie mir schließlich erstrampelt :P

    Jetzt gibt es mehr als doppelt so viele Dosen und wieder sind sie nur mit Rad oder zu Fuß machbar. An sich keine schlechte Idee und auch hier wieder der Gedanke an eine nette Radtour, aber wie dieser Pornotrail die Runde macht, verdirbt mir irgendwie die Vorfreude.

    Zum Einen habe ich Befürchtungen, dass da einige Cacher auf der Jagd nach 311 Gummipunkten an einem Tag gnadenlos motorisiert durch die Wicken jagen werden, zum anderen ist die Jäger- und Förster-Problematik ebenfalls ein wachsendes Problem, das ich nicht unterstützen möchte.

    Ich besitze zwar auch das Powertrail – Nein Danke! Shirt, das Blinker1980 schon ansprach, aber für mich wäre es ja keine weite Anreise und letztes Jahr war es sehr amüsant.

    Übrigens: Die Cacher mit den vielen Tausend Funden, die mit Notes den Trail bejubelt haben sind allesamt Powertrailfanatisten. Darunter ein Paar, das in 11 Monaten über 2000 Funde runtergerissen hat… Jedem das Seine, eigentlich ist es mir auch egal, aber diese Riesenrunde wird so viele Idioten anlocken, dass es am Ende nur schlecht für das Hobby Geocaching ausgehen kann :wallbash: :doh:

  33. 11

    Meines Wissens wird in der Schweiz bei PowerTrails und grösseren Cache-Serien von den Reviewern explizit die Einwilligung der Grundbesitzer/Gemeinde vom Owner eingefordert (siehe z.B. hier, wo dies der Fall ist: http://coord.info/GC3XQNA).
    Scheint in dem Fall eine länderspezifische Regelung zu sein (?) und ich bin aber sehr froh, dass wir diese hier haben.

  34. 10

    Och Jungs… nun seid doch nicht immer so naiv. G$ ist – auch bei diesem PMO – ausschließlich an GELD interessiert.

    Und die Reviewer haben sich diesem Verlangen unterzuordnen. So einfach ist das ! :gott:

    Und darum werden 300 PMO mit Kusshand durchgewunken, während langjährige Qualitätscaches wegen lächerlicher Nichtigkeiten (Rindenschräubchen, 3cm in den Boden gedrückt, Hochsitz am Horizont…) sofort gemeuchelt werden. :wallbash:

    So what – IHR seid diejenigen, die jene Plattform, ihre Helfer und ihre „Regeln“ als unantastbare Heiligkeit anbeten, nun lebt bitte auch mit den Konsequenzen. Danke ! :ugly:

  35. 9

    Wenn die obersten Herren nicht verstehen wollen und stattdessen wollen, daß der neueste Powertrail durchgewunken wird (Projekt 2 Mio), dann müssen wir eben kreativ werden, um ganz oben klar zu machen, daß sie ein Problem haben.
    Mein Vorschlag: Die ganzen Dosen einfach aus der Ferne loggen. Neun von zehn als gefunden, die anderen als nicht gefunden oder kein Log. Dann können die Owner sich dusselig kontrollieren und wenn genügend viele den Schabernack mitmachen, muss sie sich ganz oben endlich mal Gedanken machen. Viel Spaß beim Loggen. Auch gewöhnliche Member können PM loggen. Dazu und zur Frage, wie man hunderte von Caches möglichst schnell und einfach automatisch loggt, bietet google Antworten.

  36. 8

    Finde es sehr schade das die Problematik dieser Trails nicht erkannt wird, und sowas immer noch durchgewunken wird. Mir fehlt da wirklich mal ein Aufbegehren. Ein Reviewer mit Arsch in der Hose. Sorry.

  37. 7

    Das ist ein gutes Beispiel dafür, dass so langsam alle Seiten versagen:
    Die Owner die so eine „tolle Runde“ legen versagen in Punkto Verantwortungsgefühl, die Cacher, die dann die nächsten Wochen zu Hunderten dort durchpflügen ebenso und leider leider lassen auch die Reviewer wieder mal Ihre Verantwortung beim Teufel…
    Bei Schrauben im Baum wird (zu recht) archiviert – vor den Folgen eines solchen Pornotrails werden aber wieder einmal die Augen verschlossen!

