Do you wanna be banned? – Spoilern verboten!

Unzählige Foreneinträge, dutzende Blogartikel und massenhaft Youtube-Videos,… man sollte sehr vorsichtig sein was man von sich gibt und was in irgendeiner Weise als Spoiler ausgelegt werden könnte. Sonst kann es schnell passieren, dass man auch ohne Angabe von Cachename oder GC-Code den Status „Banned Premium Member“ oder neuerdings „Locked Premium Member“ – wahlweise auch ohne „Premium“ – aufgedrückt bekommt.
So ist es jetzt Sven. ergangen, der mit seinen netten Kurzvideos auf youtube diverse Clips mit zum Teil wirklich kreativen Caches veröffentlicht hat. Bei einigen Ownern/Cachern/Neidern(?) kam dies wohl weniger gut an, so dass Groundspeak nun eingeschritten ist.

Hi there Sven,

Groundspeak has been informed that you are posting spoiler videos on YouTube which ‚help‘ cachers find caches. We ask you to consider pulling these videos from the site and refrain from posting additional videos, unless you are the cache owner. The cache owners of many of these cachers are upset by the spoiler videos and we agree that this type of content is not in keeping with the spirit of caching.
We would appreciate your understanding and cooperation in this matter.
Sincerely,
Sandy

Community Relations Manager

Quelle: Forum

Wer also auch in Zukunft ohne Angst mit Artikeln wie Mit viel Liebe zum Detail der Community zeigen möchte, dass es beim Geocaching mehr als die gemeine Filmdose an der Leitplanke gibt, sollte sich in diesen Zeiten wohl eher einen Sockenpuppenaccount für diese Art des „Spoilerns“ zulegen. O_o
Da die Lackeys der deutschen Sprache nicht wirklich mächtig sind, gibt es speziell für Sandy ein paar Zeilen auf Neudeutsch:

Dear Sandy,
you decide to ban Sven. so please do your job right and ban all the geocachers uploaded spoiler pics in the groundspeak forum (see CCC Cool Cache Containers) and don’t make any exceptions! You also have to ban me and many other blogger, who wrote articles like Mit viel Liebe zum Detail and all the geocacher uploaded pictures on geocaching.com which can be regarded to be a spoiler.
In view of the videos you show on geocaching.com, don’t forget to ban groundspeak itself.
Best regards,
Jürgen aka JR849

Weitere Infos gibt es im Forum und ein Feedback existiert auch schon (beides wohl nur bis zur nächsten Zensurwelle).
Wieder einmal enttäuschend wie mit den zahlenden Mitgliedern umgesprungen wird, aber das ist wohl der neueste Trend in der Firmenpolitik von Groundspeak. :nein: :nein:

Tags » , «

Autor:
Datum: Dienstag, 18. Oktober 2011 17:52
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

32 Kommentare

  1. 32

    Unbanned! http://www.youtube.com/watch?v=bYTPf-VnSnA

  2. 31

    […] einige Spoiler. Das wiederum halten wir für gar nicht so dramatisch. Jedoch ist hingegen die Attidüde der Plattformbetreiber etwas merkwürdig, wenn es um Videos von Geocachern geht, die in eigenen Filmen spoilern. […]

  3. 30

    Das Spoilern ist doch gar nicht verboten! Solange der CacheOwner nichts dagegen hat – wo kein Kläger, da keine Anklage …

    In diesem speziellen Fall hat der CO sich bei GS beschwert und da das Spoilern im www nicht verboten werden kann, ist das einzige was GS machen kann, den User zu bannen (und man sollte immer wieder erwähnen, dass Sven Monate vor dem Ban von GS gebeten wurde das entsprechende Video über welches sich der CO beschwert hatte, zu entfernen – und nicht ALLE, sondern lediglich 1 Video!)

  4. 29

    Ich habe nichts gegen Regeln (meist halte ich mich auch ja auch dran ;) ) – nur dann müssen sie für alle gelten.
    Und genau damit scheint GS/GC ein Problem zu haben. Vieles von dem was ich lese, kommt mir unausgegoren vor. Heute hüh, morgen hott.
    Wenn spoilern verboten ist, dann muss das so in den Regeln festgeschrieben sein und dann muss es eben auch für alle gelten. Da kann dann auch nicht GC in seinen Promo-Videos selber spoilern.

    Zum anderen bitte ich zu bedenken, dass das Filmen von Objekten nicht gegen irgendwelche Gesetze verstößt. Wenn ich den Dom fotografieren oder abfilmen will, muss ich nicht das Einverständnis der Diözese oder des Vatikans anfragen.
    Ich hätte durchaus Verständnis, dem Filmer das Einstellen solcher Spoilerbilder zu verbieten, wenn dies auf den Seiten von GC.com stattfände, aber was in Youtube, MyVieo, etc. läuft ist nicht deren Bier. Ganz egal, ob der Owner sauer ist und das nicht möchte; das kann und darf nicht zur Bannung bei GC.com führen.

  5. 28

    Höh? Sven hat doch gar nicht gespoilert. Anscheinend hat ein Großteil der Kommentatoren hier seine Videos gar nicht bis zum Ende geschaut. Es ist nicht möglich vom Video auf den Cache bei GC.com zu schließen.

  6. 27

    Ich denke hier weden 2 Themen in einen Topf geworfen. Ich habe mir jetzt die Mühe gemacht und den kompletten Thread bei GS durchgelesen.

    Sven wurde nicht verwarnt und dann gesperrt weil ein „Sucher“ sich über den Spoiler beschwert hat, sondern weil sich der „Verstecker“ über den Spoiler moniert hatte!

    Ich gebe ja allen recht wenn sie sagen: Schau Dir halt den Spoiler nicht an, wenn Du nicht spoilern magst und alles selbst entdecken willst und hier wäre auch ein Vorgehen von GS unangebracht.

    Wenn aber der CO (CacheOwner) sich über das Spoilervideo beschwert hat, dann finde ich es mehr als richtig dass GS hier reagiert.

    Inzwischen hat der CO anscheinen seine Beschwerde zurückgezogen und man könnte Sven wieder unbannen, allerdings zögert GS hier, weil er sich vorab so unkooperativ gezeigt hat – jetzt lassen sie ihn halt was zappeln – ganz ehrlich, würde ich genau so machen …

    just my 2 cent

  7. 26

    @leifa: Du hast offenbar immer noch nicht verstanden, dass es nicht um die Suchersicht geht (da ist jeder fuer sich verantwortlich), sondern um die Versteckersicht.

    Der umgeschriebene Abschnitt der ToU und die Tatsache, dass Groundspeak nun taetig wird, wenn sich Verstecker ueber Spoilerseiten beschweren (was hier erfolgt ist), ist als Zugestaendnis an betroffene Verstecker gedacht. Ich begruesse es, dass Groundspeak in solchen Faellen, die an Groundspeak herangetragen wird, nun taetig wird. Natuerlich lassen sich auf diese Weise nicht alle Spoiler verhindern, aber Verstecker bekommen ein wenig mehr Moeglichkeiten gegen Spoilerseiten, die sie entdecken, etwas zu unternehmen. Konkret: Meldung an Groundspeak und Groundspeak ersucht dann um Entfernung der Spoiler. Wenn dies erfolgt, ist alles ok, und keine Sperrungen oder sonstige Massnahmen erforderlich. Wenn sich der Spoilerverbreiter weigert, dann sehe ich die Sperrung als berechtigte Massnahme an, die im Sinne der betroffenen Verstecker ist.

    Wenn ich einen oeffentlichen Spoiler fuer einen Cache von mir entdecke gegen den ich nichts unternehmen kann, archiviere ich den betreffenden Cache sofort. Da ist es mir vollkommen egal, wer nun den Spoiler benutzt oder nicht – es zerstoert meine Motivation als Verstecker mich um den Cache weiter zu kuemmern.

    Waere Sven. aus meiner Region, waere das Nichtanschauen seiner Videos keine Loesung fuer mich. Zum einen muesste ich sie anschauen, um eben zu sehen, ob auch einer meiner Caches betroffen ist (und wuerde dann auch anderes ungewollt sehen, aber das ist nur ein Nebenaspekt) und zum anderen hilft es mir wenig ein Video nicht anzuschauen, wenn ich verhindern moechte, dass dies andere tun (wenn es einen Cache von mir betrifft).

  8. 25

    @Cezanne: Wer gespoilert werden will, der macht sich doch selbst den Spaß kaputt. Wer nicht gespoilert werden will, der sollte mit genügend Vorsicht sein Ziel erreichen. Man kann Spoiler eben nicht wirksam verhindern, dafür gibt es viel zu viele Spoiler-Quellen. Spoiler an der Quelle zu verhindern ist unmöglich, jeder kann einen Blog eröffnen oder auf Events was verraten. Sven zu sperren ist daher meiner Ansicht nach der völlig falsche Weg. Spoiler verhindern kann nur jeder für sich allein: Vorsichtig sein, nicht zu viel Lesen etc. Wenn Sven aus meiner Region wäre, dann würde ich mir seine Videos eben nicht ansehen, um nicht gespoilert zu werden.

  9. 24

    Ich koennte mir vorstellen, dass die Formulierung auch durchaus absichtlich so schwammig erfolgte, da vom rechtlichen Aspekt her Groundspeak natuerlich niemand verbieten kann Spoiler auf Fremdseiten zu verbreiten. Allerdings haben sie eben schon eine Moeglichkeit, Benutzer auf ihrer Seite zu sperren und dieses Recht nehmen sie sich im konkreten Fall. Was ich in meinem Beitrag geschrieben habe, sollte als Hintergrundinformation dienen zum „Spirit“, der hinter der Formulierung steht. Den Text selbst kann ohnedies jeder selbst lesen.

    Es war einer der Wuensche der von den Niederlanden ausgehenden Initiative, dass Groundspeak klar macht, dass Spoiler egal auf welcher oeffentlichen Plattform nicht gewuenscht werden und dass Groundspeak ein solches Verhalten nicht gutheisst. Natuerlich wurde auch im Laufe der damals laufenden Diskussion das Argument gebracht, dass Groundspeak keine Chance hat, das Spoiler-Verbot konsistent und durchgehend zu exekutieren und das nicht einmal auf der eigenen Seite, geschweige denn auf fremden Seiten. Die neue Formulierung war als Zeichen gedacht und als Unterstuetzung von Versteckern, die massiv von Spoilern betroffen waren.

    Persoenlich sehe ich einen grossen Unterschied zwischen Spoilerei auf Events und im Internet (obgleich ich die Aktionen auf Events und Stammtischen auch nicht begruesse, vor allem auch, weil man da oft Dinge mitbekommt, die man gar nicht mitbekommen moechte, nur weil andere ruecksichtslos sind). Im Internet handelt es sich um eine Veroeffentlichung, die man nicht mehr los werden kann, wenn der Veroeffentlicher nicht mitspielt. Auch bei Spoilern im Internet wird Groundspeak aber kaum von sich aus taetig werden, aber reagieren, wenn Beschwerden vorliegen.

    Ich sehe hinter dem Wunsch von Cacheversteckern, dass Spoiler zu ihren Caches entfernt werden, keine Zensur. Mir geht z.B. die Moderationspolitik von Groundspeak in manchen Forenbereichen ziemlich auf die Nerven und ich bin ein entschiedener Gegner von Zensur. Im Fall der Sperrung eines uneinsichtigen Cachers wie Sven. geht es aber Groundspeak nicht um die Ausuebung der eigenen Macht, sondern darum auf Beschwerden von Versteckern einzugehen. Die Freiheit des einzelnen endet fuer mich dort, wo andere massiv beeintraechtigt werden, und daher stehe ich nicht auf der Seite von Sven. Ich haette es unangebracht gefunden waere er im August gesperrt geworden, denn er ist als Cacher recht neu und nicht allzu erfahren (nach dem Account zu schliessen) und ich unterstelle ihm keine boese Absicht. Dass er allerdings anstatt in sich zu gehen und zu ueberlegen, ob nicht das eine oder andere Detail durchaus als ein nicht unerheblicher Spoiler aus Versteckersicht zu sehen ist, sich stur verhaelt, finde ich unangebracht.

    Die Cachercommunity ist mittlerweile sehr divers und inhomogen. Was der eine gut findet, lehnt der andere ab. Ich kann z.B. auch nicht der Argumentation von Sven. folgen, dass die Videos grundsaetzlich positiv zu sehen seien, weil sie viele neue Cacher zum Cachen gebracht haetten. Das ist fuer mich kein per se begruessenswertes Ziel und erst recht nicht, wenn es auf Kosten von Cachern verfolgt wird.

    Persoenlich finde ich den CCC Thread deutlich weniger problematisch zumal sich dort zwar eine Ansammlung von kreativen Versteckmoeglichkeiten befindet, aber keine regional sortierte, die dazu verhelfen kann, sich Ideen fuer sehr viele kreative Verstecke einer Gegend zu holen. Gaebe es vergleichbare Videos fuer Caches in gewissen Gegenden meiner Heimat, waere z.B. die Zuordnung zu bestimmten Versteckern auch ohne grosse Recherche klar und ich wuesste z.B. bei manchen Videos sofort um welchen Caches es gehen muss, weil ich nur wenige nicht gefunden habe und wenn mir eine Sache unbekannt ist, ich gleich weiss, wo das nur sein kann. Wenn ich mir so ein Video anschaue, tue ich das natuerlich auf eigene Verantwortung, aber dass ein Verstecker sich nicht unbedingt freut, wenn etwas, was als Herausforderung gedacht ist, in eine Trivialitaet verwandelt wird, koennen wir ja offenbar beide nachvollziehen, Sven. offenbar leider nicht.

  10. 23

    @Cezanne: Sorry, aber da muss ich dir widersprechen. „The site“ bezieht sich in den ToU auf Seiten von Groundspeak:

    This Web site includes access to geocaching related information, the Groundspeak Forums and such other services and sites as may be made available from time to time by Groundspeak Inc. (the „Site“) These Terms of Use form a legal agreement between the account holder („You“) and Groundspeak, Inc. („Groundspeak“).

    und die unter 4., bzw. unter …

    You and not Groundspeak, are entirely responsible for all content that you upload, post or otherwise transmit via the Site. You agree not to:

    …aufgelisteten Punkte beziehen sich auf Seiten von Groundspeak und nicht auf Drittseiten. Wenn es anders gemeint ist, sollte Groundspeak hier dringend nachbessern und dies dann auch entsprechend kommunizieren. Gibt es da nicht entsprechende Regelungen, die bei Änderung von Nutzungsbedingungen eingehalten werden müssen? Müssen die Accountbesitzer nicht in irgendeiner Form informiert werden und diesen neuen Nutzungsbedingungen explizit zustimmen? :-? Ich hab keine Ahnung, aber vielleicht kennt sich ja jemand damit besser aus.
    Ich würde nicht alle Spoiler in einen Topf werfen. Für mich ist es gespoilert, wenn ich einen Hinweis, eine Koordinate, ein Bild oder ein Video explizit zu meinem Vorteil verwenden kann oder anderen zu deren Vorteil zur Verfügung stelle. Das impliziert allerdings, dass ich weiß oder andere wissen lasse, um welchen Cache es sich handelt. Sind mit der Nutzungsbedingung (wenn sie denn auch wirklich für jegliche Art von „media“ zutreffen sollte) auch die spoilernden Stammtischgespräche und die privaten Spoilermails verboten? Muss ich Angst haben dass ich von Groundspeak rausgeworfen werde, nur weil ich ein Bild eines Finals bei mir im Blog einstelle und jegliche Information zum Cache weglasse und damit der Meinung bin, dass ich nichts falsch mache und Seattle die Stirn biete?
    Einerseits kann ich die Seite der Owner verstehen, denn ich habe mich persönlich auch schon über ähnliche Spoilerei (bei der dann aber auch Cachename und oder GC-Code genannt wurde) geärgert. Andererseits kann ich auch die Haltung von Sven. verstehen, der sich von Groundspeak keine Zensur wie in China vorschreiben lassen möchte…

  11. 22

    Die Passage in den ToU ist vielleicht nicht sehr gluecklich formuliert, mit „in any form of media“ ist jedenfalls eben nicht speziell die Seite von gc.com gemeint. Auch im Anlassfall in den Niederlanden, die zur Aenderung gefuehrt hat (bis dahin war diese Passage, die Du zitierst, nicht enthalten), ging es um externe Seiten (auch youtube war darunter) und nicht um Information in Logs oder Fotos auf gc.com, die der Verstecker eines Caches ja selbst loeschen kann.

