Groundspeak proudly presents: „Temporarily down for maintenance“

Wie ich diese Seite liebe… dabei wollte ich nur ein paar schöne Caches für morgen raussuchen und diverse Making-Of-mails verschicken.
Erinnert mich etwas an den Film „Dark City“, alles steht plötzlich still und nach den Änderungen geht es ganz normal weiter (nur dass ich mich daran erinnern kann!).
Wäre nett wenn Groundspeak diese Wartung zu einer Zeit machen würde, in der möglichst wenig Cacher online sind, vielleicht noch ein paar Tage vorab eine kleine Ankündigung im Profil o.ä.. Nee, ich weiß, ich verlange zuviel. :roll:
Die Seite tut mittlerweile zwar wieder, erinnert aber extrem an die 56k-Modem-Zeit und solche Fehlermeldungen beim Verschicken einer mail über das Profil sind lästig.

Column ‚AllowHtmlEmails‘ does not belong to table Table.

Ich kann nur hoffen dass sie wenigstens die „Caches along a Route“ – Funktion in Verbindung mit Google-Map hinbekommen haben (alle geplanten Änderungen wie immer im blauen Forum).

Tags » «

Autor:
Datum: Mittwoch, 20. Mai 2009 22:12
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

4 Kommentare

  1. 4

    Brandaktuelles Thema: Feuer, bzw. Sprinkleranlage lässt Grounspeakserver ohne Strom dastehen. Siehe Groundspeak, its magic!“ und weiterführenden Link. ;-)

  2. 3

    Ehrlich gesagt, finde ich das IT-Management von dem Laden für $30 PM Gebühr schon sehr mager. Da wird immer wieder am offenen Herzen herumgeschraubt, wann auch immer einer der Buben gerade aufgestanden ist.
    Wenn GC.COM ein Community-Projkt wäre und die PM sowie die Werbeeinnahmen zur Abdeckung der Betriebskosten genutzt würden bezw. in die Weiterentwicklung einfließen würden, hätte ich gar kein Problem damit. Da GC.COM die Seite aber kommerziell betreibt und immer weitere Einnahmequellen erschließt (Merchandising, der Shop, Kooperationen mit GPSr-Herstellern…), sollte man eigentlich ein professionelles Management der Betriebsprozesse erwarten können.
    Aber das kostet dann an genau der Stelle, an der keine neue Einnahmequelle erschlossen werden kann.
    Also vermute ich, dass die Buben auch weiterhin immer dann zu schrauben anfangen, wenn ihnen danach ist…. :razz:

  3. 2

    Ich dachte da so an Mitternacht UTC-9, dann hätte man komplett Amerika und Europa abgedeckt. Während die Amis alles verpennen muss man hier halt auf den Frühstücks- oder Mittagspausencache verzichten. Wenn man dann noch die Feiertage berücksichtigt dürfte einem Großteil der Cachergemeinde geholfen sein.

    Die Kosten für PM erhöhen würde wahrscheinlich nichts bringen. Studiengebühren ist ein ähnlicher Beschiss, ich hab für mein Geld noch überhaupt nichts bekommen geschweige denn irgendeine Änderung bemerkt. :-/

  4. 1

    Die Updates zu Zeiten erledigen zu denen „möglichst wenig Cacher online sind“, halte ich bei einer weltweit abgefragten Datenbank für ein mehr als schwieriges Unterfangen. :???: Wem willst Du es Recht machen bzw. wem willst Du den PQ-Hahn wissentlich zur frequentierten Zeit abdrehen?? Den Amerikanern? Den Mitteleuropäern?… Den Australiern?… schwierig…

    Wartung sollte in einer parallelen Struktur erfolgen. Erst nach erfolgreichen Tests sollten die Wartungsupdates auch in den Livebereich eingespielt werden. Nicht anders mache ich es auch in der Firma. Und es klappt.

    IMHO sollte GC.com die Premium Mitgliedschaft verdoppeln (die ist eh fast zu billig, man kann es kaum anders bezeichnen) und mit dem Geld die Serverinfrastruktur merklich ausbauen.

    Kostenlose Accounts sollten nach 12 Monaten gesperrt werden und nur als Premium reaktiviert werden können. Wer sich ein GPS Gerät für X-hundert Euronen kaufen kann, der kann auch läppische (dann) $ 30,- p.a. entrichten…

    Just my 2 Cent.

    Gruß. Locke.