Was erlauben Groundspeak?

Da kauft Geo_Tom eine Coin und jeder, der einen anderen Menschen zum Lächeln bringt, darf sie loggen. Die Trackingnummer dieser „Project Smile geocoin“ steht in seinem Blog. Kurz darauf sperrt Groundspeak die Coin, discovern oder loggen ist nicht mehr möglich, die Beschreibung kann man noch einsehen.
Gab es bei denen heute einen Kasper zum Frühstück oder kommt nach der Reviewerwillkür nun auch noch die Groundspeakwillkür dazu? :evil:
Da kann ich nur hoffen, dass die Helden aus Übersee in Zukunft die Bilder für die Startseite genau durchschauen und nicht, wie schon mehrfach in der Vergangenheit vorgekommen, welche mit Trackingnummer in gleicher Weise öffentlich machen!
Nicht dass wir noch GC.com sperren müssen. :roll:

Tags » , «

Autor:
Datum: Donnerstag, 23. April 2009 20:55
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

14 Kommentare

  1. 14

    […] … und die Anzahl der “Discover-Süchtigen” steigt immer weiter an. Wer keine Lust auf solche Logs hat, der kann sie einfach löschen. Allerdings dürfte das ohne Entfernung der Trackingnummer aus dem Bild eher in Richtung “Und täglich  grüßt das Murmeltier” tendieren. Mal sehen wann sich die ersten Owner bei Groundspeak beschweren. Aber Vorsicht! Nicht dass das Blech anschließend aufgrund der eigenen “Schusseligkeit” gesperrt ist. Schließlich versteht Jeremy in der Hinsicht bekanntlich keinen Spaß! […]

  2. 13

    Vermutlich gehen die knapp 2,2 Mrd. verschiedenen Kombinationen zur Neige und Groundspeak versucht auf diese Weise die Nummern nach einer gewissen Zeit ein zweites Mal zu verkaufen. :lol:

  3. 12

    Ist doch eine gute Methode, Coins die irgendwann mal geklaut worden sind aus dem Verkehr zu ziehen. Zum discovern freigeben und alle die schnell genug sind haben dann noch etwas davon (was auch immer, anderes Thema ist das dann).

  4. ScandinavianMagicNo Gravatar
    Freitag, 24. April 2009 11:55
    11

    Die Sache mit den Coins und TBs wird von einigen sowieso ganz eindeutig überbewertet, mir ist das irgendwie völlig wurscht, ob jemandem seine Coin nun gesperrt ist oder nicht.

  5. 10

    Ich verstehe nicht, warum man bei GC so kleinlich ist…. wenn doch jemand möchte, das seine Coin virtuell discovert wird, bitteschön, kostet doch nix …. :roll:
    Und ich dachte immer wir Deutschen wären Meister der Bürokratie und Regeln …. so kann man sich irren :mrgreen:

    Grüße aus Bingen Heiko aka Grauer Star

    – erlaubt ist was gefällt !- :mrgreen:

  6. 9

    @ ElliPirelli
    Komisch ist nur das es offizelle TB Aufkleber für das Auto gibt.
    http://www.ukgeocachers.co.uk/catalog/Travel-Bug-Car-Window-Sticker.html
    Die werden ja auch im vorbeifahren discovert. Verdienen möchte Groundspeak daran, aber vernüftig geregelt ist das nicht.
    PS: Ich discover fast nie, weil ich da viel zu faul für bin. Mir geht es nur ums Prinzip.

  7. 8

    Ja, mit dieser Maßnahme war leider zu rechnen.
    Schau Dir mal diesen Thread an (insbesondere die
    Antwort von BlueDeuce):
    http://forums.groundspeak.com/GC/index.php?showtopic=162331&hl=

    —- Zitat Anfang —————————
    http://forums.Groundspeak.com/GC/index.php?showtopic=94185

    AND THIS MOST IMPORTANT ONE:
    If you log a bogus virtual log on a TB, or offer your own TB up for virtual logging you will risk having that TB page locked forever. This means, if you never saw a bug, but got the bug number and you log it, that bug is in risk of being taken out of the game. Don’t do this to TB owners who inadvertently might post a photo, or someone else posts a photo, of their TB number. Don’t log it virtually. It’s considered abuse of the system. And it’s not fair play.
    —- Zitat Ende —————————–

    Ich kenne da auch ein paar Coins, die mit ihren
    Trackingnummern etwas „freizügig“ sind. Aber
    verraten werde ich das nicht… will ja keine
    schlafenden Hunde wecken.
    Bye, Mic@

  8. 7

    @ElliPirelli: Für Trackables gibt es noch keine Guideline, die ein discovern, ohne die Coin gesehen zu haben, verbieten würde. Wenn ich als Owner mich an vielen Logs erfreue und die Trackingnummer als Signatur im Forum verwende, dürfte es Mr. J eigentlich egal sein. Die Datenbank wird ja wohl deswegen nicht allzu übermäßig belastet werden.
    Da könnte man genauso gut alle Umlaute in den Logs verbieten. :???:

  9. 6

    Völlig korrekt. Die Tracking Nummer gilt als Beweis, daß man den Coin wirklich in der Hand hatte. Man gibt ja auch nicht die Geheimzahl seiner EC Karte bekannt…

    Komisch, daß sich über virtuelle Logs bei Coins keiner aufregt, im Gegenteil, da wird sich geärgert, daß falsches Loggen unterbunden wird. Aber wenn jemand einen Cache loggt, bei dem er nicht im Logbuch steht, ist der Aufschrei gewiß. Besonders, wenn es ein T5er ist, wo der Cacher nicht selber an die Dose gelangt ist, da sind die Finger schnell am Löschknopf!

    Gehts noch? Tracking Nummern gibt man eben nicht raus. Punkt. Wer mich trifft, darf mich fragen, ich zeig ihm dann gern meine Coins und freu mich auch über Discoverlogs…

    Unberechtigte Fundlogs bringen jeden auf die Palme, unberechtigte Discoverlogs mag jeder? Verdrehte Welt.

    Gruß, ElliPirelli

  10. 5

    Man hat mal Jeremy seiner Frau ;-) vor ein paar Jahren die Coin geklaut. Nu ist er bockig. Hatte da heute noch was darüber gelesen, ich glaube es war im blauen Forum.

    grisu

  11. 4

    Manche Leute haben schon komische Hobbies.
    Macht es wirklich Sinn, eine Coin zu discovern,
    die man nie zu Gesicht bekommen hat?
    Ich denke nicht.
    Deshalb absolut richtige Entscheidung seitens Groundspeak.
    Gleiches gilt natürlich auch für Papier-Coins.

    so, jetzt kennt ihr meine Meinung dazu. :evil:

  12. 3

    […] da fehlen einem die Worte! Sind vor 4 Jahren gestohlen 10 Dollar es wert, jemand anderem seinen Spass zu verderben???

  13. cyberberry (Stefan)No Gravatar
    Donnerstag, 23. April 2009 22:06
    2

    Na Hauptsache das listenweise Coindiscovern nach Events wird nicht geahndet, da müsste man ja ganze Sammlungen sperren… ;-)

  14. 1

    Da gibt es im Moment im Internet ein Umfrage an deren Ende man als Belohnung einen TB discovern kann. Der wird dann bestimmt auch bald gesperrt. Langsam vergleiche ich Groundspeak mit Microsoft. :evil:
    Da akzeptieren die User auch alles. Leider ist das bei Groundspeak noch fataler da es zu Groundspeak keine wirkliche Alternative gibt. :cry: