Meinen täglich Discover-Honk gib mir heute

HonkKeine drei Jahre ist es her, da schrieb Jeremy „If you didn’t see the Trackable, don’t log it.“, doch sind wir mal ehrlich: Hat das je einen Discover-Honk* interessiert oder wird es jemals einen interessieren?

Es vergeht kein Monat, in dem ich keine E-Mail erhalte und um meine Discover-Liste gebeten werde. Schuld daran ist ein eher nachdenklicher Artikel mit dem Titel „Coinliste zum Discovern“, gepaart mit der Unfähigkeit in der heutigen Zeit, einen Blogartikel mit offensichtlich ansprechender Überschrift zu lesen, geschweige denn versuchen zu verstehen oder im Zweifel noch die letzten Kommentare zu Rate zu ziehen.
Ein Blick in die Statistik zeigt, dass der Artikel im Schnitt einmal pro Tag aufgerufen wird – Suchmaschinen & Co werden in dieser Statistik nicht berücksichtigt.

Statistik zum Artikel 'Coinliste zum Discovern'

Statistik zum Blogartikel „Coinliste zum Discovern“ – Ins Bild klicken zum Vergrößern

Der Trend lässt zwar langsam nach, den täglichen discoverwilligen Besucher, der auf der Suche nach einer möglichst satten Liste mit maximalem Icon-Erguss ist, landet aber auch noch nach fast sieben Jahren bei diesem Artikel.
Und da es selbst an dieser Stelle immer noch welche gibt, die es tatsächlich nicht verstehen, habe ich hier ein paar deutliche und hoffentlich verständliche Worte:

Nein, du bekommst meine riesige Liste mit Trackingnummern zum Discovern nicht.
  :auslachen: Jeder, wirklich jeder, aber DU nicht!
 
Beschwerden bitte per E-Mail mit dem Betreff „Geocacher in Not“ direkt an Groundspeak, denn nur Jeremy Bryan kann dir noch helfen und versuchen ein gutes Wort für dich einzulegen. #GeocacherInNot

*Diejenigen, die von Herzen gerne alles und jeden discovern und sich nun durch den Begriff Honk in ihrer Ehre verletzt fühlen, bitte hier entlang.

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 10. Januar 2018 10:14
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

3 Kommentare

  1. 3

    Och, wenn man es nebenher ein wenig spielt – bei uns bedeutet das: auf Events schreibt jemand der grad Lust hat die Codes der Trackables im „Tauschkorb“ auf und schickt die Liste an anwesende Freunde und Bekannte weiter – ist das „Metaspielchen“ durchaus nett. Meist teilt man die Aufgabe auch auf und betrachtet die Trackables gemeinsam, worüber dann manchmal nette Gespräche entstehen … also ich finde das Discovern ist auf Events eine nette Nebenbeschäftigung.

    Diese ganze Online-Listentauscherei verstehe ich allerdings auch nicht, aber solange die Owner der Trackables der Weitergabe ihrer Codes zugestimmt haben wird niemand ernsthaft gestört, also sollen die „Discover-Honks“ – ich finde nicht dass deswegen beleidigt werden müsste – doch discovern bis das Datenvolumen ihrer Flatrates aufgebraucht ist ;)

    Obwohl …

    … jetzt habe ich die ganze Umweltverschmutzung, die die Bereitstellung der zusätzlich notwendigen elektrischen Energie mit sich bringt ganz vergessen … ach, und die Ressourcen, die für die Herstellung der zusätzlichen Festplatten verschwendet werden und … aaaah, jetzt geht an den „Honks“ noch die Welt zugrunde ;)

  2. 2

    Ich nenne diese Honks ja liebevoll :ugly: Discoverterroristen :mrgreen: :mrgreen:

  3. 1

    Ok, keine Liste, könntest du sie mir dann als TXT-Datei schicken?