FTF Geschenke

Ob Urkunde, FTF-Knack, eine selbstgebastelte/gekaufte Medaille, eine unaktivierte Coin, … so manch FTFler durfte sich schon über ein kleines Präsent vom Owner freuen.
FTF-UrkundeMit dem Urkundengenerator ist die FTF-Urkunde schnell angefertigt. Farbig ausgedruckt und einlaminiert gibt es ein hübsches Andenken für den Erstfinder. Eigentlich eine nette Idee, allerdings dürfte das Teil recht schnell in der Ablage P oder in irgendeinem Karton landen.
Der FTF-Knack, welcher bei einem Petling mit noch unbenutztem Deckel die Erstöffnung einer Flasche nachahmt, könnte im Eifer des Gefechts gar nicht auffallen. Dafür 20 Cent zu investieren lohnt sich fast nicht. Wenn man bei gekauften Flaschen mit einer Gabel etwas nachhilft, kann man den Deckel auch kostenlos zu einem erfrischenden Getränk bekommen (siehe Geoclub, die Bilder dort fehlen aber leider). Mit etwas Übung klappt das recht gut und man muss keinem Shop sein Geld in den Rachen werfen.
Eine FTF-Medaille kann man entweder basteln, oder in Form von güldener Plastik erwerben. Letztendlich wird sich aber wohl kein Cacher zu Events oder sonstigen Anlässen damit schmücken, was unter dem Strich diese Art FTF-Geschenk auch wieder in Richtung Ablage P oder Karton tendieren lässt.
In den aktiven Zeiten der FTF-Jagd (ja, auch ich hatte mal so eine Phase :ups: ) bin ich in den Genuss von drei unaktivierten Coins gekommen. Letztendlich ein Andenken, was man nicht so schnell vergisst. Allerdings wird das je nach Aktivität des Dosenlegens ein teurer Spaß für den Owner.

Unter dem Strich sind FTF-Geschenke jedweder Art eigentlich eine nette Idee. Für einen Cacher, der noch keinen FTF gemacht hat, ist so etwas eine schöne Extra-Belohnung. Wenn die FTF-Liste aber mal eine bestimmte Größe erreicht hat, dürfte eine Urkunde o.ä. aber wohl kein extra Jubelgeschrei mehr auslösen. Wenn man die Zeit/das Geld für das FTF-Geschenk an einer anderen Stelle des Caches investiert, hat jeder Besucher der Dose etwas davon. In meinen Augen sinnvoller als einen  FTF-Jäger noch zusätzlich zu Ruhm und Ehre des Erstfundes zu belohnen.
Was habt ihr in eurer Cacherlaufbahn schon für FTF-Geschenke erhalten? Habt ihr sie aufgehoben oder schon „archiviert“?

Tags » «

Autor:
Datum: Montag, 18. Oktober 2010 20:36
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

14 Kommentare

  1. 14

    Bei unseren 96 FTFs hatten wir schon ab und zu einen FTF-Knack (meist aber nicht, da unser Hauptverstecker die Petlinge nicht ganz zudreht, da bekommt der zweitfinden den Knack).
    Sonst haben wir bisher erst 2 FTF Geschenke erhalten, soweit ich mich erinnere. Und das waren ein kleiner Petling und ein Kühlschrankmagnet :-? .

  2. 13

    Wenn das Erstfinder-Dings liebevoll gemacht ist, bekommt es selbstverständlich einen Ehrenplatz.

  3. 12

    Einen Knack hab ich schon gehört, und einmal gab es bei einem T5-Cache einen kleinen Alu-Material Karabiner, den ich immer noch gerne benutze! :)

  4. 11

    es sind zwar bei mir nicht viele FTF’s :cry: … aber an jeden erinnere ich mich noch gut 8) … bis jetzt gab es erst einmal eine Urkunde … und die hat sich der Sohnemann abgegriffen und seit einem Jahr hängt sie neben seinen anderen Urkunden und Trophäen :gott:
    Also ich freue mich wenn es etwas gibt, genauso wie wenn es nix gibt.
    Muss ja schliesslich jeder Owner selbst wissen was er da tut … :-?

  5. 10

    Ich hab ein paar Urkunden aus Norwegen und genau eine hübsch laminierte aus Deutschland (signiert mit JR849), die liegen in der Tat irgendwo in einem großen Karton rum. Ich denke aber tagtäglich daran und halte sie in Ehren. :)

  6. 9

    da ich nur etwa 10 FTF´s bei über 1600 cache habe, ist mir lediglich einmal ein FTF Knack untergekommen. Das fand ich allerdings nicht schlecht. :)

  7. 8

    Einmal hatte ich eine Urkunde gefunden, die nach einiger Zeit den Weg in den Reißwolf gefunden hat.

