„Angemeldet“ oder umsonst gefahren

Für einen LP fährt man gerne mal etwas weiter. Stellen wir uns einmal vor, ihr habt einen Netten rausgesucht und aufgrund der Tatsache, dass ihr unter der Woche (kein Feiertag) unterwegs seid, meldet ihr euch nicht im Pseudokalender (note im Listing) an. Muss man ja nicht zwingend, es hat sich keiner zu dem Tag angemeldet und das Ganze dient eigentlich nur der Absprache zwischen den Cachern, damit nicht zu viele Leute gleichzeitig vor Ort sind (zumindest steht es so im Listing).
Stage 1 vor Ort passt, aber weitere Stages sind nicht auffindbar. :-?
Grund: Der Owner hat die Berechnung der Stages im Listing absichtlich geändert, dass jeder, der ohne Anmeldung losfährt, dumm auf der Wiese steht und nicht einmal weiß, dass einfach nur die richtige Formel fehlt. Hätte man sich angemeldet, hätte man die korrigierte Berechnung bekommen (nur hat man davon keine Ahnung). Besonders toll, wenn man keine Möglichkeit hat, die Nummer des Owners rauszubekommen. :zensur:
Scheinbar ist der Spaßfaktor als Owner höher, wenn man Cacher verarschen kann. :irre:

Autor:
Datum: Montag, 19. April 2010 17:02
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

23 Kommentare

  1. boschdler / MichaelNo Gravatar
    Dienstag, 20. April 2010 20:06
    23

    SBA?
    Würd mich mal bitte jemand aufklären?

    Ich kenne ja von berufswegen viele Abkürzungen, mein Arbeitgeber bzw. seine höheren Mitarbeiter (Beamten im Büro) sind da Weltmeister im Erfinden solcher Abkürzungen.
    BFA, BUST, PLZ, INA. LR, LG, GFSM ect.
    Doc V. kann da bstimmt auch ein Lied von singen

  2. 22

    Kann es sein, dass ich ebenfalls angerufen wurde und dann den Kontakt zum Owner vermittelt habe?

    Kann es ebenfalls sein, dass es sich um einen Cache handelt, den ein hier nicht näher beschriebener Blogbetreiber erst kürzlich aufgesucht hat und da so seine Erfahrungen gemacht hat?

    Loggt nicht so viele SBAs, ich will da demnächst hin. Wohl besser mit Anmeldung? :D

    Im Übrigen finde ich diese Vorgehensweise auch völlig daneben!
    Ein Cache, auch ein LPC, sollte immer auch spontan gefunden werden können. Außer es steht explizit im Listing, z.B. nur Sonntags möglich

  3. ScandinavianMagicNo Gravatar
    Dienstag, 20. April 2010 12:05
    21

    @Schrottie: Doch, kann man…
    Ausserdem geht es nicht um das Cacheraufkommen, sondern ich hab als Suchender an einer aufwendigen Stage auch nicht unbedingt das Interesse, dass andere Teams auflaufen und das Ganze dann zum Event ausartet. Ok, klar man muss ja auch keine aufwendigen Stages legen, genauso wie man nicht zu jedem Thema seinen Senf dazu geben muss.

  4. 20

    Abgesehen davon das eine solche Voranmeldung grober Unfug ist – da gehört direkt SBA geloggt. Das Ding verstößt ganz klar gegen die ToU, aus denen hervorgeht das alle Informationen die zum Auffinden eines Caches notwendig sind, im Listing zu finden sein müssen. Bewusste Falschinformationen haben eben SBA verdient.

    Und dieser Anmeldquatsch ist ebenso albern. Wenn der Ort kein normales Cacheraufkommen zulässt, dann kann man da eben keinen Cache legen, so einfach ist das.

