Tradi = Einfacher Fund ohne die Beschreibung zu lesen…

… und ohne den hint anzuschauen, aufgrund dieser Tatsache wurden auch die PocketQueries (mit einem „r“) erfunden. :shock:

…hast du Dir mal Gedanken darüber gemacht, was der Sinn eines Traditionals ist? Diesen soll man nur anhand der Koordinaten finden können, ohne Hints oder irgendeinen Text zu lesen. Davon kommt es auch, das man sich Pocket Querries erstellen kann und so ohne große Arbeit auf Traditional Suche gehen zu können.

Wenn man Tradis auf die „Classic-Methode“ heben möchte, so wie ich, dann ist eine zuhohe Terrainwertung mindestens genauso verwirrend wie eine zuniedrige Einstufung!

Quelle: Note beim Cache Aa Aue
Sinn eines Traditionals?
Gute Frage! Vielleicht Anderen eine Freude mit einer Dose, einem Punkt, oder mit etwas Zerstreuung in der Freizeit zu bereiten. Mal abgesehen von dem Zeigen eines netten Ortes, oder ähnlichem. Manche Tradis sind sinnfrei, aber das kann einem auch bei einer beliebigen anderen Cacheart vorkommen.
Gibt es so etwas wie den Sinn eines Traditionals überhaupt?

Als „Classic-Methode“, vielleicht eher als“ klassische Art des Cachens“, würde ich vielmehr das gemütliche Cachen bezeichnen, was im Gegenteil zum Statistikwahn nicht in Punkten, sondern in Erlebnissen ausgedrückt wird, aber definitiv nicht die Unart, zu motzen, obwohl man die Cachebeschreibung gelesen hat. :lol:

Tags » «

Autor:
Datum: Montag, 11. Januar 2010 18:29
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

12 Kommentare

  1. 12

    Also irgendwas stimmt hier nicht. Wer einmal an den Anfang der Logs zurückblättert, der wird lesen, dass Hoffnung zunächst ganz sachlich Kritik an dem Cache geübt hat (mit Begründung!!), die ich ganz nebenbei auch teile (Nanologbuch in einem Small, hohe T-Wertung ohne Sinn und Verstand). Daraufhin kam eine pampige Antwort, wie ich sie in letzter Zeit öfters gerade bei beleidigten Newbies gesehen habe. Dennoch blieb Hoffnung gelassen und erklärte noch einmal seinen Standpunkt höflich, ja er hat sogar die positiven Seiten des Caches noch einmal hervorgehoben. Danach hat sich der Owner mit seiner Reaktion selbst ausgezählt.

    Über den „Sinn“ eines Tradis kann man sicher streiten, aber er besteht meiner Meinung nach NICHT darin, ein Cachelisting NICHT zu lesen. Der Cachebehälter befindet sich genau an den angegebenen Koordinaten. Das heißt aber nicht, dass nicht Zusatzinformationen erforderlich sein können (z.B. die Kombination eines Zahlenschlosses o.ä.). Nicht-Listing-Leser haben dann halt das Nachsehen. Darin gebe ich dem Owner des Caches Recht. Das sich die hohe T-Wertung auf die Brennnesseln im Sommer bezieht, hätte er aber explizit schreiben müssen (gesunder Menschenverstand). So ist es in der Tat missverständlich.

    Viele Grüße
    Gerald

  2. 11

    @JR
    Du bist echt schmerzbefreit… :mrgreen:

  3. 10

    @mo-cacher: Die Definition eines Tradis ist klar, doch was ist der Sinn? ;-)

  4. 9

    Der Account-Name klingt fast schon nach Sockenpuppe, jedenfalls weniger nach Freude am Leben – wenn man schon dem GC-Nick mit Bedeutung, Aussage und Mission belegen möchte lässt das schon tief blicken. Was ein Tradi ist brauchen wir nicht wohl nicht zu diskutieren, die Guidelines sind da eindeutig. Und wenn man mich fragt könnte GC den ganzen Rest auf eine spezielle Rätselplatform auslagern.

  5. 8

    Schön ist auch, dass sich der User Hoffnung beschwert, dass er seinen Aufkleber nicht richtig ins Logbuch bekommt, weil er immer nur Aufkleber nach Dosenart (in diesem Fall Small) dabei hat.

    Wie bekloppt kann man denn sein, Aufkleber in verschiedenen Größen zu erstellen und dann immer nur einen pro Cache, den man vorhat zu finden, mitzunehmen? Können die Leute eigentlich mittlerweile nicht mehr ihren Namen schreiben?

    XXS-Logbuch=folgender Eintrag (ganz ohne Aufkleber): sebkom – 12.01. 15.00

    Is doch nicht soooo schwer!

  6. 7

    Ein Unding wie auf neue Cacher „eingedroschen“ wird! Statt sich zu freuen, dass ein Neuling einen Small an einer schönen Stelle legt. :???:

  7. 6

    @42Cacher: Die grüne Hölle reicht aus um täglich mehrere Artikel zu schreiben. ;-)
    http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=9&t=41373

  8. 5

    danke, genau das habe ich beim lesen der „diskussion“ auch gedacht…

  9. 4

    Lt.seines Kommentars wäre ein Tradi also automatisch 1/1, oder was :???: ?Sorry, da habe ich kein Verständnis für. Auch ein anderweitig eingestufter Cache kann ebenfalls ein klassischer Tradi sein !

  10. 3

    Dieser „Statistikcacher“ hat offensichtlich zu wenig Erfahrung gesammelt, das kann er doch nicht wissen! :mrgreen:

    Fast schlimmer finde ich die Sockenpuppe, die zu feige ist ihren richtigen Nick für seine Notes zu verwenden… :sad:

    Sag mal Jürgen, du musst schon ein dichtes Netz an Informanten angeworben haben, die dir immer solch heiße Meldungen vermitteln? :mrgreen:

    Grüßle Stefan

  11. 2

    So wie sich das anliest, dürfte mit diesem Herren namens Hoffung ja nicht gut Kirschen essen sein. Der scheint ja ein Cacher ganz besonderer Provenienz zu sein…
    Aber zum Glück hat sich der Cache-Owner nicht unterkriegen lassen.

  12. 1

    Also dieser Typ namens Hoffnung scheint wirklich ein schöner Honk zu sein. Nur gut, das sich der Owner von dem nicht die Butter vom Brot nehmen lässt.