Dieser Cache muss archiviert werden!

Dass Caches hin und wieder eine kurze Halbwertszeit haben ist bekannt, manchmal liegt zwischen dem Veröffentlichen und der Archivierung aber nicht einmal ein Tag.
Heute morgen hatte ich eine Notification-Mail zum Publish eines kleinen Multis im Postfach. Ein paar Stunden danach bekam ich auch schon die Mail zur Archivierung. Grund war ein „Needs Archived“-Log hinsichtlich potentieller Werbeabsicht.

Dieser Cache muss archiviert werden, da das „kleine Schild“, von dem die Aufgaben zu lösen sind, ein Werbeplakat ist und ein kommerzielles Angebot einer Privatperson enthält.

Quelle: Log

Angesichts des recht jungen Account des Owners habe ich spontan die Hunderunde verlegt, um mir selbst ein Urteil bilden zu können.
Der folgende, einlaminierte Zettel an der Gartentüre eines Hauses, war die erste und einzige Stage des Caches.

werbung

Meine Begeisterung hielt sich bei diesem Anblick auch in Grenzen und irgendwie konnte ich den NA-Log nachempfinden. Selbst wenn der Owner bestreitet die kleine Sprachschule persönlich zu kennen, so kann man den Werbeaspekt nicht von der Hand weisen.
Doch wo lässt sich in der von zunehmender Werbung geprägten Geocachingwelt die Grenze ziehen?
Touristisch wird Geocaching schon seit geraumer Zeit ausgeschlachtet, die Mehrzahl findet es toll und Groundspeak gibt seinen Segen dazu. Geocaching hat in Bezug auf Werbung Potential, keine Frage. Findige Geschäftemacher haben das vermutlich schon länger erkannt und es dürfte schon den ein oder anderen geschickt ausgelegten Cache geben, bei dem auf weniger plumpe Art und Weise und ohne groß Aufsehen zu erwecken geworben wird. Denn Werbung, ohne dass Groundspeak etwas davon hat, ist auf gc.com schließlich nicht erlaubt.
Bis vor ein paar Jahren kannte man die Leute noch persönlich. Man wäre nicht auf die Idee gekommen, beim cachenden Metzger und seiner Dose vor einem Bäcker von kommerziellem Interesse zu sprechen oder gar die Archivierung zu fordern. In der Zwischenzeit fällt man als Einzelner in der Masse der Geocacher nicht mehr auf und da kann man mit richtig platzierter Werbung seinen Umsatz bestimmt steigern.
Man kann jetzt darüber diskutieren, ob ein  „Needs-Archived“ nötig war oder nicht. Vermutlich hätte ich erst eine freundliche Mail geschrieben und bei zu großer Beratungsresistenz die NA-Keule ausgepackt. Einfach zu schweigen oder es schlicht hinzunehmen, ist aber nicht wirklich das was man als Geocacher tun sollte.

Qui tacet, consentire videtur
(Wer schweigt, scheint zuzustimmen)

Wenn einem irgendetwas missfällt, sauer aufstößt oder ärgert, dann sollte man das auch offen aussprechen. Nichts zu sagen kann zu keiner Veränderung bzw. Verbesserung führen.

Quelle: Gedankendeponie

Eigentlich wollte ich auch noch die Dose suchen*, hatte aber schon nach kürzester Zeit die Schnauze voll von der Buchstaben-Abzähl- und Buchstaben-In-Zahlen-Umwandel-Orgie** und erinnerte mich wieder an die ursprünglich geplante Hunderunde, bei der ich dann noch einen kleinen, bedosten LP besuchen konnte.

*Suchen heißt bei mir nicht zwingend loggen und in dem Fall hätte ich mich nicht für den Punkt prostituiert.
** Kleiner Newbie-Tip

Tags » «

Autor:
Datum: Sonntag, 26. Februar 2012 1:45
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

6 Kommentare

  1. 6

    apropo kommerz:

    was ist wenn ein kneipenbesitzer(cacher) IN SEINER EIGENEN KNEIPE ein event veranstaltet und es selber freischaltet

  2. 5

    Ich schliesse mich Starglider’s Meinung an. Unabhängig davon ob es Werbung ist oder nicht, so ein Zettel ist einfach nicht als Stage geeignet.
    Ob mit einem NA zu scharf geschossen wird ist Ansichtssache. Ich persönlich finde den NA ok. Auch Neucacher sind manchmal beratungsresistent. Der Owner kann ja jederzeit was besseres zusammenbasteln.

  3. 4

    Es sollte für den Owner nun wirklich kein großes Problem sein diesen Multi in kürzester Zeit Guideline-konform umzugestalten. Irgendein Objekt an dem sich irgendwas abzählen oder ablesen lässt wird sich bestimmt schnell finden. Das ist dann hoffentlich auch etwas dauerhafteres.

    Wenn der Owner und der Verfasser dieser Werbung sich nämlich wirklich nicht kennen sollten besteht die Gefahr das dieser Zettel jederzeit durch eine neue Version ersetzt werden könnte.
    Wenn die Sucher dann die alte Formel auf den neuen Text anwenden könnten sie sonstwo landen.

  4. 3

    Ich glaube, nachdem ich beim owner dieser Dose ins Profil gelinst habe, dass das Ganze insgesamt keine Absicht von ihm war. Manchmal weiß man es eben nicht besser, gerade am Anfang mit 10 Dosen innerhalb 2 Wochen auf dem Konto ;-). Vielleicht ist/war wirklich eine klärende email im Vorfeld besser und er hätte das Listiing anschließend entweder selbst überarbeitet, oder die Dose eigenhändig ins Archiv befördert, als den Cache (Newbie) mit einem NA „platt“ zu machen. Andererseits habe ich auch kein Verständnis für den schleichenden Kommerz und die Geldmacherei in unserem Hobby – offensichtlich auch von Seattle toleriert und ausdrücklich gewünscht (Timberland und Co lassen grüßen). Ich erinnere mich dabei an einen Cache bei uns in der Gegend, wo man bei „McDoof“ zum Lösen der Fragen Angaben aus ner Preisliste entnehmen sollte und diese Dose war auch schnell im Archiv – meines Erachtens den Regeln nach zurecht, aber es gilt immer am Anfang eines „NA“ der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit … trotzdem denke ich, gehört dieses Listing, ähnlich wie das geschilderte vom „Mäckes“ ins Archiv …

  5. 2

    Naja ob eine Sprachschule jetzt DAS Werbeobjekt ist…
    Wieviele suchen Dosen bei ADL*, LI*L oder R*WE und sagen nix dazu weil es eben ein schneller Tradipunkt ist.
    Im Gegenteil wer ist nicht noch schnell rein „eben was besorgen“?
    Bei ner Sprachschule würde ich überhaupt nicht auf die Idee kommen es wäre Werbung.
    Oder liegt es am komplizierten Multi? :mrgreen:

  6. 1

    Man könnte auch mal einen Blogartikel darüber schreiben, ob man jeden Newbie-Fehler gleich zu einem Blogartikel aufblasen muss :winken: