Lebensgefährlich und verboten!

Prora – ein scheinbar unendlich langer Gebäudekomplex auf der Insel Rügen, welcher im dunklen Zeitalter des letzten Jahrhunderts gebaut werden sollte, aber nie komplett fertiggestellt wurde. Auch wenn einige Teile bereits instandgesetzt wurden und wieder einen Nutzen haben, den größten Teil der baugleichen Gebäude kann man immer noch als Lost-Place bezeichnen. Genau vor dieser Kulisse findet vom 30. August bis 01. September 2013 das (Mega-)Event* Prora 2013 unter dem Motto

Das Berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten!

statt.

Wobei ich mir nicht sicher bin, dass auch jeder der angemeldeten Cacher den betreffenden Passus im Listing trotz der Großbuchstaben gelesen …

ACHTUNG
Wir weisen euch an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass das Betreten der Ruinen, sowohl innerhalb, als auch außerhalb des Eventgeländes, LEBENSGEFÄHRLICH und zu jeder Zeit VERBOTEN ist!

Quelle: Listing

… und verstanden hat, geschweige denn da auch beherzigen wird. Zumal dieser Punkt auf der Eventwebseite lediglich in den FAQs erwähnt wird.
Ehrlich gesagt könnte ich nicht einmal sagen, ob ich mir diesen Leckerbissen** – Verbot hin oder her – entgehen lassen könnte, wenn ich schon einmal so nah dran wäre.

prora

Bildquelle: wikimedia (R. Weber – CC-BY-SA-2.5)

Allerdings könnte ich dann zwar mit der Kamera wedeln und beteuern, dass ich kein Geocacher bin, man würde aber vermutlich trotzdem die Verbindung zum Geocaching-Event herstellen. Gut, dass ich mir die Location schon vor ein paar Jahren angeschaut habe, daher brauche ich mir die Frage „Fahre ich hin oder nicht?“ gar nicht erst stellen. Zumal für mich ein Massenauflauf in an einem nicht betretbaren LP sowieso keine Anziehungskraft ausübt.
Ich stelle mir die Frage, wieviele Cacher sich an die fast schon essentielle Information im Listing halten und mit dieser Frage bin ich nicht einmal alleine. Vielleicht sind die LP-Cacher und die objektiv extremeren Tarnfleck-Anhänger mit gleichem Interesse in der Nähe des Events so nett und halten sich an den „Wunsch“ der Event-Owner, aber ein paar Meter weiter kann man doch vielleicht mal eben einen Blick… und vielleicht einen Zweiten… und ach, der Keller geht ja komplett unten durch.
Reicht der im Listing zwischen den Bildern und anderen Informationen eher untergehende Hinweis auf das Betretungsverbot aus oder rennen die Veranstalter hier etwas hemdsärmelig in ein Desaster***?
Ich hoffe einfach mal, dass niemand**** zu Schaden kommt und sich die Verantwortlichen hinter dem Account mehr Gedanken darüber gemacht haben als nur „Ein Hinweis im Listing wird schon reichen“.
Mehr kann man an der Stelle sowieso nicht tun…

* Noch hat das Event kein Mega-Icon, aber das dürfte nicht mehr lange dauern
** Zumindest was die Größe betrifft
*** Vielleicht nicht gleich ein Desaster, aber die Location hat Konfliktpotential
**** Weder weitere Personen, noch das Hobby Geocaching

Autor:
Datum: Dienstag, 12. März 2013 19:11
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Events, Lost-Places

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

16 Kommentare

  1. 16

    […] diese Weise vielleicht etwas zu blauäugig an das Thema herangeht, ist nur eine weitere Facette. (JR849: Lebensgefährlich und verboten) Selbst wenn dort ständig Muggel auf verbotenem Terrain unterwegs sind, nach einer solchen […]

  2. 15

    Ups :ups: ! Na ja, bei so einem bescheuerten Nick darf man sich nicht wundern. Andererseits … mein Nick ist ja auch irgendwie bescheuert … aber immerhin einzigartig :XD: .

    Aber um mal was zum Thema zu sagen: Ich bin ja heilfroh, dass ich die Ruinen zusammen mit Sohnemann ausgiebig besichtigt habe, noch bevor dort der erste Cache lag.

    Viele Grüße
    Gerald

  3. 14

    @Mystphi: Da dürfte sich dann aber jemand beschweren. ;-)

  4. 13

    @JR: Also den Namen „nicht_Du“ (Kommentar 10) würde ich nach meinem Dafürhalten als Sockenpuppe deklarieren.

    Viele Grüße
    Gerald

  5. 12

    @Mystphi: Wegen? Hab ich was übersehen? :-?

  6. 11

    Hey, JR, wirst Du Deinem Prinzip untreu http://jr849.de/allgemein/zensur-bei-jr849/

    Viele Grüße
    Gerald

  7. 10

    @ Czerkus: Gut, dass du dein Kommentar am Ende selbst bewertest. Danke dafür, denn das spart Schreibarbeit bei anderen.

  8. 9

    @czerkus Das „Ding“ heißt dort einfach „Das KdF“ oder „KdF-Seebad“. Das hat sich durch 40 Jahre DDR gehalten. Von daher halte ich „KdF-Mall“ für nicht tragisch. Man muß nicht hinter allem immer das Schlimmste vermuten.

    Zum Topic: Ich habe den Abschnitt im Listing gelesen und mir meinen Teil gedacht. Natürlich können die nicht reinschreiben, daß man rein kann und schon gar nicht, daß man rein darf. Im Endeffekt ist jeder selber groß.

    Und um das Hobby Geocaching würde ich mir in Prora keine Gedanken machen. Als wir damals da waren, war es vor lauter Muggel IM Gebäude schwer, an die Dose zu kommen. Da herrscht(e) reger Publikumsverkehr.

  9. 8

    Wir haben uns gleich von Anfang an gegen Prora entschieden und werden stattdessen eine schöne Woche in Prag verbringen, wo es am drauffolgenden Wochenende ein (Mega) Event gibt.

  10. 7

    @JackSkysegel: Ich denke nicht, dass wegen diesem Artikel sich nun extra Geocacher anmelden, die die Location von innen sehen wollen. Zumindest ist die Gefahr bei den ganzen anderen „Da-müsst-ihr-unbedingt-hin“-Artikeln wesentlich größer. Vermutlich dürfte auch entsprechendes Non-GC-Personal vor Ort sein, welches genau darauf ein Auge hat und evtl. auch Anzeigen verteilt… würde mich zumindest nicht wundern.

    @-jha-: Vielen Dank für die Aufklärung, habe die Infos eingefügt.

  11. 6

    @jr: Da es sich um ein Bilder unter CC-BY-SA handelt, gilt das was (auch) unter http://commons.wikimedia.org/wiki/Commons:Credit_line zu lesen ist.
    Man muss muss a) den Urheber und b) die Lizenz nennen, hinter letzterem ein Link zum Lizenztext.
    Ein „via Wikipedia/Wikimedia/“ ist dann optional.

    Konkret also:
    „R. Weber – CC-BY-SA-2.5 http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5

  12. 5

    Programm für Samstag:
    .
    .
    .
    – shoppen in der KDF-GC-Mall

    Ich glaube es hackt!!! 8O :o :maul: :doh: :irre: :wallbash:

    Was soll denn da bitte verkauft werden? Nazi-Devotionalien? Coins mit NS-Bezug? Oder Münzen aus dem Dritten Reich? Hakenkreuzförmige Tupperdosen vielleicht? Landser-Magazine? Störkraft-CDs?
    Nicht politisch motiviert? Nur vollkommen gedankenlos?
    Egal. Ich kotze! :kotz:

    Stumpf ist Trumpf – Glück auf!!

  13. 4

    Mit dem Beitrag hast du warscheinlich eher dazu beigetragen das es ein Megaevent wird. :2Cents:

  14. 3

    Das ist ein SM-Event! :sm:
    Da findet ein GC Event direkt vor dem Lostplace überhaupt statt und keiner darf rein. 8O :wallbash:
    mfg M.B.

  15. 2

    @jha: Definiere „korrekt attributieren“ :hilfe:

  16. 1

    Bitte das Bild korrekt attribuieren.
    Danke.