Wenn die Dose abhanden kommt…

… muss nicht gleich ein böser Jäger, ein gemeiner Geocacher oder ein diebischer Muggel daran schuld sein.
Dass nicht immer böse Absicht dahinter steckt, zeigt dieser Log beim Cache Angstbaum – Baumangst.

… Ein nettes Ehepaar auf dem Trecker hielt plötzlich an – „sind Sie Geocacher“ ?? „Suchen Sie den Angstbaum“ ?? Ich hab‘ erst mal blöd geguckt …. mit diesen Fragen hatte ich irgendwie wenig gerechnet..Geocacher JA, aber der ANGSTBAUM müsste das hier sein , ich glaube nicht, dass wir den noch suchen müssen !!! Ja das ist er antwortete der nette Kettensägenmuggel, habe vor 10 Tagen den Nachbarbaum gefällt!!! … Beim FALL dieses Baumes ist von dem Angstbaum das Haus mit abgestürzt!!! Weil der fallende Baum teilweise in den Kletterbaum gefallen ist.
„Ich habe alles im Internet gelesen auf der Geocacheseite, wusste aber nicht wen ich anrufen soll“ ….!!!! meinte er !!! Das Vogelhaus ist bei uns mit logbuch daheim !!! WOW was eine Geschichte !!! Schöne Grüsse von hier – denn Sie werden das hier ja lesen !!!
Kurzentschlossen hat er seine Mutter angerufen und ich durfte vorbeifahren und mich ins logbuch eintragen…

Quelle: Log
angstbaumManchmal sind es nette und hilfsbereite Muggels, denen die Dose einfach in die Hände gefallen ist und die nicht wissen, wie man mit dem Besitzer des Caches Kontakt aufnehmen kann. ;)

Vielen Dank an NCB für den Tip

Bildquelle: Log

Tags » «

Autor:
Datum: Montag, 21. März 2011 12:58
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

9 Kommentare

  1. 9

    Das kommt öfter vor als man denkt. Oft melden die sich über GC.de bei mir und fragen was man damit machen soll. Hatte im Herbst 3 weggespülte Dosen, davon sogar eine Petling-Stage von mir selbst :-) Ganz nett war auch mal ein Holzfäller der nen Baumcache mit der Motorsäge gefunden hat. Oder Eltern deren Kids auf einmal ein paar „Münzen“ hatten und sich dann herausgestellt hat das sie im Wald ne Dose gefunden hatten. Dazwischen immer wieder diverse Standardfälle a la da-lag-ne-Dose-rum-was-soll-ich-machen und heute ne LKW-Fahrerin der beinahe ein Brückencache auf den Kopf gefallen wäre und die die Dose jetzt zur Abholung für den Owner hinterlegt. Aber meistens dürfen sich die Owner ihre Dosen beim Finder abholen. Nur um die Dose zu identifizieren ist meist erstmal Detektivarbeit nötig :)

    Vorgestern wars leider ein Waldbesitzer der ne Dose fand aber nicht gerade erfreut war das man in seinen Bäumen rumklettert. Und vor einigen Wochen meldete sich ein Denkmalschützer der es auch nicht so gut fand das man aus dem Denkmal nen Klettercache gemacht hat.

    Gruß,
    GeoFaex

  2. 8

    wenn ich seelenliebe’s Eintrag lese fällt mir eine eigene Dose ein, wo die Waldarbeiter 10cm über der auffällig Platzierten Dose die Kettensäge ansetzten. :D

  3. 7

    Seit Jahren ahbe ich Kontaktdaten in jeder Dose hinterlegt und habe seitdem noch keine Probleme mit Grundstücksbesitzern gehabt. Selbst die Jäger bei meinem Problemnachtcache lassen mich inzwiscehn in Ruhe.
    Es ist doch nichst schlimmes dabei wenigstens eine Maildresse im Logbuch zu hinterlegen.

  4. 6

    Schön. Meine Bilanz mit sowas sieht so aus:
    So gut wurde ich von Muggels glcklw. bisher immer behandelt. Besonders von einem Naturwart, mit dem ich öfter über Caches spreche. Auch von den sehr toleranten und zuvorkommenden Anwohnern an den kritischen LP’s, an denen ich gelegt habe, und auch von den für diese Orte zuständigen Menschen.
    Ärger, echte Behinderung v.a. Mobbing und Restriktionen, habe ich persönlich seit 2004 ausschließlich durch Cacher erlebt und die waren so besch… und arrogant, dass ich nicht mehr lege.
    Was ich auch als schön schildern darf: Auf einem 3000 m-Felsen, musste ich mein Logbuch (Chinakladde) , nach schon ZWEI Cachern tauschen, weil es VOLL war: Es hatten darin soviele anständige Muggelkletterer geloggt, aber die Quality!-Trades verschont und auch den tollen Coin dringelassen!

  5. 5

    Gerade gestern hatten wir auf der Schömberg-Glückstrail-Runde auch eine nette Begegnung mit cachefreundlichen Baumfällermuggels.

    Die haben das sehr schöne Dösle einfach einen Baum versetzt, weil sie den ursprünglichen auch gefällt hatten.

    Echt nett solche Begegnungen….

  6. 4

    Nicht umsonst habe ich mal irgendwo gelesen, dass man im Cache als Owner seine Kontaktdaten hinterlegen sollte. Trotzdem schön zu hören, wenn so ein ‚Unfall‘ so gut ausgeht.

  7. 3

    Hilfbereite Menschen gibt es viele, nur leider hört man von denen nicht so oft.

  8. 2

    WOW das ist ja mal nett :bravo: :bravo: :bravo:

  9. 1

    …schön, dass es auch noch solche Menschen gibt! :)