Moving Caches auf der Abschussliste

Auf der AbschusslisteMoment, Moving Caches sind doch seit dem Jahr 2003 nicht mehr erlaubt! Also warum sollte man denn bitte die seit mehr als einem Jahrzehnt auf geocaching.com verbotene Cacheart auf eine Abschussliste packen? O_o

Stimmt, Moving Caches sind seit 2003 auf geocaching.com nicht mehr erlaubt. In den Guidelines wird das auch explizit aufgeführt:

Cachers will expect your cache to remain in place for a realistic and extended period of time. Therefore, caches that have the goal to move (traveling caches), or temporary caches (caches hidden for less than 3 months or for one-time events) will not be published.

Quelle: Guidelines

Wer nicht weiß was Moving Caches sind, hier die Erklärung aus Wikipedia:

Ein Moving-Cache ist ein Geocache, der vom Finder mitgenommen und an einer anderen Stelle neu versteckt wird. Die Koordinaten des alten Verstecks werden durch die des neuen ersetzt. Zwei seltenere Varianten sind zum einen das Tragen eines Moving-Caches, wenn man unterwegs ist. Hierbei wird die Möglichkeit eingeräumt, die Position des Geocaches live im Internet zu verfolgen, zum anderen gibt es Moving-Caches, die man in anderen Geocaches finden und mitnehmen kann und bei einer weiteren Suche in einem anderen Geocache platziert. Die letztere Variante ähnelt dem Prinzip eines Trackables.

Quelle: Wikipedia

Bereits in der Anfangszeit gab es zu viele Probleme mit den beweglichen Caches und im Hinblick auf die heutige Zeit war das Verbot vermutlich ein Segen. Heutzutage würde ein Larry aka Team SageBrushers sonst vermutlich seine 23663 Logbücher (aus Platzgründen wohl elektronisch) am Leib tragen und der geneigte Statistiker könnte sich während der persönlichen Huldigung ordentlich seine Statistik pimpen.
Im Gegensatz zu Opencaching, wo diese Spielart noch erlaubt ist…

Beweglicher Cache: Der Cache wechselt seine Position. Er kann z. B. von jedem Finder an einem neuen Ort versteckt werden; die neuen Koordinaten und ggf. eine neue Aufgabe werden dann im Logeintrag veröffentlicht. Oder der Cache befindet sich an einem Verkehrsmittel, dessen Koordinaten herauszufinden sind.

Quelle: Opencaching

… sind solche Caches auf geocaching.com eigentlich nur noch inoffiziell möglich. Ein Cache, der beispielsweise entgegen des Moving-Cache-Verbots von 2008 bis 2012 großen Anklang fand, war der Cache mit dem außergewöhnlichem Logbuch. Vermutlich gibt es gemäß dem Motto „Wo kein Kläger, da kein Richter“ noch die ein oder andere reisende Dose da draußen. Es soll ja auch schon Events gegeben haben, zu denen Owner ihre Logbücher mitbrachten und man ohne größeren Aufwand bequem am Tisch ein paar Extra-Punkte sammeln konnte.
Unabhängig von diesen „Illegalen“ gibt es tatsächlich noch ein paar echte aktive Moving-Caches von damals™. Einer war unlängst auch in Deutschland unterwegs, wird gerne auch mal auf ein Event gebracht und hat zwischenzeitlich fast 2200 Funde angehäuft. Es gibt aber noch einige andere, wobei ich nicht sicher bin ob die hier verlinkte Bookmarkliste vollständig ist. Es wundert mich, dass noch keiner der Punktegeier auf die Idee gekommen ist, hier wahllos ein paar Gummipunkte einzusacken – bei diesen Caches wird vermutlich nie jemand das Logbuch kontrollieren #evil – aber das wird ja sowieso bald ein Ende haben.
Gerüchten zufolge sollen diese (grandfathered) moving caches nun endgültig durch Zwangsarchivierung aus dem Verkehr gezogen werden. Die Owner bekommen als Entschädigung einen Lolliersatz ein Goodie in Form eines „einzigartigen Trackables“, der dann an Stelle des Caches weiterreisen darf, bzw. künftig an seiner statt geloggt werden kann. Wann genau es den Caches an den Kragen geht ist noch nicht bekannt. Man wird aber vermutlich in aller Stille Abschied nehmen und es bekommen nur diejenigen etwas mit, die entweder Owner eines solchen Caches sind oder eines dieser Urgesteine auf der Watchlist haben.
Schade um die letzten ihrer Art, aber es gibt wohl auch nach so vielen Jahren immer wieder Probleme mit diesen Caches, dass Groundspeak nun endgültig den Schlussstrich ziehen möchte…. wenn auch irgendwie nur halbherzig. Denn der vermutlich berühmteste Moving Cache, der lange nach dem Verbot „ganz offiziell“ im „Ich mach mir die Welt Guideline widdewidde wie sie mir gefällt“-Stil veröffentlicht wurde, sinnigerweise als Tradi gelistet ist obwohl er nicht einmal ansatzweise an den Koordinaten liegt, ja noch nicht einmal ein Logbuch besitzt, dürfte nämlich – You can bet your life on it! – gänzlich unangetastet bleiben. #NachDiesemLangenSatzErstEinmalLuftHolenMuss
Sonst müsste man ja den zugehörigen Passus…

Geocaches are allowed in space, on other planets and in spacecraft.
We have published and will continue to publish cache listings in outer space, such as in the International Space Station or on Mars.

Quelle: Guidelines

… in den Guidelines auch wieder streichen und Richie würde dann bestimmt ganz doll böse mit Jeremy sein.

Aber in Seattle wird ja gerne mal mit unterschiedlichem Maß gemessen und da DER bewegliche Tradi mit den meisten Watchern neben einzigartig auch gleich noch die Ärger fernhaltende Eigenschaft „gesperrt“ hat, produziert das cachende Volk beim Seattelschen Moving*-Aushängeschild ja auch keinerlei Probleme. :girl:

*Eigentlich eher „falling“, aber das geht zu sehr ins Detail

Tags » «

Autor:
Datum: Dienstag, 17. Januar 2017 8:26
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

2 Kommentare

  1. 2

    […] Moving Caches […]

  2. 1

    Manchmal wünscht man sich, GS wäre etwas flexibler…