Geocache Health Score

Geocache Health ScoreWenn der Reviewer scheinbar aus dem Nichts den Cache disabelt, steht es um den Gesundheitszustand der Dose vermutlich nicht zum Besten. Mit dem Geocache Health Score hat Groundspeak – irgendwann und ohne großes Aufsehen – einen Algorithmus eingeführt, der die aktiven Geocaches anhand bestimmter Kriterien überwacht und bei „verendenden Dosen“ entsprechend reagiert.

Ein Cache mit geringer D- und T-Wertung dürfte bereits mit wenigen DNFs auf der Abschussliste stehen, bei schwierigeren Caches bringen vermutlich nur NM– und NA-Logs den Health Score zum Schmelzen.
Die folgenden Aspekte werden vom Algorithmus berücksichtigt:

This algorithm is based on a combination of logs and circumstances, including

  • Did Not Find (DNF)
  • Needs Maintenance (NM)
  • Needs Archived (NA)
  • Caches that have not been found in a long time
  • Difficulty and terrain rating

Quelle: Help Center

Entgegen der Aussage im Help Center werden die Owner aber nicht per E-Mail informiert…

If the Health Score of a cache drops below a certain point, an automatic email is sent to the cache owner. These emails alert owners that they might need to check on their cache.

Quelle: Help Center

… sondern der Cache vom Reviewer einfach mit einem Standardspruch deaktiviert.*
In manch einem Fall führt eben das in Verbindung mit der Unkenntnis über das Vorhandensein eines solchen Algorithmus zur Verwirrung, zumindest wenn die DNFs nicht wegen des Zustands des Caches geschrieben wurden und ApproV dazu offensichtlich noch einen schlechten Tag hat. #SchlechteKombi
Ich denke es wäre durchaus sinnvoll die Owner über solche Automatismen entsprechend schon beim Disabeln aufzuklären und bei Schwierigkeiten auch mal die DNFs anzuschauen und nicht einfach stumpf weiter auf Wartung zu bestehen.

Der beste Algorithmus kann am Ende den Geocacher nicht ersetzen, denn nur mit einem Needs Maintenance wird auch wirklich Wartung benötigt – aber auch das muss von irgendjemandem geloggt werden. Wer in der Vergangenheit schon erfolglos aktive Dosen gesucht und erst im Nachhinein die ebenfalls wenig erfolgreichen Versuche der Vorcacher und deren DNFs gesehen hat, dem wird der Geocache Health Score sicher helfen.
Man kann sich mit diesem Algorithmus in der Zukunft hoffentlich über mehr aktive und potentiell auch findbare Dosen freuen. Endlich mal etwas aus dem Hause Groundspeak, was nicht mit „Sou“ beginnt und mit „venir“ aufhört.
:bravo:

* Führt auch zu einer Mail an den Owner, könnte man aber irgendwie freundlicher gestalten
Vielen Dank an Christyan für den Hinweis auf den Algorithmus

Tags » «

Autor:
Datum: Mittwoch, 12. April 2017 13:35
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

4 Kommentare

  1. 4

    Kleine Ergänzung vom Owner, da ich am Dönerstag ein wenig Reviewertalk hatte (nicht mit ApproV selbst). Den Healthscore gibt es schon seit 1.5 Jahren, er wurde aber bisher nicht genutzt. Seit einigen Wochen wird er aber wohl langsam integriert in den Reviewerprozess. Normalerweise müsste eine automatische Mail an den Owner kommen, bevor der Disable passiert, die kam aber nicht, sodass ich von nix wusste.
    Der Healthscore an sich scheint durchaus sinnvoll zu sein, kann aber im Einzelfall natürlich versagen. Und wenn dann im Disable nicht auf den Grund hingewiesen wird und auch nicht noch mal selbst geguckt wird, ob das jetzt sinnvoll ist, dann kann es natürlich zu Frust führen.
    Theoretisch kann mit dem Healthscore übrigens auch ein Cache angekreidet werden, der einfach seeeeehr lange gar keinen Log hat, wenn ich das richtig verstanden hab. Das kann natürlich bei einigen selten gemachten D5-Sachen auch zu Problemen führen.
    Insgesamt finde ich die Idee aber nicht schlecht, denn oft gibt es ja tatsächlich Caches, wo der Owner sich auch nach zig DNF nicht rührt.

    PS: Cache wieder enablet ;)

  2. 3

    […] hat Groundspeak diesem Phänomen Rechnung getragen, was JR841 herausgefunden hat: Seit einiger Zeit gibt es den Geocache Health Score, der das Datum des letzten Fundes, DNFs, […]

  3. 2

    Es gibt im Norden keinen anderen Reviewer der mehr gegen die Cacher arbeitet und bei dem man mehr das Gefühl hat, dass er seine Entscheidungen würfelt. Kein Feingefühl, Kommunikation unter aller Kanone und dann solche Entscheidung wie im Artikel beschrieben. Healthdings hin oder her, wenn vier Leute DNF loggen und jeder schreibt, dass es nicht am Cache lag, dann müsste der menschliche Reviewer doch schalten. Spätestens beim Enable-Log, aber selbst dort setzt er einen Algorithmus um!? Der Owner redet mit einer Wand…

    AprroV sollte endlich aufhören. Das denken in MV quasi alle und solche Entscheidung zeigen, dass es höchste Zeit wird.

  4. ...noch ein GeoblogNo Gravatar
    Freitag, 14. April 2017 13:20
    1

    Dieser Score scheint aber bisher kaum zur Anwendung gekommen zu sein. Hier oben liegen genug Dosen herum, die seit Monaten oder auch mal seit über einem Jahr ungeloggt bleiben und auch DNF-Serien scheinen nichts anzutriggern.
    Vielleicht hat im vorliegenden Fall ein Cacher eine inoffizielle Anfrage an den Reviewer gestellt?
    Schön wäre es aber in der Tat, wenn GS wartungsfaulen Ownern einen kleinen Schubs in die richtige Richtunge geben würde.