    Schön war in einem TC-Cache von Team Ludwigshafen, die für meinen Hund ein Päckchen Kauknochen hinterlegt hatten. Auch wenn ich nicht der Erstfinder gewesen wäre, es war deutlich beschriftet „Kein Tauschgegenstand! Ist für Luna von UF (& Team aus LD)“
    Insbesondere Luna hat sich darüber gefräßig gefreut.
    Grüße aus Landau, Uwe

  8. 7

    Als FTF-Geschenk gab es schon so allerlei: Urkunden welche ich mir gerne mal wieder anschaue und die Erinnerung an so manchen schönen Cache wieder wachrufe, nen USB-Stick(nützlich), Batterien fürs GPS(supernützlich) und auch Coins oder Pins(einfach nur schön).

    Ich freue mich jedenfalls immer über eine unverhoffte Kleinigkeit und gebe meinen Caches auch gerne ein Geschenk für den FTF’ler mit.

    Klar, wenn einer jeden Monat ne Dose (oder sogar mehr) legt, dem kann das schon ganzschön an en Geldbeutel gehen. Aber das muß er am Ende selber entscheiden.

    Ich glaube aber nicht, das solche Aufmerksamkeiten auf die Qualität des Caches eine negative Auswirkung haben. Ein guter Cache wird nicht schlechter nur weil der Owner sich noch Gedanken über ein FTF-Geschenk macht!

  9. 6

    Ich hatte bei meinen zurückliegenden derzeit 370 FTFs eigentlich schon so ziemlich alles dabei. Vom handgekritzelten DIN-A6-Spiralblock-FTF-Zettelchen bis zur DIN-A3 laminierten, toll gestalteten, individuellen Urkunde. Vom Standard-Nano über unaktivierte TBs/Coins bis zu „Instant Micros“, dem ein oder anderen edlen Tropfen :nein: und diversen Gutscheinen usw.

    Im FTF-Bereich meines Profils pflege ich immer sofort die gescanten Urkunden ein („certificate“):
    http://www.geocaching.com/profile/?guid=4e733a64-7f91-49d7-a48e-5f6fef02e563#FTFs

    Summa summarum: Mir persönlich macht das FTF-Jagen immer noch genau soviel Spaß wie vor Jahren, und wenn ich dann noch eine Urkunde, o.ä. vorfinde, dann freut mich das immer noch besonders, insofern stimmt zumindest bei mir die entsprechende Aussage in obigem Blog-Artikel nicht. :P

    Am schönsten finde ich mittlerweile übrigens schön/aufwändig gestaltete oder von Kindern gemalte FTF-Urkunden. Am wenigsten gefallen mir diese Urkunden-Vordrucke aus Shops o.ä. – wobei ich die auch noch marginal „besser als nichts“ finde ;).

    shapeshifter79

  10. 5

    Bei meinem letzten FTF vor zwei Tagen gab es als FTF-Geschenk eine etwa 15 cm hohe Büste des Hauptdarstellers aus dem Film (von 1931), um den es bei diesem Mystery (GC2FWKG) ging.
    Das ist irgendwie ne coole Idee gewesen :bravo: – das Teil steht jetzt in der Firma auf dem Schreibtisch.

  11. 4

    Ich hatte bei fast 300 Funden noch nie einen FTF. ^^ Ob ihr es glaubt oder nicht.

    Naja, vielleicht klappt es ja irgendwann, wenn ich meine Instant Notification eingerichtet habe. xD

  12. 3

    Beim letzten FTF gab es eine kleine Flasche Sekt. Da haben wir uns sehr gefreut und sie am nächsten Morgen gemeinsam zu viert genossen. :bravo:

  13. 2

    Ich hatte schon Handschuhe (Leider zwei Nummern zu klein, dafür weiterverschenkt) und ein Pinzettenset als FTF-Geschenk bekommen. Ist auch nicht so, dass ich gleich losrenne. Wenn es sich aber anbietet, dann ist so ein FTF am Morgen schon mal ne Hausnummer. 8)

  14. 1

    Unser erstes „Präsent“ war eine Urkunde – nicht einlaminiert, für den Bronze-Platz :-)
    Da haben wir uns schon gefreut und waren stolz, auch wenn es nur TTF war. Die Urkunde klebt in unserem blauen Cacher-Notizbüchlein.

    Bei einem unserer FTF war ein Plastikpokal drin für den Erstfinder. Den haben wir als TravelBug auf Reisen geschickt – für den Kaminsims war der nicht hübsch genug.

    Wir wollen nun bald unseren ersten Cache auslegen, für den Erstfinder haben wir einen FTF Pin besorgt.