Geowatch – Ich weiß was du letztes Wochenende getan hast!

geowatchDu möchtest wissen ob bestimmte Cacher am Wochenende wieder Dosen geklopft haben? Der Gang über die einzelnen Profile kann, je nach Umfang des persönlichen Voyeurismus, in wildes Geklicke ausarten.
ResistantX hat dazu ein kleines Programm geschrieben, welches die Findzahl vergleicht, sofern es Änderungen gab den Browser öffnet und die letzten gefundenen Caches des beobachteten Cachers auflistet. Mit Geowatch kann man nun also endlich seine Triebe befriedigen und sieht auf Anhieb wenn Cacher XYZ mal wieder auf Tour war (bzw. geloggt hat).
Prinzipiell ja ganz nett, aber Founds (siehe Foto) würde ich die Funde trotzdem nicht nennen und wenn ich ehrlich bin wäre mir eigentlich eine Ignorelist für komplette Accounts lieber. :-D

Tags » , «

Autor:
Datum: Montag, 4. Januar 2010 21:55
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

7 Kommentare

  1. 7

    big brother is watching you

  2. 6

    Und schon gibt es Hasskommentare :D Sorry Jungs :grin: :lol: :mrgreen: SCNR

    Ist doch toll wenn jemand ein Problem hat und es gleich eigenhändig löst und anderen (die vielleicht das gleiche Problem haben aber nicht in der Lage sind es selber zu lösen) auch noch zur Verfügung stellt. Benutzen muss man es ja nicht…

    Und wieso man ein erbärmliches Leben haben soll wenn man so ein Tool benutzt erschließt sich mir nicht ganz. Gerade in Statistik Deutschland nichts ungewöhnliches (T5-Stats, Bestenlisten, GSAK-Stats im Profil *Achtung, wink mit dem Zaunpfahl*) :)

    Die Freizeitgestaltung bleibt die gleiche, nur halt mit einem touch Voyeurismus :P Wer nicht gestalkert werden will sollte auch nicht online loggen, fertig.

    Mögliche Benutzung: ich will einem Kollegen zum 1000er eine Freude machen und ihm extra hierfür einen superduper tollen Cache legen, habe aber keine Lust dauernd auf gc.com nach zuschauen und kann mit einer Konsole umgehen, Rest bitte selber denken…

    just my 2 cents

  3. 5

    Man könnte das umschreiben um zu sehen welcher Reviewer welche Dosen wann freigeschaltet hat… :mrgreen:

    Es soll da ja Cacher geben, die haben nix besseres zu tun als Cachetouren bestimmter Cacher an der Spitze der (sinnlosen) deutschen Bestenliste zu analysieren…
    …jetzt haben sie auch noch ein Werkzeug dafür… :evil:

  4. 4

    Wie erbärmlich muß das eigene Leben eigentlich sein, damit man sich derart für die Freizeitgestaltung anderer interessiert? :???:

  5. 3

    Also die Sache mit den „Founds“ und „Finds“ nervt sowieso, weshalb nur bringt es niemand auf den Punkt und nennt die Dinger „Funde“? Nur weil GPS aus „Übernteich“ kommt und der Begriff Geocaching ebenso, muß man doch nicht auch Worte verwenden, die es auch in der deutschen Sprache gibt… :roll:

  6. 2

    Viel spannender wäre doch wenn das Programm auch gleich feststellt wer mit wem und in welchem Gebiet zusammen auf Tour war. Am besten dann auch auf einer Karte visualisiert. Aber das kann das nächste Update ja noch bringen.

  7. 1

    Uups, danke für den Hinweis mit den „Founds“. Ich habe das mal geupdated :-)