Ab 1. Oktober ist Schicht im Schacht!

Fledermausschutzzeit in 3…2…1…
Man kann viel oder wenig von der offiziellen Fledermausschutzzeit halten, wir Geocacher sollten aber mit gutem Beispiel vorangehen und auch dieses Jahr den Tierchen wieder ihre wohlverdiente Ruhe lassen. Egal ob Höhle, Stollen oder Bunker, überall wo sich Fledermäuse zum Winterschlaf aufhalten können, haben Geocacher ab dem 1.10.2019 nichts mehr zu suchen!

Auf der Seite vom LATeam gibt es wie üblich den HTML-Code zum Einfügen des folgenden Logos ins Cachelisting.

Fledi und Signal

Für alle die mit HTML nichts anfangen können gibt es hier ein paar grundlegende Infos, alternativ dürft ihr mir auch gerne eine Mail schreiben. ;-)

Fledermausschutzzeit vom 1.10. – 31.03. Bitte haltet euch daran!

Solltet ihr einen Cache, eine Stage oder eine anderweitig beim Cachen zu besuchende Location an oder in der Nähe eines potentiellen Fledermausversteck entdecken, lasst bitte den Punkt Punkt sein und informiert den Owner. Im Gegensatz zu manch anderen sollten wir auch in diesem Winter wieder sagen können: Die Geocacher machen es richtig!
Denkt bitte auch daran die betroffenen Caches auf den Alternativ-Plattformen bis zum Ende der gesetzlichen Fledermausschutzzeit zu sperren. Geocaching ist Geocaching, egal auf welcher Webseite die Dose gelistet ist.

Ich würde mich freuen wenn ihr diese Info weiterverbreitet, denn es gibt sicher den ein oder anderen Geocacher, der sich dessen nicht bewusst ist.
Vielen Dank :D

Tags » «

Autor:
Datum: Montag, 30. September 2019 21:55
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

5 Kommentare

  1. 5

    Ich bin mir ziemlich sicher dass die Leute das bei mir deutlich mitbekommen. Der Witz des Caches ist dass GPS-Koordinaten keinen eindeutigen Ort angeben. Da fehlt eine wichtige Dimension.

    Was bei meinem Cache https://coord.info/GC1YVPQ dazu führt dass Ottonormaldosensucher sich denkt „das ist ein Tradi – da muss ich kein Listing lesen“, als erstes 100hm hoch auf den höchsten Punkt auf dem Kamm eines Bergrückens kraxelt, da (vergeblich) den Eingang eines Eisenbahntunnels sucht (klar, die sind ja immer auf der höchsten Stelle eines Bergrückens), dann doch mal das Listing ansieht, und ganz oben im Text die zwei Icons in einer Tabelle sieht die ihm erklären dass die Dose gerade Winterpause hat und zwar an den Koordinaten liegen würde (wenn sie nicht gerade eingesammelt wäre), allerdings 100m unter seinen Füßen.
    Worauf sie dann im Sommer den Hang wieder runterkraxeln und ebenerdig den Tunneleingang in einiger Entfernung finden in dessen Mitte die Dose liegt.
    Der Reviewer meinte damals „kannst du so machen – machst du dir bestimmt nicht nur Freunde mit“, ich bin der Meinung das haben Menschen die keine Listings vor dem Suchen lesen verdient und bin immer wieder erstaunt dass so ca. 75% aller Finder zugeben dass sie erst einmal den Berg hochgekraxelt sind bevor sie das Listing gelesen haben.
    Und bis zu diesem Zeitpunkt ist noch keine Fledermaus zu Schaden gekommen 😉

  2. 4

    @chrysophylax.de: Die Attribute beachtet keiner und ich würde pauschal behaupten, dass auch ein Hinweis im Listing überlesen, bzw. überhaupt nicht zur Kenntnis genommen wird. Etwas offizielles wäre hübsch, so etwas wie mit einem Häkchen, das das komplette Listing entfernt und nur ein großer Hinweis auf den Fledermausschutz übrig bleibt. Da das Ganze aber eher ein deutsches Problem ist, sich im Ausland über so etwas niemand Gedanken macht und es sogar Groundspeak seit Jahren am Arsch vorbei geht, sollte man als kleines Licht möglichst sein Maximales tun. Denn das Hobby braucht definitiv nicht noch mehr Leute, die sich medial über uns (zu Recht oder zu Unrecht, das liegt immer im Auge des Betrachters) aufregen. Und vielleicht findet sich ja jemand, der das Bildchen für das LA-Team etwas aufhübscht. #idee

  3. 3

    Ich finde dieses Bildchen mit der Fledermaus und dem Teletubby-Frosch mit der Antenne aus dem Kopf übrigens… ganz lieb gemeint aber überhaupt nicht mein Geschmack und habe daher schon seit Jahren das, was Groundspeak an Bordmitteln bietet in meinem Listing im Einsatz (was heißt, dass man auch gezielt nach solchen Dosen suchen kann):
    Das Icon „Seasonal Access“ gepaart mit „Not available in Winter“. Und ein Erklärbär-Spruch dazu.

    chrysophylax.de

  4. 2

    @Geofinder45: Ich glaube bei Opencaching ist es so wie bei geocaching.com – die Owner sind dafür verantwortlich. Im Blog wurde eigentlich auch immer darauf hingewiesen (siehe Artikel), aber dieses Jahr ist das wohl untergegangen. Auf geocaching.com wird (bzw. wurde) hin und wieder auch automatisch deaktiviert, aber das ist wohl weniger Groundspeak geschuldet, sondern engagierten Reviewern.
    Wie es beim Rest aussieht… keine Ahnung. :-?

  5. 1

    Hallo Jürgen
    wie jedes Jahr kommt von dir ein Weckruf an die Cacher und Owner, Danke dafür.
    Hast du eigentlich Erfahrungen wie die alternativ Plattformen mit Fledermauschutz umgehen. Sind die aktiv und haben das in ihren Regeln stehen oder bleibt das den Ownern selbst überlassen.

    Gruß Geofinder45