Challenge vs. Challenge-Cache

Nach diversen Ankündigungen des „tollen neuen Features“ in den letzten Tagen / Wochen stand das heutige Update von geocaching.com ganz im Zeichen der Challenges. Das ist also die Antwort von Groundspeak auf die Forderung der Community nach einer virtuellen Art des Geocachens.
Angesichts manch einer sehenswerten Location, die aus welchen Gründen auch immer nicht bedost werden kann, würde man sich schon eine Art virtuellen Cache wünschen. Wenn Groundspeak die ursprünglichen „Virtuals“ wieder ins Spiel gebracht hätte, wäre das mit ziemlicher Sicherheit extrem ausgeartet. Geocaching 2012, vom Outdoorhobby zum Schreibtisch/Sofa-Sport… oder so. Da sind die Challenges schon etwas angenehmer und die Elitecacher / Top100-Statistikcacher müssen nicht befürchten, vom erstbesten Couchpotatoe punktemäßig überholt zu werden.* Mit Geocaching hat es irgendwie nicht mehr wirklich viel zu tun, denn einen Schatz oder ein geheimes Lager sucht man am Ziel vergebens. Dafür darf man sich dann politisch engagieren oder sonst irgendwelche sinnbefreiten Dinge tun.

challenge_stuttgart

Bildquelle: gc.com

In den nächsten Tage und Wochen werden wir sicherlich mit einem Feuerwerk an „einfallsreichen“ Challenges beglückt. Mal sehen wann es das erste „No-Challenges“-Skript für Greasemonkey gibt, welches sämtliche Hinweise auf das tolle neue Feature von der Webseite tilgt.
Ihr werdet euch jetzt sicher fragen, was der bisherige Artikel mit der Überschrift zu tun hat. Ganz einfach, Challenge-Caches (Achtung, nicht Challenges, sondern Challenge-Caches) gibt es schon seit Abschaffung der Logbedingung. Das war die damalige Antwort von Groundspeak auf den Aufschrei nach der Änderung der Guidelines in Bezug auf Fotologs, etc. pp.
Challenge-Caches müssen als Mystery gelistet werden, es muss quasi vor dem Log etwas vom Geocacher geleistet werden.

Ein Challenge-Cache erfordert, dass der Geocacher eine geocaching-bezogene Qualifikation oder eine Reihe von Qualifikationen erfüllt, bevor der den Challenge-Cache loggen kann.

Quelle: gc-reviewer.de

Wer jetzt auf die Idee kommt, eine Challenge (nicht Challenge-Cache!) einzustellen und einen Challenge-Cache (nicht Challenge) auszulegen, welcher das Erledigen der Challenge (nicht Challenge-Cache) fordert, der hat sich einen wirklich logbaren virtuellen Cache geschaffen. Wenn das von Groundspeak derzeit noch nicht explizit verboten wurde, dürfte es definitiv in den nächsten Tagen in den Guidelines auftauchen. :ugly:
Die Verwendung des Begriffs „Challenge“ ist meiner Meinung nach eher unglücklich gewählt, in etwa wie der Name der Geocachingplattform von Garmin aka Opencaching. Irgendwie wundert mich aber bei Groundspeak langsam wirklich gar nichts mehr, denn selbst das Tradi-Icon wird neuerdings noch für andere Zwecke missbraucht… :doh:

tradi_icon_missbraucht

Bildquelle: Irgendein beliebiges Profil eines Accounts auf gc.com

Wie auch immer, freuet euch und frohlocket! Die von uns geforderten virtuellen Caches aka Challenges (nicht Challenge-Caches) sind da und werden laut Sitting Bull auch nicht wieder verschwinden! :roll:
Ich bin mal gespannt ob es an anderer Stelle ein weniger ignorantes Statement von Jeremy gibt.

