Geocacher fordert 300 Euro…

… weil ihm ein anderer Cacher die Location weggeschnappt hat. O_o
Fakeaccounts (reine Spekulation von mir, aber schaut es euch selbst an)…

Account

…werden auch gerne mal dazu verwendet, um Anderen einen Strich durch die Rechnung zu machen. Dazu legt man einfach eine kleine Dose in eben jenem Gebiet, in welchem der „Feind“ schon länger werkelt.

Auf die Reaktion musste man nicht lange warten,

SBA

die Forderung von 300 Euro :doh: wird aber wohl von keinem Richter der Welt unterschrieben werden (zumindest wenn man Bestechungen jeglicher Art außen vorlässt).
Willkommen beim Geocaching – bei keinem anderen Freizeitvergnügen wird so viel geschlagen, gekratzt, gespuckt und beschimpft… zumindest virtuell.
Was machen wir nur in ein paar Jahren, wenn der Platz für neue Dosen wirklich enger wird? :maul:

Vielen Dank an DiBo für den Tip

Autor:
Datum: Freitag, 12. November 2010 5:36
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

29 Kommentare

  1. 29

    Mein Gott, jemand hat mir auch schon drei coole Locations weggeschnappt und ich verlang kein Geld :irre: !
    Darüber freu ich mich halt, das ich die Dose als found loggen darf…

    So ein Depp, dieser Gelda*sch :wallbash:

  2. 28

    In den goldenen Zeiten (ähem …)

    … haben wir bei Kollisionen mit anderen Cachern geredet und hin und wieder auch mal Caches verlegt. Das hat bei mir zumindest mal gut geklappt.

    Schade, wenn das Verhältnis zu anderen Cachern so schlecht ist, dass man sich regelrechte Kaputtmach-Schlachten liefert. Letztlich müsste doch Konsens darüber herrschen, dass es immer wieder schön ist, gut gemachte Caches zu finden – selbst wenn man einen anderen Cacher nicht so mag. Das ist vielleicht Gutmensch-Denke.

    Schöne Grüße,
    ksmichel

  3. 27

    @ rotznas,
    das wollte ich zuerst schreiben!
    Jetzt bekomm ich 1000 Euro von dir, ganz klarer Fall von „Wer zuerst kommt…“ :mrgreen:

  4. 26

    ich würde sagen, JR du löscht sofort diesen Blog sonst bekomme ich, sagen wir mal, 1000€ :lachtot: :doh:

  5. 25

    Also einigen Leuten hier fehlt es echt an Hirn glaube ich langsam. Dumme Kommentare mit „wer zuerst kommt“ – es geht hierbei doch rein um Feindseeligkeiten zwischen 2 Rivalen und der eine hat bewusst den anderen geblockt und nicht „er hatte ne tolle Idee und war schneller“ – wieso also so altkluge Milchmädchen-Kommentare? Und natürlich ist es ärgerlich bei solchen Summen wenn man sie umsonst ausgegeben hat, hier gehts um ne Menge Geld nicht 5€ für ne dumme Kaffeetasse – toller Kommentar echt…
    Mich wundert es garnicht mehr, wenn Leute in dosen sch*** oder sie mutwillig am laufenden Band zerstören bis Konkurrent a) heulend nachgibt bei solch einem verhalten und euren Reaktionen. traurig aber wahr…

  6. 24

    Har, hat,

    ist mir auch schon passiert… und der andere Cacher (hat einen Multi mit Stages gelegt), meinte dann noch ich solle doch einfach QTAs machen. Dabei blockte eine nutzlose Station meinen Final!!!!! AUAUAUA!

    Aber so ist das eben… :gott:

    Gruß
    EntropyCoM

  7. 23

    Naja, die meisten Dinge sind hier ja schon gesagt – und ich sehe es auch so, dass man leider „verloren“ hat, wenn ein anderer Cacher in einem vorgesehenen Gebiet eine „Drecksdose“ in den Wald pfeffert …
    … in der Regel kennt man aber doch die Cacher in seiner Gegend und kann diese – zumindest zum größten Teil – ja einfach mal anschreiben, dass man für das Gebiet „X“ von „A“ bis „B“ und „C“ bis „D“ einen aufwändigen Cache plant. Damit hat man keine Garantie, aber es könnte doch den genannten „Dreckscache“ aus dem gewünschten Gebiet fernhalten …
    Jm2C

    PS: @mo-cacher: Deine Kommentare werden langsam eintönig – und zudem stimmen sie nicht!

  8. 22

    @.:[B@n]:.: Nein, der oben gezeigte Account hat 2 Funde. Der Cacher, der die 300 Euro von diesem fordert, hat 400. ;-)

  9. 21

    Der hat innerhalb von 7 Tagen 400 Caches gefunden? Respekt … :)

  10. 20

    Na, wie der Owner sagt, wer zuerst kommt… Und das war dann wohl der veröffentlichte Cache, der ihn jetzt stört…. ;)

    Klar ist es ärgerlich, wenn man lange vorbereitet hat, aber die Gefahr ist nunmal leider immer da, wenn man nicht freundlich fragt, ob der Reviewer blockt..

  11. 19

    @sax76:
    Doch, Deine Kommentare werden durchaus gelesen, und ich bin erstaunt, dass diese mir mal als geheime, inoffizielle Möglichkeit der Platzreservierung zugespielte Variante nun hochoffiziell in den FAQ der Reviewerseite auftaucht. Na dann ist ja alles bestens geregelt ;-). Muss nur noch jeder wissen.

    Viele Grüße
    Gerald

  12. 18

    Die Lösung hat ja schon Sax76 gepostet, allerdings bleibt durch den Sockenpuppenaccount der Geschmack, dass es hier um eine persönliche Abrechnung unter Cachern geht.