    Selbst wenn jemand die Formulierung urspruenglich missversteht (bzw. jedenfalls anders als Groundspeak), sollte er eben spaetestens dann reagieren, wenn klar wird, dass hier ein Missverstaendnis vorliegt.
    Da ich den Anlassfall verfolgt habe, war fuer mich von Beginn an klar, wie die Formulierung gemeint ist.

    Es ist in der Tat richtig, dass man auch in vielen anderen Faellen die Bilder und Videos zuordnen kann. Mir z.B. stoesst das schon seit einiger Zeit auf. Man sollte generell vorsichtiger und sensibler zu Werke gehen, wenn es um das Zeigen von Cacheverstecken und -behaeltern geht.

    Aus der Sicht von Versteckern, die keine Freude mit Spoilerungen ihrer Caches haben, geht es nicht darum, ob sich ein Sucher den Spass nimmt, wenn er Spoiler heranzieht (das ist in der Tat dessen Sache), sondern dass vielen Versteckern der Spass vergeht, wenn Sucher auf solche Mittel zurueckgreifen koennen. Wenn jemand ein Raetsel fuer einen Cache von mir nicht selbst loest, sondern es seine Tante machen laesst, stoert mich das nicht – wenn jemand die Loesung oeffentlich macht, bin ich gewaltig frustriert und reagiere mit Archivierung. Anderen geht es aehnlich und den Schaden haben dann jene, die solche Caches noch gerne finden moechten und dies nicht tun koennen, weil sich die von Spoilerungen betroffenen Verstecker ihre Caches archiviert haben. Archivierungsbestrebungen waren auch der Anlass der niederlaendischen Initiative zur Aenderung der Guidelines/ToU.

    Mir ist klar, dass es Verstecker gibt, die kein Problem mit Spoilern haben und erst recht nicht, wenn sie nicht zu massiv sind. Es gibt aber eben auch Verstecker, die das anders sehen und fuer die Spoiler die Motivation zerstoeren, die noetig ist, um die eigenen Caches weiter zu betreiben. Mir ging es darum auch den Gesichtspunkt dieser Verstecker einzubringen, weil der sehr oft in solchen Diskussionen missachtet wird.

  12. 21

    @Cezanne: Erst einmal Danke für den ausführlichen Kommentar. :-)
    Die Info ist eigentlich in der zitierten Mail mit drin. ;-)
    Gab es in den ToU Änderungen? Ich habe nur diesen Teil gefunden…

    You and not Groundspeak, are entirely responsible for all content that you upload, post or otherwise transmit via the Site. You agree not to:

    (m) Publish, in any form of media, the solutions, hints, spoilers, or any hidden coordinates for any geocache without consent from the cache owner.

    … und der bezieht sich auf „the Site“, also auf geocaching.com
    Auch wenn Sven. vorher darum gebeten wurde, die Videos zu entfernen und keine neuen mehr einzustellen, so ist er trotzdem wegen „Spoilervideos“ von Groundspeak verbannt worden.
    Bei solchen Kandidaten oder den dutzenden anderen Spoilervideos auf youtube könnte ich es verstehen, aber bei jemandem, der wirklich nur kreative Verstecke und Caches zeigt…
    Was die Spoilerbilder im Forum betrifft, so hat bestimmt nicht jeder Cacher tausende von Funden und man könnte mit etwas Fleißarbeit bestimmt einen Großteil der Bilder den Caches zuordnen. Die Nicknames sind zum Großteil die von gc.com und man muss nicht nachforschen, um von einem Youtube-Channel auf einen GC-Nickname zu kommen.
    Ansonsten zitiere ich einfach mal diverse Kommentare hier im Blog:
    Jeder spielt das Spiel wie er es möchte. Wenn es jemandem Spaß macht, sich die Überraschung zu nehmen, in dem er Videos zu Caches anschaut, die schon als Spoiler deklariert sind, why not. :-?