  5. ScandinavianMagicNo Gravatar
    Dienstag, 20. April 2010 10:47
    19

    Ich hab ja mit JR zusammen diverse Caches mit Onlinekalender-Voranmeldung gelegt. Bisher hat das mit der Terminabsprache ohne Probleme geklappt, alle halten sich dran. Der Satz: „Nur wer sich im Kalender einträgt, kann auch hin“ reicht da völlig aus, die Sache ist klar – man braucht die Leute nicht noch zusätzlich zu vera…..n.
    Warum ich aber im Listing absichtlich eine Formel verfälsche, so dass der Cache auf den ersten Blick so aussieht, als wäre er jederzeit machbar, wohlwissend, dass manche Leute hunderte Kilometer anreisen für diesen einen Cache, ist für mich nicht nachvollziehbar.

  6. 18

    Ich denke mal, man kann davon ausgehen, dass JR sich mit den typischen „Anmeldeformalitäten“ auskennt…. ;-)
    In besagtem Listing liest es sich dann doch aber eher wie ein Vorschlag als nach der Pflicht, die es ist, um die korrekten Koordinaten zu bekommen…

  7. 17

    @JR: Schön, dass Du zumindest die Massnahme „Anmeldung“ an sich schonmal nicht in Frage stellst – irgendwie hatte ich beim Lesen den Eindruck…
    Ich glaube viele, die sich über sowas aufregen haben noch nie einen entsprechenden Cache gemacht (ohne jetzt den HIER in Frage stehenden Cache zu kennen – aber jeder Anmelde-Cache, den ich bisher gemacht habe, war überragend und die Anmeldung meist in Form eines Kalenders stets gerechtfertigt). Zu 95% sind das eben keine Kirchen-, Wander- oder Abzählmultis.

    Irgendwie ist das doch die typische „Grünes-Forum-Spitzfindigkeiten-Mentalität“: (Ordentliche) Anmeldung zum Schutz vor Überlauf ist OK, „Bitten“ eines Owners soll man auch respektieren aber wenn genau das eben jemand nicht macht und dadurch (!) in die Irre geführt wird, dann wird die Welle gemacht?!
    Wie schon gesagt, ich find eine bewusste Täuschung auch nicht fein, aber (ohne das Listing zu kennen) wenn man die Bitte einer Anmeldung einfach respektiert hätte wäre alles in Butter gewesen… So what? Der böse Owner mit seinem EGO will nur die Cacher verarschen!?

    Womit wir wieder bei Ignoranz wären, die zunehmend Einzug in das Hobby hält. Und von da ist es auch nicht mehr weit bis zur „Nach mir die Sintflut“-Mentalität…

  8. 16

    @Gonzo: Es gibt genug Möglichkeiten einen geregelten Zugang zu sensiblen Locations zu schaffen, ohne dass man Cacher ins Boxhorn jagen muss. Onlinekalender funktioniert meistens, Rätsel dementsprechend aufbauen, so dass man zuerst sich in den Kalender eintragen muss und anschließend die Startkoordinaten bekommt, etc.
    Das hat nichts mit „Hilfsmittel einem anderen Team wegschnappen“, der „Nach mir die Sintflut“-Manier oder dem Nichtrespektieren der Ownerbitte zu tun. Wenn im Cachelisting stehen würde, dass man ohne den Eintrag in den Pseudokalender nach Stage 1 nicht mehr weiterkommt… why not. Wenn man aber selbst darauf achtet und unter der Woche anreist (wo sich keiner angemeldet hat), hat man eigentlich alles richtig gemacht und ist trotzdem angeschissen. :|

  9. 15

    Das der Cache schon älter ist, ändert nichts daran, das er findbar sein „muß“ und nicht erst nach Kontaktaufnahme zum Owner.
    In der Regel suche ich bei Komplikationen auch erst das Gespräch mit dem Owner, aber da die Probleme hier von selbigem gewollt und bewußt herbeigeführt sind, bleibt nur der Weg zum Reviewer wegen Gidelineverstoß. Nicht schön, aber auch nicht schlechter als ein bewußt nichtfindbarer Cache.

