T5er voll im Trend?

klettern.jpgFrüher eher etwas seltenes, heutzutage findet man scheinbar an jeder Ecke einen Cache mit Terrainwertung 5. Bisher hatte ich, bis auf wenige Ausnahmen, T5er von Hand bezwungen. In ein paar Fällen konnte ich die Ausrüstung von anderen Cachern nutzen.
Da nun ein kleines Projekt in Sachen „Von den Machern von…“ ansteht und Dekotechnisch ein paar Dinge gerichtet werden müssen welche ohne Ausrüstung nicht machbar sind, bin ich Dank des inspirierenden Artikels von den Cyberberries um ein paar Kletterutensilien reicher. Seil, Karabiner, Abseilachter, Bandschlingen, etc. den Klettergurt hatte ich schon eine Weile. Etwas Anleitung, ein paar Spritzer Lektüre, praktische Erfahrung in Bodennähe und mit etwas mehr Luft unter dem Hintern, machen zwar noch keine Routine aber eine gewisse Vertrautheit mit dem Material macht sich breit. Mal sehen welche Dose als Erstes dran glauben wird.
Ich hatte ja schon eine gewisse Affinität zum Klettern, aber irgendwie scheinen immer mehr Cacher von dem „Klettervirus“ befallen zu werden. Liegt es an der Tatsache, dass man als Cacher einen gewissen Hang zur Technik :D hat und gerne neue Sachen ausprobiert? Bin mal gespannt wie es ist, wenn man für einen Tradi in Petlingausführung länger als 2 Minuten zum Loggen braucht. :lol:

Tags » «

Autor:
Datum: Mittwoch, 15. Juli 2009 21:38
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

8 Kommentare

  1. 8

    Irgendwie zum Virus geworden.

    In oppelsbohm schon zwei Stück :mrgreen:

    http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=98ea948d-645d-4726-bfa0-efd2ae39db9c

    War gestern (19.07.) sogar eine richtiges kleines Event, da hätte ein Grill- und Glühweinstand satte Umsätze verbuchen können.

    Mal überlegen ob man der Gemeinde Oppelsbohm net ’ne Anfrage schicken ob die dort nicht nen Weg in den Wald legen können und um den Baum rum schottern oder asphaltieren :twisted:

    boschdler

  2. 7

    T5 heißt nicht nur klettern. Und das find ich auch nicht so spannend. Ist aber schon ok Caches als T5 zu kennzeichnen, für die man spezielle Ausrüstung braucht, egal ob Kletterkram, Schlauchboot oder Cachemoped. Sieht die Vorgabe für die Bewertung ja auch so vor.

  3. cyberberry (Stefan)No Gravatar
    Donnerstag, 16. Juli 2009 15:05
    6

    Wenn man unseren momentanen Hang zum Vertikalen als Maßstab nimmt, dann ist da ein ganz eindeutiger Trend erkennbar. In unserer Homezone allerdings ist von einem wirklichen T5er-Kletter-Trend nicht zu sprechen.
    Auf der anderen Seite ist ein Anstieg der kletterwilligen Geocacher in den Regionen S-LB-PF-KA durchaus erkennbar und man könnte von Trend reden.
    Wir würden uns mehr Kletter- und Abseilcaches wünschen, während diese in und um HH oder HB eher mehrheitlich verwunschen werden…
    Dort ist das schon kein Trend mehr, eher eine Schwämme ;-)

    Ach haben’s die gut… :-D

  4. 5

    Ich würde schon sagen, es ist ein Trend. Obwohl es in meiner Homezone noch nicht mal ’ne Hand voll „echte“ T5 gibt. Aber es gibt immer mehr Leute, die Klettern und Cachen verbinden, insofern besteht Grund zur Hoffnung.

    Hab mal meine eigenen T5-Funde chronologisch angeschaut, und da sieht das so aus:
    2005: 3
    2006: 3
    2007: 2
    2008: 6
    2009: 10
    Ganz klar: Trend, zumindest bei mir.

  5. 4

    @Schrottie: Die Geschmäcker sind nicht nur verschieden, sondern manchmal auch vielseitig. Das Schöne an unserem Hobby ist, dass die Caches so vielfältig sind, das für (fast) jeden Geschmack etwas dabei ist. Für jeden Cache gilt übrigens, man kann ihn suchen (angehen/ machen), muss es aber nicht.

  6. 3

    Kann mit der Kletterei nicht viel anfangen. Wer weiß, vielleicht kommt das irgendwann mal – momentan bin ich tendenziell auch eher genervt vom momentanen T5-Wahn.
    Es soll ja auch Tradis und Multis geben, die man nicht in 2 Minuten loggen kann – weil sie so kreativ versteckt sind oder weil man erst ne Weile hinwandern muss. Die gefallen mir.

  7. 2

    Ganz allgemein habe ich das Gefühl, dass immer mehr Leute klettern. Da kommen dann auch die Caches ;) Ich jedenfalls freue mich über T4-5, ich erinner mich an jeden einzelnen :D Außerdem ist das viel ökonomischer: Ein Cache reicht manchmal für mehrere Stunden ;)

    Bin mal gespannt, was MUK+MUF (oder diesmal „free“ und „solo“?) diesmal für uns in Petto haben…

    @Schrottie: Viel Spaß bei Wandercaches. Finde ich auch schön. Aber eben nicht nur diese.

  8. 1

    Also mich nerven diese Klettercaches. Geocaching verbinde ich eher mit Wandern, Klettern ist da eine ganz andere Liga und sollte IMHO auch auf ein eigenes Portal. Ebenso wie die blöden Rätseldosen. Aber das ist dann ja wieder ein ganz anderes Ding…