  13. 20

    Im obigen Beitrag fehlt die Information, dass Sven. gebeten wurde die Spoilervideos, die betroffene Cacher gestoert haben, zu entfernen und er sich weigert dies zu tun. Er nimmt dazu auch selbst auf you tube Stellung und macht dort klar, dass es fuer nicht in Frage kommt die Videos zu loeschen.

    Es entspricht nicht der Wahrheit, dass solche Videos keine Spoiler darstellen. Soviele Caches hat Sven. noch nicht gefunden und fuer lokale Cacher ist es bei Durchsicht der Videos und Vergleich mit den Logs von Sven. ein Einfaches sehr viel ueber Verstecke von Caches abzuleiten.

    Seit einigen Monaten befindet sich (aus meiner Sicht gluecklicherweise) endlich ein Abschnitt in den Guidelines, dass solche Spoiler ohne Zustimmung des Versteckers von Groundspeak nicht gewuenscht sind, und zwar auch nicht ausserhalb der Groundspeak Seiten. Natuerlich hat Groundspeak keinen Einfluss auf die Fremdseiten, aber auf den Zugang eines Cachers zu gc.com. Ich finde es angebracht, dass es hier endlich eine Moeglichkeit gibt in gewisser Weise gegen allzu freche Spoiler einzuschreiten und Versteckern eine gewisse Minimalunterstuetzung zu bieten.

    Fotos im CCC Thread von Findern mit 10000 Caches finde ich persoenlich nicht so problematisch – wenn jemand mit 300 Funden unzaehlige Videos ueber spezielle Container ins Internet stellt, ist die Zuordnung aber sehr leicht. Fuer Leute, die Hunderte km weit weg wohnen, moegen die Videos nett anzusehen sein, fuer lokale Verstecker, die eine Herausforderung bieten wollen, koennen solche Videos ein grosser Aerger sein. Es geht nicht darum, ob ein Sucher, der keine Spoiler mag, ueber Spoiler stoesst (er muss ja nicht im Internet rumsuchen), sondern um Verstecker, die nicht moechten, dass ihre Caches auf diese Weise beeintraechtigt werden. Mit Einverstaendnis des Versteckers ist nichts gegen solche Videos und Fotos zu sagen. Die Haltung von Sven. zu meinen, er koenne tun und lassen, was er moechte, auf Kosten von Cachern, die das anders sehen, ist nicht so positiv wie sie im Blog-Beitrag dargestellt wird.

    Ohne Verstecker gibt es kein Geocachen und man sollte den Wunsch der Verstecker, dass keine Spoiler publiziert werden, schon etwas ernster nehmen als das hier erfolgt und sich nicht einseitig auf eine Seite schlagen.

    Selbstverstaendlich kann es rasch passieren, dass man ohne boese Absicht einen Cache spoilert (oder der Verstecker meint, man tue dies). Die normale Reaktion in einem solchen Fall sollte sein, sich zu bemuehen den Spoiler zu entschaerfen. Sven. zeigt sich jedoch zu keinem Entgegenkommen an die Verstecker bereit – ansonsten waere es auch nie zum ban gekommen.

    Wer auch die Vorgeschichte hinter der Einfuehrung des Spoiler-Paragraphen in die Groundspeak ToU kennt (es gab vor einiger Zeit massive Proteste aus den Niederlanden), der weiss, dass das Anliegen gegen Spoiler einzutreten keine Erfindung von Groundspeak ist, sondern ein Anliegen zahlreicher Verstecker darstellt. Solange sich niemand ueber bestimmte Spoiler beschwert, agiert auch Groundspeak im allgemeinen nicht. Wenn sich jemand zu Recht beschwert, dann setzt eine Aktion ein, und das begruesse ich.