*Nachtrag: So wie es aussieht zählen die Challenges doch mit zur Gesamtstatistik… Juchee, endlich ist die Zählerei nutzlos geworden! Challenges – die umweltschonende Art des Statistikcachens (ohne Cache)! :lol:

Tags » «

Autor:
Datum: Donnerstag, 18. August 2011 22:11
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

23 Kommentare

  1. 23

    […] Teil der Plattform, so wie man es damals mit den Challenges (Vorsicht Verwechslungsgefahr, eine Challenge ist kein Challenge-Cache) gehandhabt hat, bis das “Hauptquartier” von diesem toten Pferd gestiegen und lieber […]

  2. 22

    […] 16 Monate nach der Einführung des tollen neuen Features “Challenges”, Groundspeaks Antwort auf den Wunsch nach einer Neuauflage der virtuellen […]

  3. 21

    […] die erste Welle der Empörung verebbt war, wurde es irgendwie ruhig um die Challenges. Genau 10 Wochen sind seit der Einführung der neuen virtuellen Art des Geocaching vergangen, der […]

  4. 20

    Falsch verstanden werden sie auch noch – man soll ein Tier aus einem botanischen fotografieren. Eine Kuh auf der Weide wurde reingestellt. Und erst einmal beanstandet :ugly:

  5. 19

    Entweder die Community nimmt sie an und macht die Challenges (wahrscheinlich – auch wenn jeder schimpft), dann bleiben sie erhalten.

    ODER: Kaum einer macht die Challenges (nach einer anfänglichen Phase, in der sie jeder mal testet) und sie verschwinden wieder…

  6. 18

    Na da muss ich realbaum wirklich recht geben,
    ich bin nun seit gestern Abend wieder im Ländle und schaffe es nicht
    meine Caches zu loggen, da gc.com ständig nicht erreichbar ist!
    Aber ich vermute dass es unter der Woche oder bei Nacht nicht mehr
    so heftig sein wird. :-?

  7. 17

    mal schauen wie lange es die challanges noch gibt…
    so wie gc.com in den letzten tagen „erreichbar“ war hätte groundspeak besser daran getan neue sever zu kaufen. :irre:

  8. 16

    Man muss sich diesem Kram ja nicht anschließen. Wer irgendwann seine 1000 Funde mit virtuellen 800 Challenges voll macht, und nur 200 Dosen gefunden hat, hat sich selbst viel Spaß genommen. Schließlich gibt es hier nichts zu gewinnen, verdienen oder ähnliches. Jeder soll so cachen wie er mag (woher kenne ich da nur…). Wer meint mit virtuellen Caches Spaß zu haben, soll dies tun. Wenn ich eine schöne oder lustige Challenge finde, die mir gefällt und wo ich raus muss um etwas zu machen… warum nicht!?

    Sehr schön finde ich den Gedankenblitz mit den „wirklich logbaren virtuellen Cache“. :mrgreen:

  9. 15

    Ich habe keine Ahnung, was das soll. Mach ich nicht, will ich nicht, begreif ich nicht :wallbash:

  10. 14

    @eles78:
    Ich glaube mit „nicht getrennt gezählt“ wird gemeint,
    dass sie wie ein Statistikpunkt zählen, und nicht ein eigenes Punktesystem
    das bei Null anfängt, besitzen.
    Ich hab bis jetzt noch keinen Challenge (Cache) gemacht.
    Was meinst du mit Fake-Bilder?

  11. 13

    Ich finde die Dinger den absoluten Müll!
    Hab nun 55 davon an der Backe und war noch nichtmal ausm Haus draussen…
    Aber nein – das sind keine virtuals… :irre:
    Nur verstehe ich nicht was ihr alle meint mit „nicht getrennt gezählt“?!
    Bei mir sind die schön separiert von den Caches aufgelistet.
    Und nur die Caches zählen für mich.

    Denke aber auch dass der einzige Weg die Dinger wieder loszuwerden darin besteht sie gnadenlos und völlig sinnfrei in Massen zu legen und zu loggen. :maul:
    Allein die Arbeit was das macht die ganzen ungültigen wieder zu archivieren und dazu noch der ganze Traffic durch die Bilder…
    Und wem macht das schon Freude wenn er was (virtuell) auslegt und es wird nur Fake-Logs geben?

    Durch ignorieren verschwinden sie jedenfalls nicht mehr.
    Denn irgendwer legt auch mal einen bei dir und den machst du dann halt weil warum auch immer…
    Mögen die Spiele beginnen.
    Ich mach irgendwann mal wenn ich Zeit habe die 100 vielleicht noch (und natürlich nur mit Fake-Bildern) voll und dann kann da kommen was will – ich machs NICHT!

