Live.geocaching – 7 weeks later

livegeocachinghandy.jpgSeit Anfang April 2009 nutze ich gelegentlich live.geocaching, nun wird es Zeit mal etwas darüber zu schreiben.
Die Software läuft auf dem Nokia 5800 einwandfrei, nur die Ladezeit von Karte und Caches ist des Öfteren etwas dürftig.
Der GPS-Empfang ist mit dem Handy in freier Umgebung gut, in Häuserschluchten oder Tälern vergleichbar mit dem 60C (schlecht bis gar keinen Empfang mehr). Bisher habe ich aber jeden Cache gefunden, den ich mit dem Handy angepeilt habe. Im Dauerbetrieb fordert die Displaybeleuchtung, der GPS-Empfänger und die Verbindungen ins Internet ihren Tribut. Nach etwa 4 Stunden ist Sabbat und das Nokia schreit nach der Steckdose. Für eine längere Tour (Wandertour, o.ä.) dementsprechend ungeeignet, es sei denn mal will mit einem Kurbelladegerät oder mit teuren Ersatzakkus durch die Gegend rennen. livegeocaching.jpgFunktionen wie Bilderupload oder Anzeige der Position auf der Karte im Internet kann, muss man aber nicht nutzen. Chatten während dem Cachen ist nur am Anfang witzig, irgendwann hat man keine Lust mehr mitten im Wald sein Handy zu bearbeiten um irgendeine Antwort an unbekannte Cacher zu schicken.
Unter dem Strich ist live.geocaching eine ganz passable Lösung und keine Totgeburt wie Wherigo. Da ich mein 60CSx nicht immer am Mann habe, das Handy aber immer dabei ist, kann ich auch spontan mal einen Cache machen. Aufgrund der Nachteile des Handys gegenüber einem herkömmlichen GPSr wird bei mir aber wohl nie mehr als Gelegenheitsnutzung daraus werden. Für Anfänger eine interessante Möglichkeit in Geocaching mal etwas hineinzuschnuppern ohne sich gleich in Unkosten zu stürzen (sofern ich das „Die besten Sachen im Leben gibt es umsonst, so auch Live“ auf der Webseite nicht missinterpretiert habe und eine Premiummitgliedschaft bei Groundspeak nicht nötig ist).

Wer mehr über live.geocaching erfahren will, hier eine kleine Linksammlung:
Artikel von Rehwald
Artikel vom Team Jerichow
Cachetalk, Artikel und Podcast
Thread im Geoclub

Autor:
Datum: Donnerstag, 11. Juni 2009 15:19
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

6 Kommentare

  1. BohrhakentreterNo Gravatar
    Montag, 29. Juni 2009 11:01
    6

    Hab es mir gerade mal drauf gespielt. Schaut ganz nett aus. Und schön zu sehen das du auch online bist :lol: .
    Werde mal ein wenig rum probieren. Ansonsten machen wir am Mittwoch halt nen kleinen „Workshop“ draus :roll: .
    Bis denn dann.

  2. 5

    @Bohrhakentreter: Die Verbindungsintervalle kann man bei den Einstellungen ändern.
    Sofern in Salzburg noch D2 verfügbar ist, gerne. ;-) Ansonsten halt mal am Stammtisch. :grin:

  3. BohrhakentreterNo Gravatar
    Freitag, 12. Juni 2009 7:11
    4

    So wie ich das sehe versucht das Programm trotzdem ständig online zu gehen. O2 dürfte es freuen, mich (ohne Daten Flat) aber eher weniger.
    Bin derzeit mit Cachebox (http://www.getcachebox.net/de/main.html) mega zufrieden, lass mich aber ggf. gerne Bekehren.
    @ JR: Wenn wir uns in Salzburg übern Weg laufen (ganz sicher!) kannst du es mir mal vorführen.

  4. 3

    Sehr schön, nach ca. dem zehnten Rechnerneustart ließ sich die PC-Version endlich starten und die Karten herunterladen.
    Ich liebe Beta-Versionen !!! :???:
    So, jetzt kann ich mein Garmin endlich bei ebay einstellen. :lol:

  5. 2

    Es gibt eine PC-Version, mit der man eine Offline-Karte erstellen kann. Siehe Anleitung ganz unten.
    Damit dürfte man den Datentransfer deutlich verringern können. ;-)

  6. 1

    Hmm, gerade mal ein paar wenige Minuten damit herumgespielt und schon 3 MB (0,7 €) „verbrezelt“…
    Ohne Datenflatrate scheint das bei regelmäßiger Nutzung ein teurer Spaß zu werden…