  13. 17

    Jeder kriegt die Dosendatenbank die er verdient.

  14. 16

    Scheinbar liest ja niemand meinen Kommentor, deshalb nochmal:
    Mittlerweile ist es ganz offiziel möglich, sich einen Platz mit einem Listing, bei dem „dieser Cache ist aktive“ nicht angekreuzt ist, zu reservieren. Da braucht man keine Platzhalterdose.
    http://www.die-reviewer.info/faq.htm#reservieren

  15. 15

    In diesem Fall vielleicht wirklich „Platzhalterdosen“, wenn er denn mehrere Monate an diesem Cache arbeitet.

  16. 14

    Ob es sinnvoll ist, für einen Cache derart hohe Geldsummen zu investieren, kann man sicherlich sehr konträr diskutieren. Es ist aber eine Tatsache, dass man als Ausleger von aufwendigeren Caches immer mit diesem Restrisiko im Nacken lebt. Und dieses steigert sich natürlich, je länger man an einem Cache arbeitet (ein halbes Jahr für einen guten Cache ist da ja durchaus nicht selten). Das Mittel der Platzhalter taugt nur bedingt, will man nicht schon vorab z.B. den tatsächlichen Verlauf eines längeren Multis preisgeben. Meiner Meinung nach wird sich Groundspeak da irgendeine wie auch immer geartete Lösung für das Problem überlegen müssen, wenn sie durch solche Vorkommnisse die Owner aufwendiger Caches nicht völlig verprellen und das Feld nur noch den hingeworfenen Microtradis überlassen wollen. Denn bei aller Lächerlichkeit der im Artikel beschriebenen Geldforderung, kann ich den Ärger des Cacheowners gut nachvollziehen. Das Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ begünstigt nun einmal eklatant den hingeworfenen Dreckscache.

    Viele Grüße
    Gerald

  17. 13

    Langsam drehen alle ab :wallbash:
    Was wird bloß aus unserem schönen Hobby! :cry:

  18. 12

    Naja, „Platzhalterdosen“… sollte ein Cache nicht mindestens eine Zeit von 3 Monaten vor Ort sein, um die Guidelines zu erfüllen?

  19. 11

    Mittlerweile kann man doch den Platz mit einem unaktivierten Listing reservieren, und bekommt dann im Fall das jemand anders dort was legt 2 Wochen Zeit den Cache fertigzustellen
    http://www.die-reviewer.info/faq.htm#reservieren
    ausserdem kann man im allgemeinen auch miteinander reden. Sachen gibts…

  20. 10

    dumm gelaufen…

  21. 9

    Ignoranz entsteht durch Dummheit. Auch beim Geocaching. Aber zum Glück disqualifizieren sich viele VP selbst.

    @JR849: Ich hätte übrigens gerne von Dir 40€ weil mich das Lesen/Schreiben zu diesem Blogbeitrag von anderen Blogbeiträgen abgehalten hat. ;-)

  22. 8

    Er hätte ja Möglichkeiten gehabt, z.B. einfache Platzhalterdosen, die ja den Aufwand nur marginal größer machen werden, wenn der Multi so aufwendig ist, wie er im Log schreibt. Selbst schuld, wenn man diese nicht nutzt. :doh:

    (Gab es ein ähnliches Problem nicht im Westfalenpark?)

  23. 7

    :wallbash: :doh: :lachtot: :irre:
    Das trifft meine Gedanken recht gut.

  24. 6

    ROTFL, you just made my day !

    Ich fordere vom Betreiber dieser Blog-Seite € 5.99 für eine neue Computer-Tastatur, da mir gerade beim Lesen des Artikels die Kaffee-Tasse aus der Hand geglitten ist und sich ein Großteil des Heißgetränks nun im Eingabegerät befindet. :maul:

  25. 5

    Kein Problem…
    dann suchen wir in Zukunft einfach die „Cache Frei“ Plätze….

    oder

    „Second Cache Life“

    Da wäre dann wieder Raum…

  26. Ein anderer CarstenNo Gravatar
    Freitag, 12. November 2010 8:47
    4

    Mich würde ja interessieren, ob er den anderen Owner einfach mal FREUNDLICH angeschrieben hat ;-)

  27. 3

    „wie heißts so schön: wer zuerst kommt !!!“

    Und selbst ein so einfacher Satz kann einem armen Menschen echte Umsetzungsprobleme bereiten… Von der rapiden Geldvermehrung (nur 26 Worte von € 250,- bis € 300,-) träume ich aber auch schon lange. Wie heißt es so schön: Die dümmsten Bauern…!

  28. 2

    Auch ich hatte die Angst bei meinen 4 Megamultis im Fichtelgebirge das mir einer zuvor kommt. Hatte aber schon mit den vorhandenen kleineren Caches Abstandsprobleme. :XD: Allerdings wäre ich selber Schuld gewesen wenn ich viel Zeit und Geld für eine solche Sache einsetze und dann mir einer mit nen kleinen Micro-Tradi ins Netz setzt. Wenn aber so viel Geld im Spiel ist wie angegeben sollte man schon besser vordenken, vor allem wenn in der Lege-Gegend noch kein Cache zu suchen war. :maul: Bei mir waren ja doch schon ein paar in „weiterer“ Griffweite. :idee:

  29. 1

    Er schreibt doch selbst „Wer zuerst kommt“. Nur verstehen tut er die drei Worte nicht. Es hat ihn schließlich niemand gehindert, dort selbst eine Platzhalterdose hinzulegen, bis sein Multi fertig ist. Den Kommentar zu den 300 Euro spare ich mir jetzt besser.