Ich Owner, du nix!

§1 Ich bin der Owner!
§2 Ich habe immer Recht!
§3 Du tust was ich sage!
§4 Sollte ich einmal nicht Recht haben, tritt automatisch §1 und §3 in Kraft!

Ich kann nur hoffen, dass nicht noch mehr Helden auf die Idee kommen, diesen Schmarrn abzuschreiben.
Auszug:

Mini-Logs wie z.B. „schnell gefunden“ oder nur „TFTC“ o.ä. (z.B. „Copy & Paste Logs“) sind hier nicht erwünscht! Diese können u.U. Kommentiert werden und bei nicht Änderung nach mehr als 4 Wochen gelöscht werden! So einen Log hat dieser Cache, in den wir die Mühe und Zeit opferten Ihn zu legen, nicht verdient.

„Sorry, aber dein Log hat genau 137 Zeichen, also genau 3 zu wenig -> Log gelöscht.“ Wie weit darf man als Owner gehen?
TFTC sagt ja, wenn man die ganzen notorischen Kurzlogger mal aussen vor lässt, auch etwas über die Qualität aus. Wenn der Owner meint, die Anbringung eines Nanos ist eine echte Meisterleistung und kostete derart viel Mühe und Zeit, dass er Kurzlogs dieser Art nicht mehr duldet, ist die Bedingung eines längeren Logeintrags dann eine Logbedingung? Ist es im Heilbronner Hinterland Unterland noch nicht angekommen, dass die Logbedingungen abgeschafft wurden?
Wie wäre es zur Abwechslung mal mit ein paar schönen Caches, dann bräuchte man auch keinen **** (herrje, jetzt werde ich zu später Stunde auch noch ausfällig) in die Cachebeschreibungen „copy & pasten“. :irre:

Autor:
Datum: Montag, 22. Februar 2010 0:14
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

16 Kommentare

  1. 16

    Na jetzt schreib ich auch mal was zu meinen Lieblingscacher…. :mrgreen:
    Diese Herren (inkl. Dunstkreis) fallen von einem Extrem ins andere. Erst nur Schei** legen und dann von anderen Megalogs erwarten. :irre:
    Also was macht man mit solchen Caches (inkl. Cacher)? Entweder man lässt sie liegen und ignoriert sie oder man macht sie und man schreibt ausführlich ins Log wie schei**e der Cache war. Vielleicht wollen sie das ja auch hören….. :mrgreen:

    JR mich wunderts das du jetzt erst da drauf kommst. Das steht schon eine ganze Weile in ihren Listings. ;)

    Gruss exxxe

  2. 15

    Herr schmeiss Hirn ra :zensur: :P

  3. 14

    @Elchrich Elch: Eigentlich ja, aber wenn man höflich beim Owner fragt und das Bild mit anhängt oder schickt, ist nicht jeder dagegen. Auf jeden Fall ist es mir persönlich lieber die Cacher machen ein Foto, als dass sie die Dose auf Teufel-komm-raus heben und jeder Muggel zuschaut. ;-)

  4. 13

    Mal so nebenbei gefragt: Fotologs sind doch generell nicht regelkonform, da der Eintrag im Logbuch fehlt. Oder verstehe ich das falsch.
    Zu den Logregeln: Seggel gibt es überall

  5. 12

    Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, Leute.
    Schaut doch einfach bei euren Caches nach ob und wie Kollegen da gelogt haben und ggf. weißt ihr sie freundlich, aber bestimmt darauf hin das sie, gemäß ihrer eigenen Statuten, genau vier Wochen Zeit haben um ihren Log zu ändern. Ansonsten wird er gelöscht.
    Sollten sie bei jedem einfachen Nano-Tradi brav einen ganzen Roman geschrieben habe ist das sehr löblich und kann prima als Kopiervorlage für einen Log bei einem von ihren Caches genutzt werden

  6. 11

    Grade das Team D-M-G stellt solche Ansprüche stellt. Wo die Caches doch sooo viel zu erzählen geben… Wobei, es soll ja Cacher geben, die können ein „+1“ locker in 500 Worte packen (siehe Kommentar #6) :doh:

  7. 10

    Es gibt doch eine ganz einfache Lösung:
    Stehe ich im Logbuch und der owner löscht meinen
    Log, gibt es einen SBA.