  14. 19

    wer gläsern sein will muss halt aufpassen … Glas bricht schnell :ugly:

  15. 18

    @lesserl: „Könnte“ oder „Kann“? Du darfst hier gerne deine Sicht auf die Dinge schildern, dazu sind Kommentare da. Nur zu. ;-)
    @TandT: Das Angebot gilt natürlich auch für dich :-)

  16. 17

    Wenn man den Text hier so liest, könnte man tatsächlich schnell zur Auffassung gelangen, GS hätte einen an der Klatsche. Wenn man aber sich die Mühe macht, sich auch anderweitig dazu Infos zu holen und ein wenig sich damit beschäftigt, könnte es auch ganz anders aussehen. Ich finde solche pauschalen reißerischen Boulevardniveauartikel doof, denn sie dienen nicht zur Information, sondern verzerren die Realität, nehmen manipulative Beeinflussung vor und hetzen nur völlig unnötig auf.

  17. 16

    Hm, bei Spoilern macht man so ein Tamtam, aber wenn Leute sich beleidigen und die TOU verletzen, dann wird es gerne mal ignoriert … :-?

  18. 15

    Wer weiß ob GS sich die Videos überhaupt angeschaut hat. Irgendein Cacher muss Sven. ja verpetzt haben und Konsequenzen gefordert haben. Da war es für die wohl das einfachste, dem nachzukommen.

  19. 14

    Ja, die Allmacht von Groundspeak. In den letzten Monaten scheinen die dort überm Teich irgendwelche neue Drogen auszuprobieren. Die ständigen nervigen Änderungen der Webseite, Tupperdosen von GS dürfen anders gelistet werden als „normale“ Dosen und jetzt das, ich bin seit jahren PM, aber ab nächstem Jahr werde ich auf den „Extraservice“ verzichten und oldschool unterwegs sein. Ich finde das echt übertrieben was GS so abzieht in letzter Zeit und das unterstütze ich nicht mehr mit meinem hart erarbeiteten Geld! Aber selbst wenn niemand mehr PM zahlt verhungern die nicht, keine Angst. Wenn man nur mal die Einnahmen von Coins und TB´s bedenkt möchte ich garnicht wissen welche Summen dort aufschlagen! (1,50 USD pro Trackingcode, 150 USD pro Icon einer Coin) Die Werbung auf deren Seite dürfte sich auch auszahlen bei den Unmengen an Klicks pro Tag, ich glaub denen ist wohl eher der Reichtum zu Kopf gestiegen! Das musste ich jetzt einfach mal loswerden!!! :ugly:

  20. 13

    @auspuff: Sorry, auch wenn dein Kommentar ein guter Beitrag gewesen wäre, Sockenpuppen dulde ich hier nicht mehr. ;)

  21. 12

    manchmal wünschte ich echt, dass ich deinen (JR) blog nicht lesen würde, dann würde ich mich nicht soviel aufregen und einfach nur ein „unwissender“ cacher bleiben… und für den blutdruck soll das ja auch gut sein :D

    wie kommt gs dazu solche leute zu sperren?? dann müssten sie sich ja selbst sperren, bei dem ganzen gespoilere den die auf ihrem youtubekanal bringen, erlaubnis des owners hin oder her…

  22. 11

    Ich hätt da noch ne Frage an die Community, vielleicht steh ich ja auch ein wenig auf der Leitung: was ist, wenn der Owner spoilern (Hinweis im Listing) ausdrücklich erlaubt und zwar in allen Facetten, wie Text, Bild und Video.
    Muss der Finder dann auch fürchten, von GS verknackt zu werden?

  23. 10

    Ich glaube Sandy gibt es gar nicht, so viel Scheiße verzapft keiner. Natürlich ist GS nach dem Holländischen Mystery-Kram extrem alarmiert und wachsam. Nur dass hier ist wie mit Kanonen auf Spatzen schießen. Ich denke aber hier muss auch was persönliches im Spiel sein, denn soweit ich mich erinnere war vorher nirgends der Nick des Authors bzw. der GCCode zu sehen.

  24. 9

    Wenn wir schonmal dabei sind: was ist mit den Geodaten in iphone-Bildern von Mysteries… – auch gespoilert? :-?