  12. 12

    @Robin:
    Da werden sich vermutlich viele Statistikcacher freuen,
    aber der Großteil der Cacher wird vermute ich von der Idee nicht begeistert sein :motz:
    Gruß vom ICE aus!

  13. 11

    @dieIgginger

    wenn ihr recht habt…

    Challenges als Statistikpunkt – tstststssss :irre:

  14. 10

    @DunkleAura: Ich glaube auf andere virtuelle Caches kann man lange warten… ;-)

    When we set out to find a way to bring Virtuals back that would appeal to the community, we determined that the basic idea behind Virtual Caches was “go somewhere, do something.”

    This is what Geocaching Challenges are all about.

    Quelle: Geocaching Challenges – Thanks for the Feedback

  15. 9

    Also ich weiß auch nicht was ich zu den
    Challenges sagen soll.
    Ich hab auch den Sinn noch nicht verstanden
    und bin bis jetzt der Meinung dass es mit
    einem Virtual Cache ziemlich viel gemeinsam hat. O_o

  16. 8

    DieIgginger :bravo: :bravo: :bravo: diese Idee ist gut +1!!

  17. 7

    Meiner Meinung nach sind diese Challenges völlig sinnbefreit. Dann werden diese Dinger auch noch mit den „normalen“ founds gezählt. Was hat das noch mit Geocaching zu tun ????
    Der dicke Programmierer kommt überhaupt nicht mehr vor die Türe :-p

    Wegen mir dürfen die Challenges gerne weiterhin bestehen bleiben aber dann bitte nur, wenn diese auch separat gezählt werden.
    Warum werden diese nicht wie ein Waymark behandelt welche auch separat gezählt werden ?? Ein Waymark ist der der gleiche sch… mit Fotolog :-(

  18. 6

    @DunkleAura: Irgendwie kann ich nicht wirklich eine Aussage dazu finden, dass die Challenges nicht die virtuellen Caches sind. Aber wenn du meinst, dass sie morgen noch einmal ein Extra-Update einspielen um dann endlich die neuen virtuellen Caches zu ermöglichen… O_o Spätestens am Montag werden wir alle schlauer sein, aber an ein Wunder glaub ich bei GS schon lange nicht mehr. ;)

  19. 5

    Super…

    Wieder einer der gar nicht recherchierte. -.-

    Nein, die Challenges sind nicht die Virtuals, die kommen noch immer nach Plan am 20.08.2011 bei der Block Party.

    Lies http://www.geocaching.com/challenges/faq.aspx
    — Quote —
    So is this a virtual geocache with another name?

    Yes and no. Although Challenges can serve as a virtual cache replacement, they offer many more options. You can think of Geocaching Challenges as a combination of virtual, challenge, and locationless caches. The basic idea, „go somewhere, do something,“ can find expression in many different forms.

    Und nur ein vollhonk meint das seien couch caches, die Koordinaten dienen nicht nur der Dekoration. Bei den worldwide challenges sind dagegen keine Koordinaten hinterlegt, welche zur Zeit aber nur GS veröffentlichen kann.

    Gruss

  20. 4

    Jeremy hat im blauen Forum schon vor Tagen geschrieben, dass er die bisherigen „Challenges“ (81-Matrix etc.) doof findet und demnächst abschaffen will. Dann gibts auch keine Verwechslung mehr mit den neuen „Froschkuß-Challenges“

  21. 3

    @Dr. Venkman: Tja, das war im Gegensatz zu „Kiss a frog“ halt keine ordentliche Challenge! :lachtot:

  22. 2

    Schön ist auch ,dass man seine completed Challenges nicht mehr löschen kann, wenn sie mal archiviert sind. So wie hier bei CXCF (Finde einen Cache) http://www.geocaching.com/challenges/view.aspx?cx=CXCF
    Mit dieser Statistik-Leiche, werde ich jetzt wohl leben müssen. :-?

    Bin gespannt wie Clyde von GSAK auf die Challenges reagiert.

  23. 1

    Mein Gott, diese Challenges sind ja der größte Humbug, den Groundspeak uns je vorgesetzt hat. „Kiss a Frog“ Das hat NICHTS mehr mit Geocaching zu tun.
    Zum Glück wird man zu nichts gezwungen, einfach Tunnelblick und weiterhin schöne echte Dosen im Wald suchen.