JR849 goes Video #4 – Salzburgedition

00.JPGEin Mega-Event so nah vor der Tür, das darf man sich natürlich nicht entgehen lassen. Leider war das Wochenende etwas verregnet, daher gibt es neben dem Mega-Event und einigen Minuten vom Reviewerweitwurf (inklusive Bootversenkung) ein paar Cachelocations mit Dach über dem Kopf, kurz Lost-Places, zu sehen.
Das GEO FORTRESS war toll organisiert, die Location sehenswert, die Bildersammlung umfangreich und das 04.JPGZeitraffervideo eine tolle Idee um noch einmal alles anzuschauen. Dennoch gab es, wie schon erwartet, kein Rahmenprogramm und aufgrund der Tatsache dass man sich für Freitag oder Samstag entscheiden musste und zumindest am Freitag den ganzen Tag Zeit zum loggen hatte, war das GEO FORTRESS in dem Sinn kein Mega-Event sondern mehr ein „Hingehen, loggen und weitercachen“. Hier können die Organisatoren definitiv noch von den Kollegen aus Bochum oder Bremen lernen. Gewundert hat mich allerdings, dass eine Vielzahl der bekannten Gesichter aus dem Schwabenland am Freitag abend aufgetaucht sind. So stand einem gemütlichen Beisammensein im Gasthof Pflegerbrücke in Salzburg nichts im Weg.
24.JPGDer Samstag war geprägt von einer Lost-Place-Tour rund um Salzburg, wobei gegen Abend das Wetter besser wurde und vor dem Reviewerweitwurf noch spontan eine kleine Canyontour (inkl. Umweg über die Pension aufgrund meines abgesoffenen Schuhs) eingeschoben wurde. Eine sehenswerte, aber wohl aufgrund des Wetters von den Eventteilnehmern verschmähte Location.
26.JPGDer Reviewerweitwurf, das feuchtfröhliche Event am Abend, wurde im Gegensatz zum Mega-Event mit einigen hundert Cachern gleichzeitig besucht. Schöne Location, klasse Idee und ein Angriff auf die Lachmuskeln machten das Event zu einem Highlight des Salzburgwochenendes. Im Anschluss daran konnten wir, trotz fortgeschrittener Stunde, noch eine Gaststätte dazu bewegen, einen Raum voller hungriger Cacher zu versorgen.27.JPG
Sonntag früh, halb 10 in Deutschland. In Sonntagskleidung ging es in die Kirche, wie es sich gehört. In schmutzresistenten Klamotten ging es zum nächsten Lost-Place, wie es sich gehört. :-D Das Hotel Geiger hatte eingeladen, sowas darf man sich natürlich nicht entgehen lassen. Nach ein paar Stunden Wellness im Hotel (Entspannung pur sag ich nur!) konnten die Timemurders, AndiW und ich es uns nicht nehmen lassen, einen kleinen Teil von Münchens Lost-Places zu besichtigen (keine Frage, wir kommen wieder).

Videoübersicht und Links

Autor:
Datum: Freitag, 26. Juni 2009 18:51
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Videopodcast

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

Ein Kommentar

  1. 1

    Groß, und mächtig, schicksalsträchtig.
    Um seinen Gipfel jagen Nebenschwaden.
    A Donnern schickta oft ins Tal,
    und dann schaudats olle aufamoi.

    Grossartige Produktion. Irgendwann laufen Deine Filme auf ARTE (gleich nach Kronzucker). Aber sag mal, haben die Öschis keine Capuccinobecher? :razz: