12km Heinzelfrei

Heinzelfrei – der innigste Wunsch gestandener Statistiker, in ihrer Homezone einen bestimmten Radius frei von ungefundenen Caches zu halten. Nach der dutzendfach hinbeschissenen 366er-Matrix und der fünfzigfach schön geloggten D/T-Matrix quasi das Non plus ultra für die ganzen Protz- und Prahlmeister unter den Geocachern.
Da braucht man sich dann nicht über solche Logs wundern:

heinzelfrei_12km

Quelle: geocaching.com – den Link sucht sich der geneigte Leser selbst heraus – D1,5

Dumm nur, wenn man als angehender Punktespitz den Faktor Owner in der Gleichung nicht berücksichtigt. Dieser hatte nämlich leider den Cache zuvor zwecks Wartung eingesammelt… was dann Folgendes ergab:

Dummerweise hatte ich meinen Cache morgens eingesammelt zwecks Wartung, also wurde hier keinesfalls geloggt. Bewiesen ist auch dass mindestens zwei weitere Dosen auf der sogenannten Tradirunde nicht geloggt wurden.
Als Antwort auf die Löschung des Logs bekam ich folgendes:

Guten Abend!
Floureszierend geloggt.
Wir verzichten, danke!

Quelle: The one and only – Dumpfbook

Setzen, sechs! Soviel zur lupenreinen „Mission “12 km Homezone“ – Unser Viertel soll sauber bleiben!“ :lachtot:
Die Protz- und Prahlgesellschaft kann über solche Kandidaten selbstverständlich nur lachen! Nicht weil das arme Statistikwürstel beschissen hat, denn das macht jeder – der eine mehr, der andere exzessiv – sondern weil er sich dabei hat erwischen lassen.
:auslachen: Smilie by GreenSmilies.com

Tags » «

Autor:
Datum: Montag, 21. September 2015 23:03
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

14 Kommentare

  1. 14

    […] der Zähler stimmt. Dass man dabei abstumpft, ist meist egal. Immer getreu dem Motto: “Heinzelfrei, bescheiss dich dabei” – mit der Anleitung zum professionellen Geocaching fragt man nicht nach dem […]

  2. 13

    Wenn er nach Hamhung in Nordkorea ziehen würde, könnte er ohne die Ignoreliste zu bemühen einen Radius von locker 120Km sauber haben.
    Naja,das Garmin oder Smartphone ist dann halt auch weg und die Karte kann er sich auch nicht Online ansehen.
    Aber in der vielen Freizeit kann er sich ja eine selber malen. Ne, ist wahrscheinlich auch nicht erlaubt.

    Geofinder45!!!

  3. 12

    Ärgerlich ist natürlich auch wenn man zum Beispiel Frankfurt „sauber“ hat und dann einem folgender Cache: GC4A8G8 fehlt.
    Dann schreibt man auch vielleicht eine etwas bösere Note (In den Logs zu finden)
    Das Leben ist ja sooooo gemein

  4. 11

    Ich verstehe die Intention nicht!
    ICH kenne jemanden, der jemanden kennt, dessen Schwagers Sekretärin 13 km „Heinzelfrei“ hat. Und dann soll’s da noch so einen geben – irgendwo auf St. Helena, der gar satte 14 km geschafft hat. Letzterer aber wohl nur, weil er alle Owner im Umkreis kennt und sich verbittet, daß neue Caches ohne sein Papa-Schlumpf-Thumbs-up gelegt werden (dürfen).

    „Citius, altius, fortius“ hatte einst welche Bedeutung? Ach; neee, das war ja, bevor Sponsoring und Gummiseele-ewig-beständige „Top-Cacher-Listen“ erfunden wurden.
    Ähhh; bin ich gerade in einer Zeitkapsel auf dem falschen Planeten aufgeschlagen?

  5. 10

    ich möchte dringend einwerfen: „wir werden alle sterben!“

  6. 9

    Ich verstehe das Problem nicht … wenn ich eine lupenreine 12km (oder 120km) Homezone haben will, dann grreife ich zur Ignore-Taste!
    KLappt hervorragend ist ist auch noch einfacher als FakeLogs – ich muss nämlich keine Logs schreiben. Einziger Nachteil: Die Staistik geht nicht hoch … aber irgendwas ist halt immer.

  7. 8

    Oder die Aufbesserung der T5 – Statistik, ja es werden leider immer (weniger) mehr ;-)…
    http://www.geocaching.com/geocache/GC3PZ8Y_marmelade-oder-konfiture

    Na ja das Logbuch war ja leider wirklich nur noch Brei :-(.
    Wer weis was es noch alles für Möglichkeiten gibt.

  8. 7

    Das ganze hatte bei uns im Mai 2012 auch schon mal System in unserer Region.

    http://www.geocaching.com/geocache/GC2PT31_kiras-gassirunde

    Das war auch recht dreist.

  9. 6

    @Kocherreiter: Ach soo… der Abgasbeschiss wundert doch eigentlich sowieso niemanden, oder? :lol:

  10. 5

    Mystphi meint wohl VW und die Abgaswerte..

    Was ich hierbei genial finde ist dass der Cache beim Owner zur Wartung war :lachtot:

    Mir ist zwischenzeitlich das was „die Anderen“ treiben sowas von Schnuppe. Ich lösche momentan bis auf 1 oder 2 alle NMs. Die Owner stört es nicht, die nachfolgenden Cacher loggen „zur Not“ per Fotolog weil das Büchlein voll, nass oder weg ist… Es sind alle dem Punktewahn verfallen. Da es so viele ungewartetete Dosen gibt, fällt es doch auch nicht auf wenn jemand bescheisst. Theoretisch kannst du bis Dezember 5000 Caches tief im Wald loggen, denn im Frühjahr sind alle diese Logbücher nicht mehr lesbar oder weg und dir kann keiner was :irre:

  11. 4

    @Mystphi: Wessen Protz-Statistik wurde denn von den Amis pulverisiert? #NeugierigBin #PopcornAnwärm

  12. 3

    Apropos Bescheissen: Ist da nicht in Ammiland gerade ein gestandener Deutscher beim Bescheissen in Flagranti erwischt worden ;) ? Da wird auch keine Rücksicht genommen (und das ist auch gut so). Bescheissen ist eben einfach sch… , egal ob es um Abgaswerte, Steuererklärungen, EMV-Grenzwerte oder eben auch Cachefunde geht.

    … ohne auch nur noch einen einzigen Cache im 12km Radius sehen zu müssen

    (Fettung von mir)
    irgendwie eine völlig verquere Denkweise. Ich freu mich immer, wenn ich genug (für mich) suchbare Caches im 12km Radius vorfinde. Da muss ich dann für eine schöne Dosensuche nicht so ewig weit fahren.

    Viele Grüße
    Gerald

  13. 2

    @Wingertschütz: Wer bescheisst, bescheisst. Das „nur sich selbst“ ist lediglich ein Zugeständnis an die heute vielerorts bemängelte Toleranzlosigkeit.
    Ich habe hier lediglich den „Edding“ ausgepackt, weil ich mir sonst wieder nur das Gejammer anhören muss. Wer bescheisst, bescheisst! Am Ende muss man damit rechnen dass es rauskommt und es irgendwo im www veröffentlicht wird. Wer seine Angelweste nicht beschmutzt haben möchte, soll es entweder lassen oder sich hinterher nicht darüber beschweren, dass die ach so wichtigen „Erfolge“ nichts mehr wert sind… oder hätte man beispielsweise die Dopinggeschichten beim Radsport verheimlichen sollen, damit der arme, arme Lance Armstrong sich weiter heldenhaft fühlen kann und seine Gefühle nicht verletzt werden? :-?

  14. 1

    Dazu fallen mir nur zwei Sachen ein.
    Bei dem Spiel bescheisst man sich nur selbst wenn man bescheisst.
    Und.
    Internet der Pranger der Armen Leute.
    Wobei hier ja alle Namen geschwärzt wurden.
    Sehr löblich.

    Bis bald in Feld unnd Wiese.