  8. 9

    1. Caches, die mich schon im Vorfeld mit solchen Regelwerken martern, geh ich doch gar nicht erst an. Man kann ja auch höflich bitten.
    2. Bei sinnlos hingerotzten Billig-Tradis („weil hier noch kein Cache war“) schreib ich auch nur das nötigste. Aber sobald es ein bisschen ansprechend ist, steht da zumindest ein Satz.
    3. Bei einem echten Qualitätscache (und darum handelt es sich ja nach Ansicht des Owners) passieren Kurzlogs schon von allein nicht. Ich kann mich nicht an einen TNLNSL-Log bei der Räuberträumen erinnern.
    4. Was soll das Verbot von Fotologs? Dass man nicht spoilert ist wohl klar, aber wenn die Gegend unterwegs schön ist…
    Ab sofort gelten Punkt 1-4. So! :)

    Gruß, wemwolf

  9. 8

    Bei simplen Caches wird wohl hoffentlich kein Owner Romane im Log erwarten. Allerdings ist es immer wieder auffällig, daß es oft wirklich anspruchsvolle und schöne Caches sind, die mit Kurzlogs „geehrt“ werden. So, als ob es zu viel Arbeit wäre, den Ownern ein ausführlicheres Log zu schreiben. Wer 50+ Caches am Tag macht, wird sich an die einzelnen wahrscheinlich gar nicht mehr erinnern….

    Da hilft nur mit gutem Beispiel vorran gehen und selber so wenig wie möglich solche Kurzlogs verfassen…

    Logbedingungen dieser hier zitierten Art find ich eher armselig.

    Gruß, Elli

  10. 7

    Lustig, dass das gerade jetzt angesprochen wird. Ich war nämlich schon drauf und dran, dem betreffenden Team Glashaus mal eine böse Mail zu schreiben, da die beiden meist selbst mit „Heute zusammen mit F-U-S-E-L diesen Cache gut gefunden“-copy&paste-Logs brillieren. :irre:

  11. 6

    …ich hatte es schon immer befürchtet…das akw neckarwestheim ist undicht…
    hier ist der beweis…
    wird zeit, dass ich mal wieder richtung heilbronn fahren und mir von der strahlung auch was abhole…

  12. ScandinavianMagicNo Gravatar
    Montag, 22. Februar 2010 10:39
    5

    Jaja, unsere speziellen Freunde aus Hinterheilbronn… ich würde mal sagen: Diskussionsunwürdig! :wallbash:

  13. 4

    Ich will keinen Owner in Schutz nehmen oder in die Pfanne hauen, aber manche sprachliche Formulierung entspricht – so meine Erfahrung – nur ungefähr dem, was der Schreiber eigentlich sagen wollte oder meint. Dankt mal daran: Nicht jeder ist ein Virtuose mit dem geschriebenen Wort!

  14. 3

    @ Chris Race: Autobahncaches finde ich zB klasse, da man wenigstens ab und zu anhält um eine Pause zu machen. Wenn diese zu kompliziert sind, hält wiederrum keiner, also dürfen diese auch mal gerne an der Leitplanke hängen ;)

    Die Logbedinnungen vom Owner hier im Blogpost finde ich armseelig. Wenn er „schlechte“ / einfache Caches auslegt muss er auch mit Kurzlogs rechnen. Würde er meinen Eintrag löschen, ginge eine Mail an GS raus…

    Happy Caching

  15. 2

    Ganz einfache Lösung: Solche Caches nicht suchen. Wenn keiner die loggen wollen würde hätten wir das Problem nicht. Ich weiß schon warum ich den ganzen komplizierten Kram gar nicht erst in Angriff nehme.

  16. 1

    Das Problem stellt sich ja gerade bei „schönen“ Caches! Wohl niemand, der einen Micro an der Autobahn hat (habe ich u. a. auch ;) ), wird sich über ein „TFTC“ aufregen.

    Ob allerdings das obige Regelwerk hilft, ist fraglich. Meistens bleibt doof eben doof, auch wenn man ihnen mit Wort und Bild zu Leibe rückt.