COVO LOCO – Freibrief für Dreckscaches

Zitat aus einer der überaus genialen Cachebeschreibungen mit widersprüchlichem Logo.

Alle schönen Orte in Deiner Gegend sind schon voll mit Caches? Du hast schon alle Caches in Deiner Nähe gefunden? Du willst nicht immer weite Strecken bis zum nächsten Cache fahren aber Dir geht die Sensation der Jagd ab? Dann ist das hier die Lösung: das COVO LOCO – eine Serie von Caches im Kettenbriefstil! Wer ein COVO LOCO findet, legt wieder ein Neues!

Wow, da geht mir echt die Sensation der Jagd ab! Eine Cacheserie im Kettenbriefstil, welch bahnbrechende Revolution der Geocachingszene!
Was hat den Cacher geritten als er diese Serie entworfen hat? Wenn alle bedosenswerten Locations bestückt und alle Ideen für nette Caches ausgelutscht sind, würde ich es ja unter Umständen verstehen wenn man die üblen Locations auch noch mit Kaliber 35 beschiesst (rein um die Statistikgier zu befriedigen), aber die Location um die #0000 ist nahezu leer! Ist die Gegend dort unten so übel und abstoßend dass man schon zu solchen Mitteln greifen muss? :roll:
Leider haben die Alpen die Serie nicht aufhalten können, scheinbar zu groß ist der Reiz für deutsche Cacher irgendwo eine Dose hinzuwerfen, die fertige Beschreibung zu kopieren, den „sehr klaren hint“ darunterzuquetschen und den Schrott vom Reviewer freischalten zu lassen. All die Owner haben meinen größten Respekt für die Verbreitung der Serie und den damit verteilten Freibrief für Dreckscaches par excellence! Ihr seid  Geocaching! So macht Cachen Spaß! Ich wünsche euch viele schöne Punkte für die geile Statistik und einen Haufen einmalige Erlebnisse an Locations die man ohne Geocaching nicht einmal anschauen würde!
Poco Loco hätte eher gepasst, aber vielleicht sind ja demnächst die Spanier so einfallsreich sich eine solche Serie auszudenken.

Tags » , «

Autor:
Datum: Mittwoch, 23. September 2009 20:15
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

21 Kommentare

  1. 21

    […] auf die damals eher regionale Pfälzer Steinkreuz- und Holzkreuz-Diarrhoe. Der Blaumilchkanal und Covo Loco dürfte in manchen Regionen und darüber hinaus einen entsprechenden Bekanntheitsgrad besitzen, […]

  2. 20

    […] Keimzellen, Feuerbekämpfer, Keinkreuze,… Irgendwann war dann mit Covo Loco der Gipfel der Sinnfreiheit erreicht. Alle schönen Orte in Deiner Gegend sind schon voll mit […]

  3. 19

    […] Nachdem vor einigen Jahren ja schon der Covo-Loco-Wahnsinn (in der grünen Hölle, bei Spike05 und JR849 kann man das nochmal nachlesen) durch eine harte Bremsung gestoppt wurde, kommt es jetzt erst gar […]

  4. 18

    Bei uns in der Region hat sich einer einen Spaß draus gemacht und einen „Gegencache“ gelegt: Einen sog. Colo Voco #0092
    http://coord.info/GC2314T

    Die Regeln für diese Cacheserie gefallen mir doch wesentlich besser :mrgreen:

  5. 17

    Nun hat dieser Virus tatsächlich auch unsere Homezone erreicht
    COVO LOCO 2402
    Bin gespannt, wer als erster mit Smiley loggt.

    Edit von JR849: Link formatiert

  6. 16

    @ boschdler genau das gleiche habe ich auch gedacht..

    nur eines unterscheidet die serien doch.. mindestens das..

    DAS OBERGEILE LOGO …

    mfg Robert

  7. 15

    Ich glaube ich hab da ein Déjà-vu!
    Erinnert irgendwie ganz stark an „Keinkreuz“ (http://www.ogahh.de/ Webseite kann nicht angezeigt werden) Ist die Serie schon gestorben? ;-)

  8. 14

    Das gute an den Covo Locos ist doch der Name, da kann man sie leicht wegfiltern oder gleich ganz ignorieren. Damit ist das Thema für mich erledigt. ;-)