  25. 8

    Ich sehe in der Mail von Sandy keine Ankündigung einer Aussperrung von der Webseite sondern erst einmal die Aufforderung, spoilernde Videos zu entfernen und keine neuen zu veröffentlichen. Möglicherweise ist Sven dem nicht nachgekommen oder hat es sogar verweigert, die Videos zu entfernen. In diesem Fall wäre die Sperrung konsequenterweise der nächste Schritt, denn in der zitierten Mail steht von einer Sperre (noch) nichts. Und wahrscheinlich wurde Sven auch nur für eine bestimmte Frist gesperrt und kann in Bälde auf seinen Account wieder zugreifen.

    Jürgen, erzähl‘ doch mal die ganze Story und lass‘ Dir von Sven die komplette Korrespondenz geben bevor Du Dich mit solchen schlecht/halbherzig/mangelhaft recherchierten Artikeln an die Öffentlichkeit wagst.

  26. 7

    Diktatur spielen macht denen wohl richtig Spaß! :doh:

    Mal ehrlich, er nennt keine GC-Codes oder Koordinaten (oder?) und selbst wenn, dann könnte man das sicher anders regeln. Aber nein, genau wie mit der Zensur im Feedback-Forum demonstriert Groundspeak hier auch mal wieder völlige Unfähigkeit Probleme zu lösen.

    Ein Ban ist meiner Meinung nach:
    – das falsche und viel zu harte Mittel, sorgt wieder nur für Ärger in Aufregung in der Community.
    – wirkungslos: Er kann doch einfach über einen neuen Account die Koordinaten beziehen und gemütlich weiter Caches vorstellen.

  27. 6

    Mhm..
    Bei so einer Reaktion hätte ich erwartet das hier Lösungen zu LPs oder ähnlichem gezeigt werden, Lösungen zu komplexen Stages, aber auf sämtlichen Videos von ihm sind nur die normalen Verstecke zu sehen die jeder mit etwas Erfahrung kennt ..
    Die ham ne Macke ..

  28. 5

    Was soll denn dieses Affentheater???? So eine Aktion von GC.com ist sowas von überzogen!
    Frechheit! Dann mussen fast alle user gekickt werden, dann will ich sehen, wie die sich ohne Premium member finanzieren.. Diese Spinner ticken doch nicht ganz richtig?!!

  29. 4

    Tja, da sieht man mal wieder, wie willkürlich Grundsprech vorgeht.
    Ein Mitglied, welches tolle Cache-Container zeigt, ohne die GC-Kennung zu nennen, wird gebannt.
    Wenn ich aber an Groundspeak schreibe, weil ein Finder einen meiner Mysteries des öfteren gespoilert hat (Links zur Lösung im Log), bekomme ich als Antwort, ich könne den Log ja löschen und den Finder um einen Log ohne Spoiler bitten… (Ja leck mich doch am Arsch, was hab ich denn wohl gemacht, bevor ich „gepetzt“ habe, Ihr Suppenkasper?!?)
    Oh – by the way… Da Du ja eher im Süd-Westen der Republik unterwegs bist, kann ich Deine Caches leider nicht adoptieren, falls GS auf Deine Mail reagiert ;)

  30. 3

    Ich weiß nicht, wenn die Sandy (TM) Community Relations Managerin ist, sollte sie eigentlich wissen, wie so eine Community funktioniert :-? . Das tut sie augenscheinlich nicht, und Groundspeak will wohl unbedingt wieder die Hauptrolle im nächsten Shit-Storm spielen.

    Irgendwann geht es denen wie seinerzeit Henkel mit ihrem Pril-Wettbewerb (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,763808,00.html), und dann will es mal wieder niemand gewesen sein :) !

    Aber was solls, das Spiel ist eröffnet :bravo: !

  31. 2

    Gut, dass ich kein zahlendes Mitglied mehr bin… ;)

  32. 1

    Das ist doch kein Spoilern! Ohne Waypointnummer weiß doch keiner welcher Cache das ist. Und wenn ich in ein paar Jahren zufällig doch diesen Cache machen sollte, werde ich mich bestimmt noch an genau dieses Video erinnern. Man kann es auch übertreiben. :nein: