Empfehlen oder nicht empfehlen, das ist hier die Frage

Wenn man schon einmal in der Gegend ist, kann man auch den Cache mit dem ältesten GC-Code des Kontinents besuchen. Die guten Bewertungen/unzähligen Empfehlungen hören sich vielversprechend an, so viele Cacher können sich schließlich nicht irren!

gc40_anbeten

Wow, ich finde ein muffiges Plastikdöschen, welches die restliche Zeit an einem Baumstumpf, direkt neben einer rege befahrenen Straße liegt. O_o

Versagt das neue Empfehlungssystem (35 Empfehlungen) und GC-Vote (4 Sterne im Schnitt) gleichermaßen? Gut bewerten nur aufgrund der Tatsache, dass es sich um einen der ersten Geocaches handelt, der vor etwas mehr als 10 Jahren gelegt wurde? :-?
Nö, auf den Zug muss ich nicht auch noch aufspringen.

Tags » «

Autor:
Datum: Freitag, 7. Januar 2011 17:17
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

17 Kommentare

  1. 17

    Hey,
    Auch wenn ich diesen Cache nicht kenne und weder seine Bewertungen noch die Kommentare gelesen habe, finde ich trotzdem das er etwas Besonderes ist. hat ja immerhin auch schon 10 Jahre überdauert :-)

    LG

  2. 16

    @ BlueGerbil & JR849:
    naja – wer schon „mehr oder minder komplett Mitteleuropa“ durch hat, der ist ein Statistikcacher und hat auch keine Zeit sich solche Feinheiten zu merk… wo ist der nächste…? :ugly:

  3. 15

    @BlueGerbil: GC40 eine Munitionskiste? :-? Dann wurde sie in letzter Zeit ausgetauscht gegen ein muffiges Plastikdöschen. :(

  4. 14

    Confluence-Punkte hab ich schon besucht, bevor ich cachte. Und da wir mehr oder minder komplett Mitteleuropa abgrasen, war irgendwann auch GC40 fällig.

    Ein schöner, bunter Wald, ein großer Cachebehälter (Munitionsbox), eine angenehme Confluence-Tour durch Benelux – uns hat der Cache Spaß gemacht und ich bin auch einer derjenigen, der ihn als Favorit markiert hat. Ist bisher mein ältester gefundener Cache, aber ältere sind bereits auf der Wunschliste.

  5. 13

    Interessanter Blogeintrag … eigentlich hatte ich mir vorgenommen auch den GC77 und den GC40 zu machen, da ich der Meinung bin, dass es einfach dazugehört die verbliebenen Anfänge des Geocachens mal besucht zu haben … ich denke es kommt hier weniger auf die Dose an sich an, als auf die Location und die Bedeutung eben dieser …

    Falls ich mal in der Nähe der Beiden sein werde, werde ich sie machen und bin dann schon gespannt, ob mich ein ähnliches Gefühl überkommt wie Dir … ich hoffe nicht :cry:

  6. 12

    Warum muss man dran rum meckern, dass dieser cache für einige cacher was besonderes war, und deshalb in die Favoritenliste aufgenommen wurde?

    Irgendwie, kotzen mich diese „Bessercacher“ immer mehr an, wo darüber mutmaßen was gut oder schlecht ist..

    Jedem seine Entscheidung, was er sucht, und was er für gut befindet.

    In diesem Sinne…viel Spaß weiterhin

  7. 11

    Zum GC77 fällt mir nur ein, dass wir uns das nach Beelitz überlegt hatten, da wir eh gen Berlin unterwegs waren, uns dann aber doch eher für was spanenderes entschieden haben.
    Ich hab kein Problem damit den ignoriert zu haben. :P

  8. ScandinavianMagicNo Gravatar
    Samstag, 8. Januar 2011 19:15
    10

    Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass der Cache deshalb dort liegt, weil es ein Confluence-Punkt ist. War in der Anfangszeit von GC ein gern genommener Anlass, eine Dose zu verstecken. :idee:

  9. 9

    Plastikdose??? Hat da etwa wieder einer eine Fakedose gelegt? 8O

    Bei uns war das noch eine große Munibox! :P

  10. 8

    Tja, GC77 ist halt der älteste Cache Deutschlands. Würde heute jemand so einen Cache legen, am besten ein Neuling mit 3 Funden, bekäme er ihn um die Ohren gehauen. Keine Location, kein wirkliches Versteck. Wenigstens ist es keine Filmdose :P

  11. 7

    Kult ist und bleibt Kult :gott: :ja:

  12. 6

    @DocW: Naja, darüber bloggen finde ich OK – nur stellt sich mir die Frage, warum da so eine hohe Erwartungshaltung vorherrscht, nur weil es der erste europäische Cache ist! „Damals“ war das Hobby insgesamt noch ein ganz anderes – würde ich behaupten wollen … :P

  13. 5

    … und dann bloggen welche noch darüber… :mrgreen: :mrgreen:

  14. 4

    Ich sags mal so: GC77 ist auch nur ein unspektakulärer Small am Straßenrand und dennoch hat das Ding haufenweise Empfehlungen. Im Normalfall würde man da kaum extra rausfahren, es ist eben der Bonus des ersten dt. Geocaches den es da gibt. DAs wird bei GC40 nicht anders sein…

  15. 3

    Solange man keine Information darüber hat warum Leute einen Cache empfehlen bleibt weiterhin nur das lesen von Logs wenn man nicht überrascht werden will.

    Schönes Foto :D

  16. 2

    Hier gehts ja um GC40 und der hätte bei mir sicherlich auch 3 Sterne bekommen, da Regular im Wald. Wobei das Foto ja eigentlich wie ein Small aussieht. Warum er allerdings so massig Empfehlungen bekommt erschließt sich mir nicht wirklich. Vermutlich auch um zu zeigen: Hey ich war schon mal da.

  17. 1

    wer zu diesem cache geht, der geht dort hin a) weil er so legendär ist und b) weil man in der gsak-statistik prima mit ihm angeben kann. deshalb hat er auch so ne gute bewertung.

    damals gab es so wenig caches, dass man einfach welche gelegt hat. erst heute mit den vielen teilweise leicht verzichtbaren dosen muss man sich was besonderes einfallen lassen, um nicht in der versenkung der statistikpunkte vergessen zu werden. tja, so ist das eben…