    Schade schade schade

    Jetzt wär zu hoffen, das möglichst viele Cacher Charakter zeigen und die Runde einfach ignorieren.

  38. 6

    Auch wenn alle lächelnd zu mir rüberschauen. Seit Jahren predige ich den gleichen Satz und ich werde nicht aufhören diesen Gebetsmühlenartig zu wiederholen: Powertrail? Nein Danke! Und lieber McKay, wie Recht Du doch hast. Es sind nicht die Newbies alleine, die die Trails rauf und runter hetzen. Noch eine Dose…und noch eine Dose… Wie war der Satz nochmal? Ich kann gar nicht so schnell essen wie ich kotzen muß!

    Grüße aus Flensburg! – Blinker1980

  39. 5

    Was solls, es hat mich in GSAK 3 oder 4 Mausklicks gekostet, bis die Dinger auf der Ignore-Liste waren, so schnell hab ich die noch nie so umfassend vergrössert.

  40. 4

    @D-Buddi: Bei der Geocaching-Forever-Runde waren die Dosen auch alle am Weg und die Örtlichkeit nicht schon durch einen identischen 3-Monats-Trail vom Vorjahr belastet (siehe GC3N6MG)… Alte Dosen, neue Logbücher – das ist kein Geocaching, sondern eine Punktemaschine!

  41. 3

    @Hänsel68
    So dachte ich das auch… Aber wenn man sich mal die Notes bei der Dose #1( http://coord.info/GC46D5Y )anguckt, fällt man vom Glauben ab.

    Es sind tatsächlich die „Neucacher“ zwischen 600-800 Funden, die „aufwändige Basteleien zur Freude aller“ vorschlagen und ausschließlich „Erfahrene Cacher“ mit ETLICHEN 1000 Funden, die den Trail verteidigen….

    Ach Nee… Stimmt. Die Dosen sind ja egal… Sie wollen Fahrrad fahren! Ich bin kurz davor, denen mal GC3J5HD vorzuschlagen :mrgreen:

    Ich bin ja eigentlich ein großer Fan von „Cachen und Cachen lassen!“.. Ich glaube, dabei bleibe ich noch kurzzeitig, auch wenn’s in diesem Fall echt weh tut und stelle mich zu JR an Deck und genieße die Musik ;) Lang muss ich es wohl nicht mehr aushalten ;)

    Eine komische Welt ,)

    :2Cents:
    Liebe Grüße
    Mc Kay

  42. 2

    Hallo, auch ich finde die Cacheentwicklung sehr erschreckend. Die
    meisten „Neucacher“ tun ihr Bestes um diesem schönen Hobby einen
    Strick zu drehen. Irgendwann zeigt man mit den Fingern auf uns alle.
    Wo sind sie nur hin? Die Caches mit Stil und Klasse und die Geocacher
    (ob Cacher oder Owner) mit einem gesunden Menschenverstand?

    Auf jeden Fall hatte ich eine schöne Zeit beim cachen.
    GC_Hänsel68

  43. 1

    Der Trail hat mit eigentlichem Cachen nix zu tun, aber man kann ja immerhin die Hoffnung haben das einige danach aufhören weil sie merken wie langweilig das ist was sie da machen :pfeif:

    Ärger ist eher unwahrscheinlich, die Runde führt über Wege, die Dosen sind schon beim ersten mal nicht versteckt gewesen sondern stehen einfach nur hinter dem Baum rum. Dazu ist die Gegend wenig genutzt für Ausflüge da rund um die Autobahn.

    Und wie man sieht, die ersten Geier waren schon da :mrgreen: Und lass ihnen doch den Spaß, so können sie beim nächsten Event mit hohen Fundzahlen protzen :gott: Und wenn du halt sonst nix zu tun hast, was willste letztendlich sonst mit deiner Zeit anfangen :-? Also locker bleiben, jeder wie er Lust hat :freu: