Tierische Rettungsaktion II

Nicht nur Siebenschläfer geraten hin und wieder in Not, sondern auch Rehkitze.

rehkitz

…Zum Glück, denn 2 Teammitglieder entdeckten ein junges Rehkitz, welches wohl kurz vorher in einen tiefen Schacht gestürzt war. So wurde die Sucharbeit erst einmal unterbrochen und xxxx stieg hinab, um das arme Tier zu bergen. Tatkräftig von allen unterstützt wurde Bambi befreit und hoffentlich auch bald von seiner Mutter wiedergefunden…

Wie gut, dass es beherzte Geocacher gibt. :bravo: :bravo: :bravo:

Tags » «

Autor:
Datum: Freitag, 10. August 2012 14:10
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

4 Kommentare

  1. 4

    Auf einem Lost Place ist das nicht wirklich möglich, wie man sich vielleicht denken kann. Aber die Owner des entsprechenden Caches haben meines Wissens nach für Abhilfe gesorgt…

  2. 3

    Hoffentlich ist dem Revierverantwortlichen bzw. Grundeigentümer dies auch entsprechend gemeldet worden, damit dieser für eine hinreichende Absicherung des Schachtes sorgen kann.

  3. 2

    Das Kitz war wohl erst vor kurzer Zeit in den über 3 m tiefen Schacht gefallen. Meistens bleiben die Kleinen über Stunden alleine und werden immer von der Mutter wiedergefunden. Sie pfeifen nach ihr wenn sie Hunger haben. Alle Beteiligten trugen Handschuhe und so konnten es auch vermieden werden, dass es einen fremden Geruch annimmt. Unserer Meinung nach besser als es unnötigem Stress beim Transport usw. auszusetzen. :)

  4. 1

    Schön, dass dem Kleinen geholfen wurde. Aber ob es so gut war es wieder in die Freiheit zu lassen? Vielleicht wäre eine Wildauffangstation (beim Tierheim/Tierschutzbund/Jäger fragen) in der Nähe besser gewesen? Wer weiß schon wo das Muttertier abgeblieben ist. Obwohl, das sieht schon recht groß aus, könnte vielleicht auch schon alleine klar kommen…

    Für den guten Willen zumindest :bravo: :D