Kundenzufriedenheit bei Groundspeak

noyntrcSchon vor langer Zeit wollte man das zum Großteil schmerzlich ehrliche Kundenfeedback bei Groundspeak nicht hören und knipste zuerst Get-Satisfaction und anschließend der Neuauflage UserVoice das Licht aus. Nun reist man scheinbar Kosten- und CO2-Neutral – beides Dinge, um die sich der durchschnittliche Amerikaner wenig schert – durch die Weltgeschichte um Feedback durch User-Insight-Spielchen zu erhalten.
Zugegeben, man kann seine Meinung auch im speziell eingerichteten Forum äußern. Allerdings darf man hier nicht zu ehrlich sein, schon manch ein Post fiel hier in der Vergangenheit, wie mir zu Ohren gekommen ist, der Zensur Korrektur zum Opfer.
So leid es mir tut, aber Aussagen wie…

At Geocaching HQ, there is a whole team of folks responsible for making sure we’re building the right tools at the right time to meet the needs of geocachers around the world.

Quelle: Blog von Groundspeak

… ist für mich eher eine Klatsche ins Gesicht. Von den damals brauchbaren Vorschlägen wurde nicht wirklich viel (wenn überhaupt) umgesetzt und schon gar nicht auf Belange der Community geachtet, aber vielleicht ist das nur meine eigene Meinung. Ist der Rest der Groundspeak-Jünger möglicherweise vollauf glücklich und zufrieden mit der Plattform, den in den letzten Jahren umgesetzten Features und der Gesamtleistung von den Jungs & Mädels in Seattle? Eine gute Frage, es wird mal wieder Zeit für eine, bzw. gleich mehrere Umfragen:

Wie ist dein Gesamteindruck zu den Neuerungen der letzten Jahre auf geocaching.com?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Wieviele deiner Ideen/Wünsche sind bis jetzt auf geocaching.com umgesetzt worden?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Wie hoch schätzt du die Wahrscheinlichkeit, dass einer deiner Ideen/Wünsche auf geocaching.com umgesetzt wird?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Wünschst du dir ein Feedbacksystem, ähnlich wie Get-Satisfaction oder UserVoice, wo man das Feedback von allen, offen und transparent einsehen kann?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Wie zufrieden bist du mit der Plattform geocaching.com auf einer Skala von 1 - 10?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Ich bin in Bezug auf Meinungsumfragen kein Experte. Wer mehr als nur Schwarz/Weiß, bzw. Grau, antworten möchte, der darf mit seinem Kommentar hier auch Farbe ins Spiel bringen. Ich danke schon einmal für die hoffentlich angeregte Diskussion, die mir vielleicht das aufzeigt, was ich beim großen Ganzen(?) übersehe. ;)

Tags » «

Autor:
Datum: Dienstag, 1. Dezember 2015 11:48
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:-? 
8) 
:lol: 
:x 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
:roll: 
;) 
:idee: 
:| 
:mrgreen: 
:XD: 
:ugly: 
:freu: 
:freu2: 
:motz: 
:lachtot: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:zensur: 
O_o 
:bravo: 
:pfeif: 
:ja: 
:nein: 
:maul: 
:doh: 
:girl: 
:winken: 
:sm: 
:2Cents: 
:verzweifelt: 
 

10 Kommentare

  1. 10

    […] Angesichts der miserablen Umfrageergebnisse hinsichtlich Kundenzufriedenheit… […]

  2. 9

    […] bei Groundspeak nicht das, was als Nächstes bei Geocaching kam, trotz aller Versprechungen. Die Kundenzufriedenheit glänzt in Seattle eher mit Abwesenheit, aber vielleicht ist die durchschnittliche Leserschaft […]

  3. 8

    Ich finde die Umfrageergebnisse äußerst aufschlussreich und frage mich warum OC in Hinblick auf diese Punkte immer so totgeredet wird. Das was OC am meisten fehlt sind Cacher, die auch ihre Dosen legen. Der Rest scheint ja nicht notwendig zu sein. Wir greifen diesen Blogbeitrag im heutigen OC Talk einmal auf. Danke für diese Vorlage :)

  4. 7

    Vorausschicken möchte ich, dass ich die GS-Seite sehr sehr selten nutze, da ich GSAK nutze und somit die Seite nicht brauche und nicht nutze.
    GSAK wird von GS gefüllt (PQ und/oder API) und dort kann ich dann komfortabel und einfach suchen, loggen, vorbereiten und auf meine Geräte ziehen.

    Ich denke auch, dass die größten Probleme die User sind (siehe z.B. Challenges). Die sind entstanden, weil es immer absurdere Logbedingungen gab und GS versucht hatte (untauglicher Versuch, zugegeben), dies auf „Cache“-bezogene Bedingungen einzuschränken. Raus gekommen sind „Schw…“-Vergleichs-Dosen, die bei mir einen Ehrenplatz auf meiner Ignore-Liste haben.

    Zur Suche (neu) kann ich nix sagen, ich suche halt nur in GSAK, den Messenger brauche ich nicht und nutze ich nicht.
    Mir fällt keine Neuerung der letzten Jahre ein, die mich veranlassen könnte die Seite zu besuchen.
    Doch zwei Neuerung finde ich einen großen Fortschritt:

    Der API-Zugriff aus GSAK; ich würde mir noch mehr Möglichkeiten wünschen, aber ich finde es einen komfortablen Fortschritt.

    und

    Erhöhung der Anzahl der PQs auf 10 mit 1000 Caches pro Tag

    Grüße aus der Pfalz
    Uwe aka UFausLD

  5. 6

    Ich seh das genau wie schimi73. Was ich nicht brauche (z.B. Souvenirs)ist mir egal.

    Den Messenger finde ich gar nicht soooo schlecht. Kann ich doch dem Owner jetzt gleich ein Foto von dem leeren Versteck mit liefern. Und der Owner wiederum kann mir so gleich sagen ob die Dose weg ist oder ich an der falschen Stelle gesucht habe.

    Und was das Feedback und dessen Umsetzung angeht, sollten wir nicht vergessen, daß wir hier nur ein kleiner Teil der weltweiten Cachergemeinde sind und was uns hier wichtig erscheint wird woanders evtl nicht mal war genommen wird.

    Wir sollten uns einfach nicht so wichtig nehmen und uns stattdessen mehr den Dosen widmen. :mrgreen:

  6. 5

    So einen Blödsinn wie Logbedingungen und Challenge“caches“ hat sich nicht Groundspeak ausgedacht sondern die User. ALR sind eine Erfindung der User, Groundspeak hat lediglich festgelegt, daß das Zeuchs als Ratehaken zu listen ist. Als die ALR immer abstruser wurden, haben sie mit den Challenge“caches“ versucht, alles in geordnete Bahnen zu lenken. Die User haben es auch wieder übertrieben und jetzt wird geprüft, wie man mit den Challenge“caches“ weiter umgehen wird.

  7. 4

    G$ ist großartig darin, Dinge die mir unwichtig sind umzusetzen.

  8. 3

    Lieber JR,
    bei allem Verständnis lässt Du eines völlig ausser acht:
    Groundspeak bietet nach wie vor nur die Plattform – das Spiel spielen tun wir! Und wir sind es, die durch unsere Art zu Cachen oder unsere Art Caches zu verstecken das Hobby interessant oder kaputt machen! Ich bin ehrlich, ich will keine Änderungen! Eher weitere Einschränkungen (z.B. Sättigungsregel).
    Challenges, Souvenirs, Gigas, Gagas, Messenger,… scheinbar ist es das was die Masse eben doch will – ergo ist Groundspeak doch ein Erfolgskonzept par excellence! Nur wir, die wir was anderes mit Geocaching verknüpfen sind damit nicht zufrieden. Aber wir sind auch am „Aussterben“, wir werden inzwischen zur Minderheit, zu den letzten Dinosauriern. Die neu zugekommenen Cacher dagegen sind völlig im Glück.
    Und „Moral“oder „Niveau“ wird auch die spannendste Neuerung bei G$ nicht zurück ins Spiel bringen. Das müssen wir schon selbst tun…
    Ich bin ehrlich, je weniger ich mich inzwischen um Groundspeak und seine Jünger oder Feinde kümmere, desto mehr kann ich mich wieder auf das wesentliche im Hobby konzentrieren: Das Suchen von Dosen im Wald. Ob mit oder ohne Souvenir, ob mit oder ohne blinkende Neuerung auf der Seite ist und bleibt mir Wurscht ;)

  9. 2

    @D-Buddi:
    Da bin ich ja ganz bei Dir. Viele der bisherigen „Neuerungen“ haben die Plattform nur verschlimmbessert (letzte Beispiele: Die neue Suchfunktion, der Messenger).

    Viele Grüße
    Gerald

  10. 1

    ich finde es gar nicht so schlimm dass sich auf der Seite wenig tut, so machen die wenigstens nichts kaputt :pfeif: