Fünf Meter unter Stuttgart

Alte FotografieAuch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, unter dem Stuttgarter Marktplatz befindet sich ein netter kleiner Lost-Place-Underground. Mitte 1941 wurde dieser Luftschutzbunker fertiggestellt und nach dem Krieg zu einem Bunkerhotel umfunktioniert.

Das Hotel in bester Innenstadtlage hatte eigentlich alles zu bieten, was Reisende zu schätzen wissen: warme Gästezimmer, Waschräume, Bäder und Leseräume. Gemütlich soll es gewesen sein. Nur etwas fehlte: die Fenster. Rausschauen konnte man nicht aus dem Bunkerhotel am Stuttgarter Marktplatz, oder richtiger: unter dem Marktplatz. Das Bunkerhotel ist wohl mit Abstand das Kurioseste, was Stuttgart je besessen hat. Nach Kriegsende war es eher eine Notlösung in der zerbombten Stadt. 3000 Personen konnte der Bunker im Krieg Schutz bieten. Und als die Familie Zeller im Jahr 1945 unter der zwei Meter dicken Stahlbetondecke ein Hotel eröffnete, gab es 100 Gästezimmer mit Feldbetten, zu günstigen Preisen.

Quelle: Stuttgarts exotischste Bleibe: das Bunkerhotel
Vor 25 Jahren gingen die Lichter endgültig aus, zur langen Nacht der Museen wurden, wie schon die Jahre zuvor, die Türen wieder geöffnet und es durfte ein Blick hineingeworfen werden. So eine Gelegenheit kann man sich natürlich nicht entgehen lassen! :D

Massentourismus im LPMarktplatz, 21 Uhr: Die Schlange vor dem Eingang war beträchtlich, doch knapp 20 Minuten später gewährte man uns den Einlass in die Unterwelt. Massentourismus im Lost-Place, echt ätzend! :x Keine Zeit um mit der Kleinbildknipse einigermaßen ordentliche Fotos zu machen, immer läuft Nass gewischt?jemand durchs Bild und irgendwie kommt kein richtiges LP-Feeling auf. Im zweiten Gang herrscht Dunkelheit, nur schwache Handybeleuchtungen geben etwas Licht. Muggels… :doh: , ich hab natürlich meine 80 Lumen dabei und so gelangt einem Teil des Mobs auch noch ein Blick in das ein oder andere düstere Zimmer. Im dritten Gang dann endlich etwas Ruhe, das Moderne Lampe VWasser schreckt doch einige davor zurück, sich die restlichen kleinen Räume anzuschauen. In beinahe jedem Zimmer hängen Lampen im Stil der 70er und 80er Jahre von der Decke, die Tapeten haben angesichts der Feuchtigkeit keine Lust mehr die Räume zu schmücken und Zimmerpreiseopfern sich der Schwerkraft. Verrostete Türklinken, Tapetenmuster von anno dazumal, Schimmel färbt so manche Ecke bunt, Wassertropfen hängen von der Decke oder den Lüftungsschächten und an der Innenseite so mancher Fünfquadratmeter-Zellentür hängen noch die Zettel der Zimmerpreise.
Wenn es doch nur einen inoffiziellen Zugang geben würde, dann könnte hier ein kleines Döschen die Cacher erfreuen…

Moderner BunkerIm Gegensatz zum Marktplatzbunker, wirkt der Luftschutzbunker unter dem Wilhelmsplatz geradezu aufgeräumt. Hier finden des Öfteren Ausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen statt. LP-Genuss, Fehlanzeige! Einzig die stark nachleuchtenden Markierungen an den Wänden erfreuten uns und die anderen Besucher dank meiner Minitaschenlampe. Trotzdem sehenswert, was sich da so unter den Füßen der Stuttgarter verbirgt. :)

Fazit: Das Bunkerhotel ist auf jeden Fall ein Besuch wert, dafür hat sich das 15-Euro-Ticket für die Museumsnacht alleine schon gelohnt. Das Erkunden von LPs ohne offizielle Eintrittskarte bringt aber wesentlich mehr LP-Feeling. 8)

Tags » , «

Autor:
Datum: Montag, 22. März 2010 19:55
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Lost-Places

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

11 Kommentare

  1. 11

    @Gärtner: Beste Gelegenheit am 16.03.2013 im Rahmen der Langen Nacht der Museen ;-)

  2. 10

    :D Tolle Bilder, ich werde das auch mal besuchen.Danke für den Tip.

  3. 9

    Nicht schlecht! Da muss ich auch mal hin. Danke für die tollen Eindrücke!

  4. 8

    @Christian: Eventuell ist der Bunker nächstes Jahr im Zuge der Langen Nacht der Museen wieder geöffnet. ;-)
    Hier mal der Link zur Veranstaltung von 2010: Bunker unter dem Marktplatz

    Nachtrag: Könnte sein, dass der Link irgendwann nicht mehr funktioniert. :-|
    Die nächste Lange Nacht der Museen findet am 9. April 2011 statt. Alle Informationen dazu gibt es ab Ende Februar 2011 auf http://www.lange-nacht.de

  5. 7

    Wirklich klasse Fotos von dieser tollen Location! Das hätte ich mir auch gern mal angesehen…

    Gruß, Christian

  6. 6

    Hm ich würde es au cool finden wenn man einen Zugang finden könnte zum Marktplatzbunker.

    Es gab mal einen 3. Zugang und zwar dort wo die riesen Turbine steht, aber der ist von oben mit Bettonplatten zugemacht leider… bin mir nicht sicher wo der rausgeht.

  7. 5

    Warum musste ich nur gleich an Dich denken, als ich den Artikel darüber heute in der Zeitung las… ;)

  8. 4

    Wie wär´s mit einer Übernachtung im 0-Stern-Hotel in Teufen/CH ?
    http://www.null-stern-hotel.ch

  9. Michael / boschdlerNo Gravatar
    Dienstag, 23. März 2010 5:04
    3

    beim Hotel hat man das Gefühl, im Knast zu sein

  10. 2

    Hammer Location, und wirklich mal wieder sehr geile Bilder :D

    Vielen Dank!

  11. 1

    cooler LP – hast gleich ne Dose dagelassen? :lol: