Aus Sicherheits- und Haftungsgründen…

Kanalisation… möchte ich den folgenden NA, unabhängig der Frage ob es sich beim Urheber wirklich um die Stadtverwaltung Herrenberg handelt, hier veröffentlichen.

Als Betreiber der Abwasseranlagen der Stadt Herrenberg bitten wir den Cache aus Sicherheits- und Haftungsgründen unverzüglich zu archivieren. Der Aufenthalt in Abwasseranlagen und unterirdischen Bauwerken ist lebensgefährlich und die Gefahr von niemandem abschätzbar.
Es liegt keine Genehmigung für den Cache vor. Der Cache wird von der Stadt Herreneberg entfernt und kann dort abgeholt werden.
Stadtverwaltung Herrenberg

Quelle: NA-Log

Die Erkundung unterirdischer Bauwerke mag einen gewissen Reiz auf „moderne Schatzsucher“ ausüben, auch ich habe diese Art von Caches schon gesucht und sogar schon an einem Event im Untergrund teilgenommen… lange ist es her. So wirklich zeitgemäß ist dies angesichts der Masse an Geocachern aber nicht mehr. Von den Betreibern werden immer wieder Geocaches  in solchen Bauwerken gefunden und manchmal ist die Entfernung der Dose sogar mit Kosten für den Owner verbunden*.
Auf geocaching.com werden Caches, welche sich zumindest bei offensichtlicher Beschreibung in einem solchen Untergrund befinden, nur noch mit Genehmigung veröffentlicht.

…vielen Dank für Deine Cacheanmeldung.
Bevor ich Deinen Cache weiterbearbeiten kann, möchte ich Dich bitten, folgende Hinweise zu beachten:
Der Cache oder seine Stationen befinden sich anscheinend in der Kanalisation.
Kanäle und Tunnel stehen in Deutschland üblicherweise im privaten oder öffentlichen Eigentum. Da – anders als bei Straßen und Wegen – keine Widmung zur Nutzung durch die Allgemeinheit vorliegt, muss der Betreiber den Zutritt durch Betriebsfremde nicht dulden. Eventuell kann ein Betreten auch strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.
Das bedeutet in Kurzfassung: ohne Genehmigung des Anlagenbetreibers ist das Betreten nicht erlaubt und damit auch nicht das Suchen nach Geocaches oder Markierungen.
Bitte lasse mir diese Genehmigung des Betreibers zukommen, dann kann es weitergehen. Wenn du das nicht möchtest oder sie nicht bekommst, entferne bitte den Cache bzw. die Stationen.

Quelle: Geoclub

Es stellt sich die Frage ob das Ausweichen auf Alternativplattformen eine Lösung ist, bzw. ob derartige Caches überhaupt noch zeitgemäß und dem Hobby zuträglich sind…

* Finde leider gerade den Zeitungsartikel nicht mehr :hilfe:
Bildquelle: www.nesenbacher.de

Tags » «

Autor:
Datum: Dienstag, 10. Februar 2015 12:03
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

6 Kommentare

  1. 6

    […] ab und schwimmt beim Hinunterspülen vielleicht an einer Location vorbei, bei der die Dose aus Sicherheits- und Haftungsgründen entfernt […]

  2. 5

    In so einer Einrichtung hatte ich mal ein nettes „Gemeinschaftserlebnis“ :) Im Kanal drin kam draußen ein Regenguß besonderer Güte. Das Wasser ist schnell angestiegen. Um die Gummistiefel nicht zu fluten war still stehen angesagt. Gesellschaft haben mir dabei 2 Ratten geleistet. Die eine hatte sich links an der Wand, die andere rechts an der Wand festgeklammert. So harten wir 10 Minuten aus, bevor sich unsere Wege wieder trennten.

    Also vorsichtig bei sollen Locations.

  3. 4

    Wenn man diese Vorlogs mitberücksichtigt, nun ja:

    Also es ist tatsächlich verriegelt, man bekommt es allerdings mit einem 17er Ringschlüssel auf. Wir haben die Schraube jetzt nur Handfest angezogen für die Nächsten. Ansonsten kann man sagen, suuuuper geile Location. Das war unser erster Underground und wir würden jederzeit wieder rein. Daumen hoch

    Danke für diesen klasse Cache
    XCache-It + Friends

    Needs Maintenance
    10/19/2014

    19. Oktober 2014 14:18,
    Tja…hier ist Schicht im Schacht…die Stadt hat den Zugang verriegelt…mit einem 13/15er Ringschlüssel kann man die Verriegelung öffnen,aber es dauert bestimmt nicht lange bis ein Vorhängeschloß dran kommt…soll der Owner entscheiden ob archiviert wird oder nicht…

    Offensichtlich hat die Stadt schon vor dem NA dichtgemacht, und die Nachfinder haben die geocacher-übliche, kriminelle Energie gezeigt, trotz mittlerweile verriegeltem Eingang sich illegalen Zugang zur Dose zu verschaffen (ich krieg den Zugang mit einem 17er Ringschlüssel auf).

    Insofern völlig ok, der NA, selbst wenn er nicht von der Stadt selber stammen würde, sondern nur von jemandem, der a) ein Bewusstsein für die extreme Gefährlichkeit der Location hat und b) dem klar ist, dass sich die Sucher gegen etliche Gesetze verstoßen.

  4. 3

    Zeitgemäß für ein Massenhobby? Ich glaube nicht.

  5. 2

    @ Starglider, hier haste wohl was falsch verstanden. Das Problem ist nicht die Verknüpfbarkeit mit der realen Person bzw das feststellen wer wo war, sondern die Legalität der Anwesenheit an solchen Orten.

    Im Wandel von Geocaching durch immer mehr Popularität ist es genau wie bei Lost Places oder T5ern einfach nicht mehr zeitgemäß, über alle Rechte der Eigentümer hinweg zu agieren.

  6. 1

    Natürlich sind solche Plätze sehr reizvoll.
    Nur scheint bei vielen kein Bewustsein dafür vorhanden zu sein das man sich dort nicht legal aufhalten kann. Sonst würden in den Fotogallerien solcher Caches ja nicht ständig (Selbst)portraits der Finder auftauchen.
    Fehlt eigentlich nur noch das jemand die Fotos mit den Profilen auf Facebook oder Google+ verknüpft.
    Es ist schade, aber für ein Hobby, bei dem man die Aktivitäten so öffentlich und für jeden nachvollziehbar im Internet dokumentiert wie bei Geocaching sind solche Orte nicht geeignet.