  10. 14

    Es gab ja aber kein angemeldetes Team für diesen Tag! Also ich kann die „Aufregung“ gut verstehen und hätte vor Ort wahrscheinlich auch Rumpelstilzchen gespielt :evil:
    Wenn der Owner das Ganze klipp und klar ansagt, finde ich es ok. Aber einerseits von einer Bitte zu sprechen, und dann so was…

  11. 13

    Warum ist es für manche eigentlich so schwer, die oftmals sinnvollen Bitten eines Owners zu respektieren?

    Klar ist so eine bewusste Täuschung nicht die feine Art, aber letztlich das gleiche wie an Station 1 hinterlegte Hilfsmittel. Oder wärst Du dann auch hingefahren und hättest dem angemeldeten Team einfach das Zeug „geklaut“?
    Es gibt nunmal eine Reihe von Caches, wo eine Limitierung absolut Sinn macht und die andernfalls im Archiv landen würden, weil ein paar Ignoranten mal wieder meinen sie wüssten alles besser („nach mir die Sinnflut! Ist doch scheissegal, wenn nach unserem 20-Mann-Rudel der Cache im Archiv landet, Hauptsache wir stehen im Logbuch“)…

  12. 12

    :irre: SBA!

  13. 11

    Da gehört ein SBA Log hin. Absichtlich in die irre führen geht nicht..
    Bei meinem lieblings Nacht LP gibt es auch eine Anmeldeliste. Und die ist auch sinnvoll, weil mehr als zwei Teams dort keinen Sinn machen. Aber dort kann man den Ccahe jederzeit auch ohne Anmeldung suchen.
    In der Woche stört das niemanden.

  14. 10

    …die aktion ist zwar schon ziemlich albern…

    aber…tut es nicht eine freundliche anfrage bei dem owner mit der bitte um die beseitigung dieses mangels…
    sollte er sich nicht einsichtig zeigen, dann gibt es immer noch die möglichkeit eines sba…

    ein lp zieht halt die geilheit vieler cacher auf sich (und je besser er ist – umso mehr kommen)…möchte man den lp vor zu vielen cachern schützen…dann ist es eigentlich ganz einfach…dann kommt da halt keine dose hin…

    so short…
    schnitzel

  15. 9

    @radioscout, kaFFeeTrinker: Der Cache ist schon etwas älter, die Änderungen gab es aber erst vor kurzem. ;-)
    @lillsche: Ach, du wurdest auch angerufen. :lol:

  16. 8

    Na ja, zum Zeitpunkt des Einreichens war ja noch alles ok…Finde die Aktion aber auch total daneben.

  17. 7

    Eine Anmeldung zum Cache damit dieser am WE nicht überrannt wird ist ja noch einzusehen.
    Aber das hier ist ein klarer Verstoß gegen die Gidelines. Hier steht nämlich eindeutig: „Zum Zeitpunkt der Einreichung eines Cache-Listings sollte der entsprechende Cache bereits vor Ort liegen und auffindbar sein.“

    http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm#guide

    „auffindbar“ ist das wichtige Wort!
    Da das hier nicht der Fall ist und der Owner das sogar mit Absicht so macht, sehe ich hier nur noch die Möglichkeit einen Reviewer einzuschalten.

  18. 6

    Liegt das nicht schon lange im Trend dass Owner sich daran hochziehen die Cacher zu verarschen? Ich weiß schon warum ich mein hinlänglich bekanntes Beuteschema habe.

  19. 5

    Sofort nen SBA loggen. Sowas ist doch absoluter Müll!!! :wallbash: :wallbash: :wallbash:

  20. 4

    warum war mir klar, dass du diesen artikel veröffentlichst, als ich telefonisch benachrichtigt wurde?

  21. 3

    Wie konnte sowas freigegeben werden?

  22. 2

    Seh ich genauso. SBA!

  23. ovnn (oh vau en en)No Gravatar
    Montag, 19. April 2010 17:33
    1

    ich versteh den Owner ja in gewisser weise. Aber wenn mir so was passieren würde, würde ich ohne mit der Wimper zu zucken einen SBA loggen. So etwas geht gar nicht.