  9. 13

    Es gibt Cacher, die bevorzugen weniger aufwendige oder einfache Caches. Und es gibt User, die schwierige und aufwendige Caches bevorzugen.
    Seltsamerweise beschweren sich immer die User, die die aufwendigen Caches bevorzugen über die einfachen Caches. Was wäre wohl los, wenn die Cacher, die einfache Caches bevorzugen sich über alles über D/T 3/3 oder 4/4 beschweren würden?
    Klettercaches, die nur mit großer Ausrüstung machbar sind, kaum lösbare Rätsel usw., sowas wird ohne Meckerei auf die Ignoreliste gesetzt. Aber wehe, es werden ein paar Caches versteckt, die den „High-End-Cachern“ nicht gefallen. Dann wird gleich das Ende von Geocaching heraufbeschworen. Das Totschlagargument „Statistik“ ist da noch das harmloseste (ist „D/T-Matrix-füllen“ keine Statistikcacherei?).

    Richtige Dre**scaches“ (persönliche Meinung!) gibt es schon lange und die haben sogar ein eigenes Icon: „Stealth required“.

  10. 12

    „Cajita del mierda“ wäre die angebrachte Spanische Übersetzung. Warum macht man überhaupt noch die Mühe eine Dose zu verstecken, wenn jede Nase die zu faul ist sich zu bücken, gleich ein tolles Fotolog reinhängt.

  11. 11

    Die ersten 2 dieser „Serie“ sind in Mittelhessen auch schon erschienen o-).
    Falls man da mal vorbei kommt, kann man das Pünktchen wohl mitnehmen. Hoffe, dass davon nicht noch viel mehr rausgeworfen werden.

  12. 10

    Wir haben die CV hier in Berlin und Brandenburg mal abgegrast. Da haben wir schon viel schlimmeres gesehen! Zumindest hier sind die besser als man denkt und lohnen sich teilweise sogar. Auf meine 5 DNFs warte ich bis heute noch.

  13. 9

    Ist ja wieder mal klar, dass wir Deutsche wieder jeden Trend mitmachen müssen. ;) Außer in seinem Heimatland scheint der Trend sonst nirgends angekommen, naja, außer halt hier.

  14. 8

    @JR849
    Nö, dann wäre ja der ganze Reiz weg.
    Ich bin auf dem Weg in den Urlaub extra 60km
    Umweg gefahren und so ein Ding zu holen. Das
    Ist nämlich mein Dankeschön an die ganzen tollen
    Hechte, die mich während des „Marburger-Clubcola-Skandals“
    für diesen gehalten haben und mich per PN und Mails aufs
    übelste beschimpft haben. Ich hab damals schon gesagt, wenn
    ich so ein Blödsinn machen sollte, dann mit meinem Cachernamen.
    Ich brauch keine Sockenpuppe.
    Hier ist der Beweis: Covo Loco #8008,
    sehr verkehrsgünstig an der B3 gelegen…..

  15. 7

    @Eisbär:
    Zum Glück ist auch Deine Homezone weit genug von meiner weg.
    Oder was sollte diese Drohung?

  16. 6

    Bei GC.com fehlt noch eine Funktion mit der man Caches mit ähnlich lautendem Namen gesammelt auf die Ignorelist hauen kann. :-D
    @coolbahia: Mit etwas Phantasie kann man auch ein eigenes Listing erstellen und den schönen Cache nicht unter dem Schund untergehen lassen. ;-)

  17. 5

    @Elli

    Ich hab leider noch keine Covo Locos hier

    Das kann sich in den nächsten paar Tagen
    Ruck Zuck ändern.

  18. 4

    Die Seite habe ich mir auch schon angeschaut
    Tja so ist es
    und siehe da wer sich gleich noch welche Reserviert hat

    http://www.dunkelschimmer.de/covoloco/numeripren.php?lang=deu

  19. 3

    Es muss ja kein Drecks-Mirco sein.
    Er muss nur ein einfacher Tradi und
    mit dem Auto gut erreichbar sein.
    Man kann da durchaus einen
    Qualitätscache draus machen mit
    etwas Phantasie…..!

  20. 2

    Kettenbriefstil?
    Logbedingungen sind abgeschafft.

    Man muß nicht alles mitmachen, und saubere Homezones sind auch total überbewertet.
    Ich hab leider noch keine Covo Locos hier, die ließen sich so wunderbar rausfiltern. Bei uns muß ich noch jedes Listing ansehen, bevor ich weiß, ob es ein uninteressanter Ort ist.
    Schade eigentlich….

    Gruß, Elli

  21. 1

    Was denn, da müssen nicht lange Logs gelesen oder Karten geblättert werden, um den Dreck als solchen zu erkennen; den Namen zu lesen reicht. Praktisch, irgendwie, oder?